Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Juni-Unwetter: Land erkennt Elementarereignis an und gewährt Finanzhilfen

Kreis Ahrweiler

Antragsfrist dauert einen Monat - Landrat Dr. Jürgen Pföhler: „Finanzielle Unterstützung für die am stärksten Betroffenen“

Das rheinland-pfälzische Innenministerium hat den Antrag von Landrat Dr. Jürgen Pföhler zur Gewährung von Finanzhilfen nach der Verwaltungsvorschrift Elementarschäden (VV Elementarschäden) zu den Juni-Unwetterereignissen im Kreis Ahrweiler formal anerkannt und im Staatsanzeiger Nr. 29 vom 8. August bekannt gemacht. Das hat die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier (ADD) der Kreisverwaltung Ahrweiler mitgeteilt.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler zeigt sich erfreut von der positiven Nachricht über die individuellen Hilfen: „Es ist gelungen, eine finanzielle Unterstützung für die am stärksten Betroffenen zu ermöglichen." Privatgeschädigte, land- und forstwirtschaftliche Betriebe und gewerbliche Betriebe könnten die Finanzhilfe des Landes beantragen.

Wie die ADD mitteilt, sind die Anträge auf Gewährung von Finanzhilfen innerhalb einer Frist von einem Monat (Ausschlussfrist) nach der Bekanntmachung unter Verwendung der entsprechenden Vordrucke bei den zuständigen Verbandsgemeinde- und Stadtverwaltungen bzw. der Gemeindeverwaltung Grafschaft einzureichen. Später gestellte Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden.

Es wird seitens der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion darauf hingewiesen, dass die VV Elementarschäden auf die Notwendigkeit der Eigenvorsorge abstellt, indem sie ausdrücklich versicherbare Elementarschäden von den staatlichen Hilfen ausnimmt. Insoweit werden durch die Bestimmungen der Verwaltungsvorschrift rechtliche Rahmenbedingungen vorgegeben, die als Grundlage für die Prüfung jedes Einzelfalles dienen.

Die Verwaltungsvorschrift richtet sich vorrangig an Geschädigte mit niedrigem Einkommen und Vermögen, weshalb zur Ermittlung der Einkommensgrenze bei Privatpersonen die Bestimmungen der Sozialhilfe herangezogen werden. Bei gewerblichen Betrieben einschließlich Land- und Forstwirtschaft soll der wirtschaftliche Ruin des Betriebes vermieden werden.

Nach der Verwaltungsvorschrift Elementarschäden können Finanzhilfen nach existenzgefährdenden Schäden gewährt werden, die durch ein Elementarereignis von überörtlicher Bedeutung bei einem größeren Personenkreis eingetreten sind. Elementarschäden werden durch außergewöhnliche Elementarereignisse, wie Naturkatastrophen oder widrige Witterungsverhältnisse, verursacht. Schäden werden nur als solche anerkannt, wenn sie nicht versicherbar sind. Landrat Dr. Jürgen Pföhler hatte am 6. Juni bei der ADD als zuständiger Behörde einen Antrag zur Gewährung von Landeshilfen bei Elementarschäden gestellt. Mehr als 800 private und öffentliche Gebäude in den Kommunen im Kreis Ahrweiler wurden durch Starkregenereignisse im Juni beschädigt.

Die entsprechenden Antragsformulare, den Wortlaut der Verwaltungsvorschrift Elementarschäden und weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier unter www.add.rlp.de („Aktuelles", „Elementarschäden"). Auf der Startseite der Kreisverwaltung www.kreis-ahrweiler.de ist ein Button „Infos zu Unwetterschäden" eingerichtet, der eine Verlinkung auf die Internetseite der ADD enthält.

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 23.01.2018  „Die Antwort der Post ist unbefriedigend“

Briefzustellung: Landrat äußert sich besorgt, dass Postgesetz ausgehöhlt wird Mit Skepsis begegnet Landrat ...

new: 22.01.2018 Tolle Erfolge am Ende des Jahres

Pressebericht Turnverein Bad Breisig Ende des Jahres fand in Urmitz die Bezirkseinzelmeisterschaft der Judo Kits U10 und U12 ...

Schulungsinitiative Demenz im Landkreis Ahrweiler

Fünfteiliger Grundkurs ab 21. Februar in Bad Neuenahr-Ahrweiler Demenz ist eine der häufigsten Krankheiten im hohen ...

BAföG-Stelle ein Tag geschlossen

Die BAföG-Stelle der Kreisverwaltung Ahrweiler (Schüler-BAföG und Aufstiegs-BAföG) ist am Dienstag, 30. ...

Agrarförderung: Info-Termin zum eAntrag

Landwirte müssen ihre Anträge auf Agrarförderung vollständig auf elektronischem Weg stellen (eAntrag). Dazu ...

„Unser Dorf“: Anmelden für 2018

Dörfer, Vereine sowie Aktivitäten für Jugend und Familien bewerten und belohnen Die Vorbereitungen für ...

Neues Schuljahr: Bei Engpässen greift Nachmeldeverfahren

Realschulen plus und Gymnasien sowie die IGS Remagen informieren Eltern von angehenden Fünftklässlern Die Informationsveranstaltungen der ...

Verstrickungen auch in 2018 - Wollspenden sind willkommen

Die Strickerinnen vom Strickcafé treffen sich wöchentlich zum Handarbeiten im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr. ...

45.000 Bescheide für Abfallgebühren kommen Ende Januar

Neu: Basisgebühr, Leerungsgebühr und Rückvergütung für Altpapier Ende Januar versendet der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler ...

Viele Bestellungen für Bio- und PLuS-Tonnen: AWB bittet um Geduld

Zwischenzeitlich Restmüll- und Biosäcke benutzen - Infos im Abfallratgeber Beim Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis ...

„Wir freuen uns über jeden Förderantrag“

Jahres-Bilanz 2017 der AW-Förderprogramme: 195.000 Euro für Clubhäuser, Sportgeräte, Schutzhütten, ...

Judokas groß beim Bonsai-Cup

(Pressetext Turnverein Bad Breisig)
Ende 2017 fand in Remagen der internationale Bonsai-Cup statt. In der Klasse U10 setzte ...

Förderprogramm „Wohnen in Orts- und Stadtkernen“ läuft

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Bad Breisig: Das Land Rheinland-Pfalz fördert die Stärkung ...

Schulanmeldung der sogenannten „Kann-Kinder“ im Schuljahr 2018/2019

Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen werden, wenn aufgrund ...

Fundgrube für Gemeindegeschichte in Brohl-Lützing eröffnet

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Die Ortsgemeinde Brohl-Lützing eröffnet unter der ehrenamtlichen ...

AW-Wirtschaftsförderung erweitert Beratungsangebot

Sprechtage zu Förderprogrammen für Firmen - Termine im Kreishaus Die Kreisverwaltung Ahrweiler baut das Serviceangebot ihrer Abteilung für ...

2 User online

Dienstag, 23. Januar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied