Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

„Flüchtlingsarbeit steht auf solidem Fundament“

Kreis Ahrweiler

Kreiszuschüsse für Ökumenische Flüchtlingshilfe, Fachdienst Migration, DRK, Kreisvolkshochschule und Kindertagesstätten

Der Kreis Ahrweiler fördert die Flüchtlingsarbeit auch in diesem Jahr. Vier Organisationen erhalten insgesamt 210.000 Euro an Kreiszuschüssen. Jeweils 20.000 Euro fließen an die Ökumenische Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr, den Fachdienst Migration des Caritasverbands Rhein-Mosel-Ahr und den Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Die Kreisvolkshochschule Ahrweiler (KVHS) erhält 150.000 Euro. Außerdem: In Kindertagesstätten laufen Sprachfördermaßnahmen, an denen auch Flüchtlingskinder teilnehmen; hierfür zahlt der Kreis 900.000 Euro.

Die Flüchtlingshilfe, die Caritas und das DRK kümmern sich mit ihrem hauptamtlichen Personal um die Beratung von Asylbewerbern und Flüchtlinge, helfen ihnen bei der Unterbringung und unterstützen sie bei Vorgängen mit Behörden. Die KVHS bietet erneut Sprachkurse an.

„Unsere Flüchtlingsarbeit steht auf einem breiten und soliden Fundament", erklärt Landrat Dr. Jürgen Pföhler. Dies geschehe durch Beratungen der drei Hilfsorganisationen mit ihrem professionellen Personal, die vielen ehrenamtlichen Helfer in den Städten und Gemeinden sowie die umfangreichen Deutsch- und Integrationskurse der KVHS. Pföhler: „Der zentrale Schlüssel für eine erfolgreiche und rasche Integration ist und bleibt das Erlernen der deutschen Sprache. Die Menschen müssen in die Lage versetzt werden, ihren Alltag zu gestalten - und das geht nur mit Sprachkenntnissen".

Die vom Kreis finanzierten niedrigschwelligen und wohnortnahen KVHS-Sprachkurse dienen dazu, neu ankommenden sowie auf einen Bescheid des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) wartenden Zuwanderern Deutschkenntnisse in einem möglichst frühen Stadium zu vermitteln, und nicht erst mit der Aufnahme in einem vom BAMF finanzierten Integrationskurs. Die KVHS-Kurse - 2016 waren es 50 Maßnahmen mit 440 Flüchtlingen und 6.000 Unterrichtsstunden - finden zwei- bis dreimal wöchentlich dezentral in den Städten und Verbandsgemeinden statt. Der Zuschuss des Kreises ermöglicht ihre ununterbrochene Fortführung.

Die Kindertagesstätten bieten ebenfalls Sprachfördermaßnahmen an. Diese richten sich an deutschsprachige Kinder, solche mit Migrationshintergrund sowie Kinder mit Fluchterfahrung. Die Maßnahmen laufen in 47 der kreisweit 67 Kitas. An den Personalkosten der rund 50 Stellen für interkulturelle Fachkräfte beteiligt sich der Kreis 2017 mit rund 900.000 Euro.

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 21.01.2018 Schulungsinitiative Demenz im Landkreis Ahrweiler

Fünfteiliger Grundkurs ab 21. Februar in Bad Neuenahr-Ahrweiler Demenz ist eine der häufigsten Krankheiten im hohen ...

new: 21.01.2018 BAföG-Stelle ein Tag geschlossen

Die BAföG-Stelle der Kreisverwaltung Ahrweiler (Schüler-BAföG und Aufstiegs-BAföG) ist am Dienstag, 30. ...

new: 21.01.2018 Agrarförderung: Info-Termin zum eAntrag

Landwirte müssen ihre Anträge auf Agrarförderung vollständig auf elektronischem Weg stellen (eAntrag). Dazu ...

new: 21.01.2018 „Unser Dorf“: Anmelden für 2018

Dörfer, Vereine sowie Aktivitäten für Jugend und Familien bewerten und belohnen Die Vorbereitungen für ...

new: 21.01.2018 Neues Schuljahr: Bei Engpässen greift Nachmeldeverfahren

Realschulen plus und Gymnasien sowie die IGS Remagen informieren Eltern von angehenden Fünftklässlern Die Informationsveranstaltungen der ...

new: 21.01.2018 Verstrickungen auch in 2018 - Wollspenden sind willkommen

Die Strickerinnen vom Strickcafé treffen sich wöchentlich zum Handarbeiten im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr. ...

45.000 Bescheide für Abfallgebühren kommen Ende Januar

Neu: Basisgebühr, Leerungsgebühr und Rückvergütung für Altpapier Ende Januar versendet der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler ...

Viele Bestellungen für Bio- und PLuS-Tonnen: AWB bittet um Geduld

Zwischenzeitlich Restmüll- und Biosäcke benutzen - Infos im Abfallratgeber Beim Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis ...

„Wir freuen uns über jeden Förderantrag“

Jahres-Bilanz 2017 der AW-Förderprogramme: 195.000 Euro für Clubhäuser, Sportgeräte, Schutzhütten, ...

Judokas groß beim Bonsai-Cup

(Pressetext Turnverein Bad Breisig)
Ende 2017 fand in Remagen der internationale Bonsai-Cup statt. In der Klasse U10 setzte ...

Förderprogramm „Wohnen in Orts- und Stadtkernen“ läuft

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Bad Breisig: Das Land Rheinland-Pfalz fördert die Stärkung ...

Schulanmeldung der sogenannten „Kann-Kinder“ im Schuljahr 2018/2019

Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen werden, wenn aufgrund ...

Fundgrube für Gemeindegeschichte in Brohl-Lützing eröffnet

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Die Ortsgemeinde Brohl-Lützing eröffnet unter der ehrenamtlichen ...

AW-Wirtschaftsförderung erweitert Beratungsangebot

Sprechtage zu Förderprogrammen für Firmen - Termine im Kreishaus Die Kreisverwaltung Ahrweiler baut das Serviceangebot ihrer Abteilung für ...

Dreckweg-Tag: Akteure können wieder planen

Die Landschaft von Müll befreien - Zeitraum vom 1. Februar bis 30. April Vereine, Gemeinden und Bürger können die kreisweite Saubermachaktion ...

Vollsperrung in Bad Breisig

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Bad Breisig. Im Marienstätterweg in Bad Breisig wird am ...

9 User online

Montag, 22. Januar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied