Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 1 Minute

Illegale Ablagerungen und Aufschüttungen der Gemeinde Dernau beseitigt

Kreis Ahrweiler

Wichtiger Beitrag zum Hochwasserschutz - Überschwemmungsgebiete an der Ahr ausgewiesen

Erdaufschüttungen und sonstige Ablagerungen wie Ast- und Grünschnitt am Ahrufer behindern den Wasserabfluss der Ahr und haben die Hochwassersituation bei den Unwettern im Juni dieses Jahres verschärft. Solche Ablagerungen sind verboten, zumal die gesamte Ahr aus Gründen des Hochwasserschutzes als Überschwemmungsgebiet ausgewiesen ist. Die Ortsgemeinde Dernau wurde mehrfach und zuletzt mit Fristsetzung aufgefordert, die auf ihren Grundstücken festgestellten illegalen Ablagerungen und Aufschüttungen zu beseitigen. Das ist jetzt geschehen.

Am Ahrufer hinter der Steinbergsmühle in Dernau waren illegale Ablagerungen und Aufschüttungen vorgenommen worden, die den Wasserabfluss beim Juni-Hochwasser massiv behinderten. Außerdem war am Sportplatz und an den Tennisplätzen, ebenfalls auf Grundstücken der Gemeinde, Grünschnitt großflächig und illegal abgelagert worden. Dies trug wesentlich dazu bei, dass die Sportflächen im Juni überflutet wurden.

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord in Koblenz (SGD) als Wasserwirtschaftliche Fachbehörde und Obere Wasserbehörde des Landes Rheinland-Pfalz, die Kreisverwaltung Ahrweiler sowie der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler hatten gegenüber der Ortsgemeinde veranlasst, diese Ablagerungen und Aufschüttungen zu beseitigen, was inzwischen geschehen ist. Dies gilt als wichtiger Beitrag zum Hochwasserschutz.

Für die gesamte Ahr, von der Mündung in Sinzig bis zur Kreisgrenze bei Dorsel, sind Bereiche als Überschwemmungsgebiete ausgewiesen. Das hat die SGD 2005 in einer Rechtsverordnung festgesetzt. Das gilt unter anderem für Wiesenflächen zwischen Ehlingen und Heimersheim, zwischen Insul und Schuld sowie Weinbergsflächen zwischen Dernau und Rech.

In den Überschwemmungsgebieten gelten Verbote für die einzelnen Parzellen, die in Karten dargestellt sind: www.sgdnord.rlp.de, „Wasser und Abfall", „Wasser", „Hochwasserschutz", „Überschwemmungsgebiete". Die Verbote betreffen beispielsweise bauliche Anlagen, Ablagerungen, Erdaufschüttungen oder die Ausweisung von Wohn- und Gewerbegebieten. Zweck dieser freizuhaltenden Flächen ist, dass sich die Ahr bei Hochwasser ausbreiten kann. Somit sind Überschwemmungsflächen potenzielle Hochwassergebiete.

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 19.01.2018 45.000 Bescheide für Abfallgebühren kommen Ende Januar

Neu: Basisgebühr, Leerungsgebühr und Rückvergütung für Altpapier Ende Januar versendet der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler ...

Viele Bestellungen für Bio- und PLuS-Tonnen: AWB bittet um Geduld

Zwischenzeitlich Restmüll- und Biosäcke benutzen - Infos im Abfallratgeber Beim Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis ...

„Wir freuen uns über jeden Förderantrag“

Jahres-Bilanz 2017 der AW-Förderprogramme: 195.000 Euro für Clubhäuser, Sportgeräte, Schutzhütten, ...

Judokas groß beim Bonsai-Cup

(Pressetext Turnverein Bad Breisig)
Ende 2017 fand in Remagen der internationale Bonsai-Cup statt. In der Klasse U10 setzte ...

Förderprogramm „Wohnen in Orts- und Stadtkernen“ läuft

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Bad Breisig: Das Land Rheinland-Pfalz fördert die Stärkung ...

Schulanmeldung der sogenannten „Kann-Kinder“ im Schuljahr 2018/2019

Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen werden, wenn aufgrund ...

Fundgrube für Gemeindegeschichte in Brohl-Lützing eröffnet

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Die Ortsgemeinde Brohl-Lützing eröffnet unter der ehrenamtlichen ...

AW-Wirtschaftsförderung erweitert Beratungsangebot

Sprechtage zu Förderprogrammen für Firmen - Termine im Kreishaus Die Kreisverwaltung Ahrweiler baut das Serviceangebot ihrer Abteilung für ...

Dreckweg-Tag: Akteure können wieder planen

Die Landschaft von Müll befreien - Zeitraum vom 1. Februar bis 30. April Vereine, Gemeinden und Bürger können die kreisweite Saubermachaktion ...

Vollsperrung in Bad Breisig

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Bad Breisig. Im Marienstätterweg in Bad Breisig wird am ...

Vollsperrung des Verbindungsweges „Im Lammertal“

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Vollsperrung des Verbindungsweges „Im Lammertal“ ...

Musikalisches Feuerwerk zum Jahreswechsel

Ensemble „Musici di Sayn“ bot festliches Silvesterkonzert in der Abteikirche Bendorf Sayn
Glanzvoll ging das alte ...

Rollentausch: Fotoworkshop für Jugendliche in der OKUJA

Der Arbeitskreis Viktoria lädt Jugendliche ab 14 Jahren zum Fotoworkshop „Rollentausch" mit Christian Lipowski ...

Wer präsentiert AW beim Rheinland-Pfalz-Tag?

Wer möchte den Kreis Ahrweiler beim Rheinland-Pfalz-Tag 2018 vertreten? Das fragt die Kreisverwaltung Ahrweiler. Das ...

Weihnachtsbäume und Grünabfälle werden eingesammelt

Start Mitte Januar – Bitte keine Plastiksäcke rausstellen – Bäume über zwei Meter zersägen Ab ...

Behindertenbeirat lobt Kindertagesstätte St. Hildegard

Kreis veranschlagt 1,2 Millionen Euro für Kinder mit Behinderungen Die Integrative Kindertagesstätte St. Hildegard in Bad Neuenahr-Ahrweiler ist ...

6 User online

Samstag, 20. Januar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied