Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Initiative des Kreises gegen Rindertransporte in "Hochrisikostaaten"

Kreis Ahrweiler

Bundeslandwirtschaftsministerin unterstützt Initiative des Kreises gegen Rindertransporte in "Hochrisikostaaten"
Landrat weist Kritik des Kreisbauernverbands zurück

Die Antwort von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner auf die Initiative von Landrat Dr. Jürgen Pföhler liegt jetzt vor: Die Ministerin ist ebenfalls der Auffassung, dass für den Export lebender Rinder in Drittstaaten schärfere Regelungen, zum Beispiel in Bezug auf Transportzeiten, erforderlich sind.

Wichtig sei zum einen die einheitliche und konsequente Durchsetzung der bestehenden Rechtslage in allen EU-Mitgliedsstaaten, zum anderen müsse das EU-Tierschutztransportgesetz überarbeitet werden. Die Ministerin kündigte an, den Transport in Drittländer zum Gegenstand der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2020 zu machen. Deshalb habe sie sich bereits zusammen mit den Niederlanden, Dänemark, Schweden und Belgien an die Europäische Kommission gewandt.

Pföhler ist erfreut darüber, „dass jetzt Bewegung in die Sache kommt." Denn es dürfe nicht sein, dass Amtsveterinäre Rinder sehenden Auges in die Tierquälerei schicken müssten, so der Landrat. „Der Schutz unserer Tiere darf nicht an den EU-Außengrenzen enden."

Grund für die Haltung der Kreisveterinäre, die sich geweigert hatten, ein für den Transport in den Iran notwendiges Attest auszustellen, war, dass auf dem Lebendtiertransport in bestimmte Drittländer oder spätestens am Zielort erhebliche Verstöße gegen Tierschutzvorgaben zu befürchten seien. Zu den sogenannten Hochrisikostaaten zählen unter anderem die Türkei, der Nahe Osten, der Maghreb, der Irak, der Iran sowie die Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion. So hat beispielsweise das Bayerische Umweltministerium eine Negativliste mit 17 Staaten in Zentralasien, Nordafrika und dem Nahen Osten erstellt. Die vielfach dokumentierten Verstöße reichen von mangelnder Versorgung mit Futter und Wasser sowie fehlenden Ruhepausen über große Hitze oder Kälte auf den tagelangen Transporten bis hin zu massiven Tierquälereien bei betäubungslosen Schlachtungen.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler weist in diesem Zusammenhang die Kritik des Kreisbauern- und Winzerverbandes Ahrweiler zurück: „Die Differenzierung zwischen Zucht- und Schlachttieren geht an der Sache vorbei." Denn auch Zuchttiere werden unter tierschutzwidrigen Bedingungen betäubungslos geschlachtet, wenn sie sich nicht mehr zur Zucht eignen. Berichte der EU-Kommission und von Tierschutzorganisationen belegen darüber hinaus regelmäßige Verstöße gegen die Vorgaben der EU-Tierschutztransportverordnung, etwa überlange Wartezeiten bei Grenzabfertigungen bei großer Hitze sowie fehlende Verlade- und Versorgungsmöglichkeiten.

Natürlich, so der Landrat, habe die Kreisverwaltung Verständnis für die derzeit angespannte Situation der Landwirte. Tatsache sei aber auch, dass der Tierschutz im Grundgesetz verankert sei und beim Export in Hochrisikoländer dringender Handlungsbedarf bestehe. Pföhler appelliert deshalb erneut an den Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, die Verbandsmitglieder über die Transport- und Schlachtbedingungen in Drittländern aufzuklären und dafür zu werben, Rinder für den Export in Hochrisikostaaten nicht zur Verfügung zu stellen.

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 23.08.2019 Neuer Schornsteinfeger im Kehrbezirk Ahrweiler II

Andreas Wagner ist der neue Bezirksschornsteinfegermeister für Teile der Verbandsgemeindeverwaltung Altenahr, der ...

Vierteilige Schulung für ehrenamtliche Betreuer ab 4. September in Bad Neuenahr

Menschen beistehen und ihnen das Leben trotz Alter, Krankheit oder Behinderung lebenswert machen, das wollen Männer und Frauen, die sich in Bad ...

Tafel plus-Projekt: Alt und Jung besuchen Bienen in Lantershofen

Anfang August fand eine generationsübergreifende Ferienaktion für Kinder aus dem Kreis Ahrweiler statt. Zusammen mit Ehrenamtlichen und Senioren aus ...

500 Euro spendet Frauengemeinschaft Löhndorf der „Tafel Ahrweiler“

Ingrid Güttes, Petra Jarzombek und Christa Thiem von der Katholischen Frauengemeinschaft „St. Georg“ Löhndorf besuchten die „Tafel ...

Angebote für Ehrenamtliche aus den Bereichen Ahrweiler, Andernach und Mayen

Caritas-Migrationsdienst und Dekanat Remagen-Brohltal laden ein Auch im 2. Halbjahr 2019 laden der Fachdienst Migration im ...

Ohne Gepäck in den „Urlaub ohne Koffer“

Senioren aus Bad Neuenahr-Ahrweiler erholten sich in der eigenen Stadt Einmal dem Alltag entfliehen ohne Koffer packen und lange Strecken zurücklegen zu ...

Bildungs- und Teilhabepaket: Leistungen erweitert

Das Starke-Familien-Gesetz der Bundesregierung, das seit dem 1. August in Kraft ist, bringt für Familien Verbesserungen ...

Mit Volldampf vom Rhein in die Eifel

Zusätzlicher Dampflokeinsatz beim „Vulkan-Expreß“ Die Brohltalbahn kann kurzfristig einen zusätzlichen Dampflok-Einsatz ...

NABU ruft zum Zählen von Insekten auf

Der Naturschutzbund Deutschland e.V., kurz NABU, ruft unter dem Motto „Zählen, was zählt!" in diesen Tagen ...

Seuchengefahr: Veterinäramt erinnert an Registrierungs- und Impflicht für Geflüg

In Belgien und Luxemburg ist im vergangenen Jahr in mehreren Geflügelhaltungen die Newcastle-Krankheit ausgebrochen, eine ...

140.000 Euro für neue Schulsporthalle in Sinzig-Bad Bodendorf

Der Kreis Ahrweiler steuert rund 140.000 Euro zum Bau der neuen Sporthalle der Grundschule Sinzig-Bad Bodendorf bei. ...

Jugendmigrationsdienst berät junge zugewanderte Menschen

 aus der EU und aus anderen Ländern
Beim Jugendmigrationsdienst (JMD) fallen einem seit Mitte 2015 zuerst Menschen ...

Initiative des Kreises gegen Rindertransporte in "Hochrisikostaaten"

Bundeslandwirtschaftsministerin unterstützt Initiative des Kreises gegen Rindertransporte in ...

Gottvertrauen schenkt innere Gelassenheit:

 Anselm Grün und Nikolaus Schneider im Laacher Forum sprachen über ihre Erfahrungen
Je öfter Pater Anselm ...

Schuleinschreibung für das Schuljahr 2020/21 in Brohl-Lützing

Die Anmeldungen für die Schulanfänger im Schuljahr 2020/21 findet am Freitag, 16.08.2019, Dienstag, 20.08.2019, Mittwoch, 21.08.2019 und Freitag den ...

Online-Angebote des AWB kommen an: Fast 75.000 Nutzungen

Fast 75.000 Mal sind die neuen Online-Angebote des Abfallwirtschaftsbetriebes im Kreis Ahrweiler (AWB) im ersten Halbjahr 2019 ...

8 User online

Sonntag, 25. August 2019

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied