Die letzte Ruhe im stillen Wald finden - das bietet die Rheinruhe in Bad Breisig. Eine tolle Idee.
Zu Lebzeiten kann man sich schon seinen Baum ausuchen, unter deren Wurzeln man bestattet werden möchte. Bis zu 12 Menschen können dort ihre letzte Ruhestätte finden. Ganze Familien können so ihren Baum für die Ewigkeit finden, denn anders wie auf einem Friedhof gibt es keine auslaufenden Mietzeiten.
Offiziel ist die Rheinruhe ein Friedhofsgelände, aber der Wald bleibt in seinem Ursprung erhalten.

Die Rheinruhe ist an keine Konfession gebunden.

Regelmässig finden Führungen statt, bei denen man die Rheinruhe erkunden kann.

Die Rheinhöhe liegt auf der Augustenhöhe oberhalb des ehemaligen Jugendlagers im Bad Breisiger Stadtwald und erstreckt sich über einen zehn Hektar großen Wald mit rund 920 Bäumen. Sie ist in vier Teilstücke gegliedert: „Solum“, „Pinus“, „Ramus“ und „Corona“. Jeder Baum hat eine Nummer erhalten, so dass die Grabstätte schnell gefunden werden kann.

ERöffnet wurde die Rheinruhe am 08.Dezember 2007.

>>> zur Website der Rheinruhe >>>