Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 3 Minuten

ISB fördert im Landkreis Ahrweiler mit 12,4 Millionen Euro

Kreis Ahrweiler

Geschäftsjahr 2016: ISB fördert im Landkreis Ahrweiler mit 12,4 Millionen Euro

Bad Neuenahr-Ahrweiler, 5. April 2017. Im Jahr 2016 hat die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) mit 12,4 Millionen Euro gewerbliche, kommunale und private Kunden im Landkreis Ahrweiler gefördert – 106 Prozent mehr als im Vorjahr. Über die Förderergebnisse im Landkreis berichteten Landrat Dr. Jürgen Pföhler und ISB-Vorstandssprecher Ulrich Dexheimer im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz.

Die Zahlen beweisen nach den Worten von Landrat Dr. Jürgen Pföhler, „dass der Kreis Ahrweiler als Wirtschaftsstandort und als Wohnregion sehr attraktiv ist.“ Die Wirtschaft zeichne sich durch einen gesunden, breiten, mittelständischen Branchenmix aus. Bei den Gewerbeanmeldungen rangiere Ahrweiler seit Jahren auf einem Spitzenplatz in Rheinland-Pfalz. Die Wohnraumförderung wiederum verhelfe vor allem jungen Familien zu eigenen Immobilien. „In beiden Bereichen hilft die Kreisverwaltung mit eingehenden Beratungen den Betrieben und den Bürgern“, so der Landrat.

Wirtschaftsförderung
Im Bereich der Wirtschaftsförderung verzeichnet die ISB im Jahr 2016 im Landkreis Ahrweiler einen Anstieg der Fördervolumina um 163 Prozent auf 9,2 Millionen Euro (Vorjahr 3,5 Millionen Euro) bei 74 Förderzusagen (Vorjahr 37, + 100 Prozent) und hat damit 9 Arbeitsplätze geschaffen und 419 gesichert. „Trotz der Investitionszurückhaltung und des niedrigen Zinsniveaus ein stabiles Ergebnis, das zeigt, dass die Wirtschaftsförderinstrumente der ISB die Bedarfe der Kunden erfassen und wir zusätzliche Wachstumsimpulse für die Wirtschaft im Landkreis geben“, erläuterte Dexheimer.

Einen kräftigen Zuwachs erzielte die Förderbank bei den Investitions- und Betriebsmitteldarlehen für Existenzgründungen und Mittelstand: Mit einem Volumen in Höhe von 7,1 Millionen Euro (+ 108 Prozent) sagte die ISB im Landkreis Ahrweiler 34 Darlehen (Vorjahr: 13, + 161 Prozent) zu. Davon entfallen 8 Zusagen in Höhe 1,9 Millionen Euro (+ 111 Prozent) auf die Finanzierung von Start-ups und 23 Zusagen in Höhe von 4,6 Millionen Euro (+ 83 Prozent) auf den MFP Unternehmerkredit für mittelständische Unternehmen. In der Summe ebenfalls enthalten sind rund 0,6 Millionen Euro, die bei der Europäischen Investitionsbank (EIB) refinanziert wurden. Die ISB arbeitet verstärkt mit der EIB zusammen, um Freiberufler, kleine und mittlere Unternehmen, MidCap-Unternehmen mit sehr günstigen Refinanzierungen flexibel zu unterstützen, Investitionen in Infrastruktur möglich zu machen und eine nachhaltige Kommunalentwicklung zu fördern.

Im Rahmen der Beratungsförderung für Start-ups, der Messe- und Marketingförderung und der Ausbildungsplatzförderung gewährte die ISB im Landkreis Ahrweiler 35 Zuschüsse in Höhe von rund 82.000 Euro (Vorjahr rund 62.000 Euro, + 33 Prozent).

Wohnraumförderung
Im Bereich der Finanzierung von Wohnraum stieg das Förderergebnis im Landkreis Ahrweiler um 28 Prozent. Die ISB förderte im Jahr 2016 38 Wohneinheiten mit einem Volumen von 3,2 Millionen Euro. „Für Wohnungsbaugesellschaften und private Investoren sind die Rahmenbedingungen für Investitionen in den sozialen Wohnungsbau deutlich verbessert worden. Die hohe Nachfrage zeigt, dass im vergangenen Jahr die richtigen Förderanreize gesetzt wurden“, so Dexheimer. Im Rahmen der ISB-eigenen Darlehen Wohneigentum hat die Förderbank im Landkreis Ahrweiler Zusagen in Höhe von 2,6 Millionen Euro ausgesprochen (+ 13 Prozent) für 32 Wohneinheiten.

Das Fördervolumen für bezahlbaren Mietwohnraum im Landkreis stieg im Geschäftsjahr 2016 um 200 Prozent. Mit 0,6 Millionen Euro realisierte die ISB die Schaffung und Modernisierung von 6 Wohnungen. Im Jahr 2016 wurden Tilgungszuschüsse für den Neubau von Mietwohnungen in Höhe von 72.000 Euro gewährt.

Förderergebnis Rheinland-Pfalz
Insgesamt hat die ISB im vergangenen Jahr ein Fördervolumen von 1,9 Milliarden Euro mit 3.123 Zusagen ausgesprochen (+ 9 Prozent). Im Bereich der Finanzierung von Wohnraum stieg das Förderergebnis um 48 Prozent: Insgesamt förderte die ISB im Jahr 2016 1.855 Wohneinheiten mit einem Volumen von 130,1 Millionen Euro. Im Rahmen der Wirtschaftsförderung verzeichnet die ISB im Jahr 2016 einen Rückgang der Fördervolumina um 12 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro (Vorjahr 2,0 Milliarden Euro) bei 1.822 Förderzusagen (Vorjahr 1.615, + 13 Prozent).

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

„Bunkerstraße“ wegen Krötenwanderung gesperrt

Die Verbindungsstraße zwischen Marienthal und Holzweiler ist ab sofort für den Pkw-Verkehr gesperrt. Grund: Die ...

Schule in Adenau: Neue Heizung soll 50 Prozent Energie einsparen

Die Hocheifel-Realschule plus mit der Fachoberschule Adenau erhält eine komplett neue Heizungsanlage. Die ...

Brennholzbestellungen in Waldorf - Öffentliches Losverfahren -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Waldorf: Die Anmeldungen in Waldorf sind erfolgt und die ...

Aufruf zum Einreichen von ehrenamtlichen Bürgerprojekten

Unter dem Motto „weltoffen und regional verwurzelt“ stellt die LAG Rhein-Eifel im Jahr 2018 insgesamt 15.000,- Euro zur Förderung von ...

Firmgruppe aus Altenahr spenden über 400 Euro der „Ahrweiler Tafel“

Im Rahmen der Firmvorbereitung in Altenahr haben 7 Firmlinge 12 Kuchen gebacken, die nach der Sonntagsmesse in Altenahr für ein soziales Projekt ...

Wershofen: Schadstoffsammlung erst in April

Die erste Schadstoffsammlung in Wershofen in diesem Jahr findet am Dienstag, 10. April, statt. Im Abfallratgeber 2018 hat sich ...

Kindertagesstätten: Bis zu 50 Prozent Ganztagsplätze

Kreis Ahrweiler plant dieses Jahr 15 Millionen Euro für die Tagesstätten ein - 511 zusätzliche U3-Plätze ...

Unser Dorf hat Zukunft - Aufruf zur Teilnehme -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Auch im Jahr 2018 wird wieder der Wettbewerb „Unser Dorf hat ...

Unternehmensnachfolge frühzeitig planen

AW-Wirtschaftsinfo erscheint künftig quartalsweise Unternehmensnachfolgen gewinnen immer mehr an Bedeutung, auch im ...

Verwalter für Geschirrmobile gesucht

Wer möchte ein Geschirrmobil verwalten? Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) hält kreisweit zwei dieser Anhänger bereit, die mit ...

Für Heizöltanks gilt die Meldepflicht

Neue Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Alle Heizölanlagen mit mehr als 220 Liter ...

Unterschriftenaktion pro Ahrtalbahn nutzen

Die Online-Unterschriftenaktion des Kreises Ahrweiler zur Ahrtalbahn verbucht aktuell 3.330 Unterschriften von Bürgern. Mit ...

Kreative Bastelideen bereichern ehrenamtliche Seniorenarbeit

Teilnehmerinnen treffen sich erneut am 3. Juli zum Kreativworkshop in Bad Neuenahr
An kreativen Ideen fehlt es nicht. Acht im ...

Sind Firmen fit für die Digitalisierung?

Sprechtag: „Readiness-Check“ ermittelt den Reifegrad Wie weit sind Firmen auf dem Weg zur Digitalisierung? Welche Schritte wollen sie als ...

Vorsprung Digital für Firmen im Kreis Ahrweiler

Kreis und Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern unterzeichnen Kooperationsvereinbarung - Betriebe können kostenfrei zugreifen Firmen im Kreis ...

Heizung, Leuchten, Türen: Firmenaufträge für 133.000 Euro an Kreis-Schulen

Drei Firmenaufträge für Erneuerungsarbeiten an Schulen in Kreisträgerschaft hat der Werksausschuss des ...

3 User online

Dienstag, 17. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied