– Ein Kleinod für Naturliebhaber

Der idyllisch gelegene „Morswiesener Weiher“ im beschaulichen Eifelörtchen Hausten-Morswiesen ist ein Kleinod für alle Naturliebhaber.

Ein echter Geheimtipp!

Insgesamt 6.000 qm Moor- und Sumpffläche wurden hier in den vergangenen Jahren in ein wahres Naturparadies verwandelt.

Der Pächter der Fläche - Erich Klapperich - freut sich über jeden Besucher, der seine mühevolle Arbeit zu schätzen weiß und Ruhe und Erholung in der Natur genießen möchte.
Für seine Aktivitäten wurde Erich Klapperich unter anderem von der Volksbank RheinAhrEifel mit einem Sonderpreis im Rahmen des Wettbewerbs „Zukunftspreis Heimat“ und der RWE als „Held des Alltags“ ausgezeichnet.

Unternehmen Sie einen Spaziergang in diese kleine Parklandschaft und beobachten Sie die Enten bei der Aufzucht ihrer Jungen.
Lassen Sie sich von der herrlichen Blumenwiese oder dem dufteten Kräutergarten verzaubern.
Erfahren Sie mehr über das charakteristische Gestein der Region.
Können Sie ausgewählte typische Baumarten an einer Holzscheibe bestimmen? Nach einem Besuch des „Muschener Weihers“, wie er liebevoll von den Einheimischen genannt wird, sind Sie dazu garantiert in der Lage.

Zahlreiche Sitzmöglichkeiten laden zudem auch Wanderer und Radfahrer zum Rasten und Verweilen ein.

Kurzum: Eine hervorragende Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen und an einem Ort der Ruhe neue Kraft zu tanken.

Anfahrt:
Von Weibern aus der L 83 Richtung Nettetal folgen, Ortsausgang von Hausten-Morswiesen, linksseitig.
Von Mayen aus kurz vor Hausten-Morswiesen rechts ab in einen Feldweg, der zum Weiher führt.

Infos:
Tourist-Info Vulkanregion Laacher See, Tel. 02636-19433, info @ vulkanregion-laacher-see.de
Touristik-Büro Vordereifel, Tel. 02651-800959, tourismus @ vordereifel.de