Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Artenreiche Wiese: Kreis fördert Honigbrachen

Kreis Ahrweiler

Zweifachnutzen für greeningpflichtige Landwirte
Der Kreis Ahrweiler fördert auch in diesem Jahr Landwirte und Winzer bei der Einsaat von artenreichen Wildblumenmischungen im Rahmen des Projekts „Artenreiche Wiese - Lebensraum für Biene, Schmetterling & Co.. Dabei können greeningpflichtige Landwirte gleich zweifach profitieren: Zum einen wird eine Sondermischung vom Typ „mehrjährige Honigbrachen“ vom Kreis gefördert. Zum anderen erreichen die Landwirte eine höhere ökologische Wertigkeit ihrer Vorrangflächen im Rahmen der Agrarförderung.

 Projekt Artenreiche Wiese: Der Kreis Ahrweiler unterstützt unter anderem Landwirte und Winzer  bei der Einsaat von artenreichen Wildblumenmischungen mit Kreiszuschüssen. Foto: Kreisverwaltung Ahrweiler

 

Sät ein Landwirt Flächen mit Saatgut  vom Typ „mehrjährige Honigbrachen“ ein, werden diese statt mit 1,0 mit dem Faktor 1,5 gewichtet. Beim „Greening“ setzt der Landwirt klima- und umweltschutzförderliche Bewirtschaftungsmethoden ein und weist mindestens 5 Prozent seiner Flächen als ökologische Vorrangflächen aus.

Für den Kreis Ahrweiler wurde speziell eine Sondermischung „Artenreiche Wiese Honigbrache Landkreis Ahrweiler“ entwickelt. Sie ist Bestandt eil der Empfehlungsliste des Kreises Ahrweiler zum Saatgut im Förderprogramm „Artenreiche Wiese“ für bienen- und insektenfreundliche Wiesen im Bereich Landwirtschaft und Weinbau. Die Empfehlungsliste gibt Auskunft darüber, welche Saatgutmischungen zur Anlage von artenreichen Wiesen ausgebracht werden dürfen.

Die Förderung beträgt 100 Prozent der Kosten für entsprechendes Saatgut, maximal 600 Euro pro Hektar, zuzüglich einer Aufwandsentschädigung in Höhe von 100 Euro pro angefangenem Hektar. Die Höchstfördersumme beträgt 1.000 Euro. Voraussetzung für eine Förderung ist eine Betriebsgröße von mindestens einem Hektar. Für Obst- und Weinbau gibt es keine Mindestbetriebsgröße. Die Flächen, für die eine Förderung beantragt wird, müssen im Kreis Ahrweiler liegen.

Seit Herbst 2018 verfolgt der Kreis Ahrweiler mit dem Projekt „Artenreiche Wiese“ das Ziel, mehr biologische Vielfalt und regionstypische Blühflächen, darunter auch Streuobstwiesen, im Kreis anzulegen. Neben Landwirten und Winzern können auch Vereine, Gruppen und Initiativen sowie Ortsgemeinden in den Genuss einer Förderung kommen, wenn sie eine Streuobstwiese oder Blühwiesen mit zertifiziertem Regiosaatgut anlegen. In 2019 wurde im Kreis Ahrweiler eine Fläche von rund 20 Fußballfeldern in artenreiche Wiesen umgewandelt.

Das Antragsformular sowie weitere Informationen zum Förderprogramm und zum Projekt „Artenreiche Wiese“ gibt es online unter www.kreis-ahrweiler.de/artenreiche-wiese oder direkt bei der Kreisverwaltung Ahrweiler, E-Mail Carmen.Gros@kreis-ahrweiler.de, Telefon 02641/975-288.

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

Coronavirus: Keine Neuinfektion im Kreis

Heute gibt es keine Neuinfektion mit dem Coronavirus im Kreis Ahrweiler. Damit verbleibt die Anzahl der mit dem Virus infizierten Personen bei 190. Hinzu kommt ...

Neun Covid-19-Patienten im Krankenhaus behandelt

In den Krankenhäusern des Kreises wurden seit Beginn der Corona-Pandemie insgesamt neun Personen mit einer bestätigten ...

Bund legt Programm zur Stärkung der Kommunen auf

Landrat Dr. Pföhler: Land ist nun bei Altschulden im Wort

Landrat Dr. Jürgen ...

Teilnehmer erfreut über ersten Erfahrungsaustausch

Betreuungsvereine fanden guten Weg für Veranstaltungen in der Corona-Krise Eigentlich hätte der Erfahrungsaustausch für ehrenamtliche, ...

Coronavirus: Keine Neuinfektion im Kreis

  Heute gibt es keine Neuinfektion mit dem Coronavirus im Kreis Ahrweiler. Damit verbleibt die Anzahl der mit dem Virus ...

Visiere ersetzen keine Masken

Land fasst Auslegungshilfe zur Mund-Nasen-Bedeckung neu
Das Tragen von Visieren alternativ zu Mund-Nasen-Bedeckungen (MNB) ist ...

Coronavirus: Eine Neuinfektion im Kreis

  Heute gibt es eine Neuinfektion mit dem Coronavirus aus der Verbandsgemeinde Bad Breisig. Damit steigt die Anzahl der ...

Krise als Chance - Aufbruch Kultur!

Kreis geht in Corona-Zeiten bei der Kulturförderung neue Wege
Die Corona-Pandemie stellt die Kunst und Kultur vor ...

Coronavirus: Eine Neuinfektion im Kreis

  Heute gibt es eine Neuinfektion mit dem Coronavirus aus Bad Neuenahr-Ahrweiler. Damit erhöht sich die Anzahl der mit dem Virus infizierten Personen ...

UWZ Leimbach öffnet am Samstag wieder

Das Umschlag- und Wertstoffzentrum (UWZ) in Leimbach ist ab Samstag, 30. Mai, wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet. Das gibt der ...

Verstöße gegen die Corona-Bekämpfungsverordnung werden geahndet

Die Kreisverwaltung Ahrweiler hat bislang über 240 Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen die 3.-7. ...

Mehr Konflikte in Familien durch die Corona-Pandemie?

Bilanz des Gesundheits- und Jugendamts zu Auswirkungen im sozialen Bereich

Durch die ...

KFZ-Zulassung: Mehr Personal arbeitet Rückstände auf

Zusätzliche Termine und Händlertag sind weitere Sofortmaßnahmen
Die KFZ-Zulassung im Kreis kann derzeit nur ...

Sporthalle des Rheingymnasiums wird energetisch teilsaniert

Kreis stellt Schließfachschränke in kreiseigenen Schulen bereit
Der Werksausschuss des Eigenbetriebes Schul- und ...

Coronavirus: Eine Neuinfektion im Kreis

Heute gibt es eine Neuinfektion mit dem Coronavirus aus Bad Neuenahr-Ahrweiler. Damit erhöht sich die Anzahl der mit dem ...

Corona-Krise auch in Ruanda spürbar

Landrat ruft zu Spenden für Partnerdistrikt Nyaruguru auf
Das Coronavirus hat den afrikanischen Kontinent erreicht. Auch ...

3 User online

Sonntag, 07. Juni 2020

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.5.1.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied