Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 3 Minuten

Aufwärts mit frischen Ideen

Bad Breisig

Nach Einzug in Schultheißen-Haus  eine erste Bilanz
Es geht aufwärts mit dem Heimat- und Museumsverein Bad Breisig. Nicht allein seine von der Stadt angemieteten Räume im altehrwürdigen Schultheißen-Haus in der Biergasse, sondern genauso der neue  Vorstand haben frische Energien freigesetzt. Der Verein beginnt sich zu konsolidieren. Mit inzwischen drei Ausstellungen und neuen Ideen wurden erste vielversprechende Akzente gesetzt. Bürgermeisterin Gabriele Hermann-Lersch, mitbeteiligt an diesem Aufschwung: „Dass die Stadt dem Verein Räume mit einer solch geschichtsträchtigen Adresse zur Verfügung gestellt hat, war genau die richtige Investition.  Ich bin sicher, er wird  seinen angestammten Platz finden in der facettenreichen Vereinslandschaft unserer Heimatstadt.“

Der neue Vorstand ist seit April 2016 im Amt. Die Mitgliederzahl: 22, Tendenz steigend. Neuer Vorsitzender – und damit Nachfolger des Mitbegründers Viktor Ziegler – ist Andreas Windscheif. Die Marschroute des Vorstands: Machbares umsetzen. Und: Die Geschichte von Bad Breisig bietet so viele Anhaltspunkte, dass dem Verein die Themen für Ausstellungen, Präsentationen und Diskussionen so schnell nicht ausgehen dürften. Das klassische Heimatmuseum,  ausgerüstet mit Gebrauchsgegenständen, historischen Waffen und Schmuck, das alte Kulturtechniken übermittelt und vieles mehr: Von der Realisierung eines solchen Angebots hatte man sich im Vorstand sehr rasch verabschiedet. Von dieser Art Heimatmuseum, wie etwa das in Waldorf,  gibt es bereits in der näheren Umgebung etliche, die so gut bestückt sind, dass es nicht noch eines weiteren dieser Art bedürfe.
Mit Andreas Windscheif steht nun eine Person an der Spitze des Bad Breisiger Museumsvereins, dem dieses Metier doch recht vertraut ist. Mit den  Schaufenster-Ausstellungen über Szenen aus dem alten Breisig verdeutlicht er das eine um das andere Mal, wie sehr ihm die Quellenstadt am Herzen liegt.
Das also wird jetzt im größeren Stil im Schultheißen-Haus umgesetzt. Mit Erfolg. Die Themenbereiche der ersten drei Ausstellungen: „Das Kriegsende – und dann?“,  „Burg und Tal Rheineck“ und jetzt „Fotografen sehen Breisig“ haben Eindruck hinterlassen. Durchschnittlich wurden jeweils gut 300 Besucher gezählt, für Ereignisse dieser Art ein durchaus respektables Ergebnis, sind die Ausstellungen doch immer nur samstags und sonntags für drei Stunden (von 14 bis 17 Uhr) geöffnet. Ausreichend Personal garantiert die regelmäßigen Besichtigungszeiten.
Künftig sollen aber nicht nur rein auf Breisig abgestellte Ausstellungen angeboten werden. Schließlich ist der Ort Teil des Breisiger Ländchens, das auf  eine interessante Geschichte zurückblickt. Er liegt am genauso sagenumwobenen wie wirtschaftlich und international bedeutenden Rhein. Hier haben beispielsweise die Templer residiert und die Fürstäbtissinnen aus Essen lange das Leben der Breisiger bestimmt.
„Es gibt noch vieles zu dokumentieren“, sagt Windscheif.  Dabei wird der Ort dann auch in einen größeren geschichtlichen, kulturellen oder aber wirtschaftlichen Zusammenhang gestellt werden.
Die nächsten drei Themenbereiche stehen bereits fest: „Die Geschichte alter Breisiger Häuser“, „Kelten, Römer und Franken“, „Die Rheinschifffahrt“. Glücklich schätzt sich  der Verein, das ihm bei der Aufbereitung seiner Ausstellungen zahlreiche Breisiger Bürger hilfreich zur Seite stehen, etwa – um nur einige wenige zu erwähnen - Militärhistoriker  Wolfgang Gückelhorn und Waldi Fabritius,  unerschöpflicher Quell der Breisiger Geschichte und Geschichten. Genauso tragen Walter Buhr und Kajü Jäger mit ihren trefflichen Fotografien zum Gelingen der Ausstellungen bei. Nicht zu vergessen die große Hinterlassenschaft des Lokalforschers  Carl Bertram Hommen, etwa sein Standardwerk „Das Breisiger Ländchen“.
Bürgermeisterin Gabriele Hermann-Lersch zeigt sich angetan von der Arbeit des Heimat- und Museumsvereins. „Jetzt hat er endlich die passenden Räumlichkeiten, noch dazu in einem passenden Ambiente, um die vielfältigen historischen Aspekte und Ereignisse angemessen zu präsentieren. Und der Besucher kann immer etwas mit nach Hause nehmen, das ihm an Bad Breisig zuvor noch unbekannt war.“

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 23.01.2018  „Die Antwort der Post ist unbefriedigend“

Briefzustellung: Landrat äußert sich besorgt, dass Postgesetz ausgehöhlt wird Mit Skepsis begegnet Landrat ...

new: 22.01.2018 Tolle Erfolge am Ende des Jahres

Pressebericht Turnverein Bad Breisig Ende des Jahres fand in Urmitz die Bezirkseinzelmeisterschaft der Judo Kits U10 und U12 ...

Schulungsinitiative Demenz im Landkreis Ahrweiler

Fünfteiliger Grundkurs ab 21. Februar in Bad Neuenahr-Ahrweiler Demenz ist eine der häufigsten Krankheiten im hohen ...

BAföG-Stelle ein Tag geschlossen

Die BAföG-Stelle der Kreisverwaltung Ahrweiler (Schüler-BAföG und Aufstiegs-BAföG) ist am Dienstag, 30. ...

Agrarförderung: Info-Termin zum eAntrag

Landwirte müssen ihre Anträge auf Agrarförderung vollständig auf elektronischem Weg stellen (eAntrag). Dazu ...

„Unser Dorf“: Anmelden für 2018

Dörfer, Vereine sowie Aktivitäten für Jugend und Familien bewerten und belohnen Die Vorbereitungen für ...

Neues Schuljahr: Bei Engpässen greift Nachmeldeverfahren

Realschulen plus und Gymnasien sowie die IGS Remagen informieren Eltern von angehenden Fünftklässlern Die Informationsveranstaltungen der ...

Verstrickungen auch in 2018 - Wollspenden sind willkommen

Die Strickerinnen vom Strickcafé treffen sich wöchentlich zum Handarbeiten im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr. ...

45.000 Bescheide für Abfallgebühren kommen Ende Januar

Neu: Basisgebühr, Leerungsgebühr und Rückvergütung für Altpapier Ende Januar versendet der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler ...

Viele Bestellungen für Bio- und PLuS-Tonnen: AWB bittet um Geduld

Zwischenzeitlich Restmüll- und Biosäcke benutzen - Infos im Abfallratgeber Beim Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis ...

„Wir freuen uns über jeden Förderantrag“

Jahres-Bilanz 2017 der AW-Förderprogramme: 195.000 Euro für Clubhäuser, Sportgeräte, Schutzhütten, ...

Judokas groß beim Bonsai-Cup

(Pressetext Turnverein Bad Breisig)
Ende 2017 fand in Remagen der internationale Bonsai-Cup statt. In der Klasse U10 setzte ...

Förderprogramm „Wohnen in Orts- und Stadtkernen“ läuft

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Bad Breisig: Das Land Rheinland-Pfalz fördert die Stärkung ...

Schulanmeldung der sogenannten „Kann-Kinder“ im Schuljahr 2018/2019

Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen werden, wenn aufgrund ...

Fundgrube für Gemeindegeschichte in Brohl-Lützing eröffnet

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Die Ortsgemeinde Brohl-Lützing eröffnet unter der ehrenamtlichen ...

AW-Wirtschaftsförderung erweitert Beratungsangebot

Sprechtage zu Förderprogrammen für Firmen - Termine im Kreishaus Die Kreisverwaltung Ahrweiler baut das Serviceangebot ihrer Abteilung für ...

1 User online

Dienstag, 23. Januar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied