Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Juni-Unwetter: Land erkennt Elementarereignis an und gewährt Finanzhilfen

Kreis Ahrweiler

Antragsfrist dauert einen Monat - Landrat Dr. Jürgen Pföhler: „Finanzielle Unterstützung für die am stärksten Betroffenen“

Das rheinland-pfälzische Innenministerium hat den Antrag von Landrat Dr. Jürgen Pföhler zur Gewährung von Finanzhilfen nach der Verwaltungsvorschrift Elementarschäden (VV Elementarschäden) zu den Juni-Unwetterereignissen im Kreis Ahrweiler formal anerkannt und im Staatsanzeiger Nr. 29 vom 8. August bekannt gemacht. Das hat die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier (ADD) der Kreisverwaltung Ahrweiler mitgeteilt.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler zeigt sich erfreut von der positiven Nachricht über die individuellen Hilfen: „Es ist gelungen, eine finanzielle Unterstützung für die am stärksten Betroffenen zu ermöglichen." Privatgeschädigte, land- und forstwirtschaftliche Betriebe und gewerbliche Betriebe könnten die Finanzhilfe des Landes beantragen.

Wie die ADD mitteilt, sind die Anträge auf Gewährung von Finanzhilfen innerhalb einer Frist von einem Monat (Ausschlussfrist) nach der Bekanntmachung unter Verwendung der entsprechenden Vordrucke bei den zuständigen Verbandsgemeinde- und Stadtverwaltungen bzw. der Gemeindeverwaltung Grafschaft einzureichen. Später gestellte Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden.

Es wird seitens der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion darauf hingewiesen, dass die VV Elementarschäden auf die Notwendigkeit der Eigenvorsorge abstellt, indem sie ausdrücklich versicherbare Elementarschäden von den staatlichen Hilfen ausnimmt. Insoweit werden durch die Bestimmungen der Verwaltungsvorschrift rechtliche Rahmenbedingungen vorgegeben, die als Grundlage für die Prüfung jedes Einzelfalles dienen.

Die Verwaltungsvorschrift richtet sich vorrangig an Geschädigte mit niedrigem Einkommen und Vermögen, weshalb zur Ermittlung der Einkommensgrenze bei Privatpersonen die Bestimmungen der Sozialhilfe herangezogen werden. Bei gewerblichen Betrieben einschließlich Land- und Forstwirtschaft soll der wirtschaftliche Ruin des Betriebes vermieden werden.

Nach der Verwaltungsvorschrift Elementarschäden können Finanzhilfen nach existenzgefährdenden Schäden gewährt werden, die durch ein Elementarereignis von überörtlicher Bedeutung bei einem größeren Personenkreis eingetreten sind. Elementarschäden werden durch außergewöhnliche Elementarereignisse, wie Naturkatastrophen oder widrige Witterungsverhältnisse, verursacht. Schäden werden nur als solche anerkannt, wenn sie nicht versicherbar sind. Landrat Dr. Jürgen Pföhler hatte am 6. Juni bei der ADD als zuständiger Behörde einen Antrag zur Gewährung von Landeshilfen bei Elementarschäden gestellt. Mehr als 800 private und öffentliche Gebäude in den Kommunen im Kreis Ahrweiler wurden durch Starkregenereignisse im Juni beschädigt.

Die entsprechenden Antragsformulare, den Wortlaut der Verwaltungsvorschrift Elementarschäden und weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier unter www.add.rlp.de („Aktuelles", „Elementarschäden"). Auf der Startseite der Kreisverwaltung www.kreis-ahrweiler.de ist ein Button „Infos zu Unwetterschäden" eingerichtet, der eine Verlinkung auf die Internetseite der ADD enthält.

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

„Bunkerstraße“ wegen Krötenwanderung gesperrt

Die Verbindungsstraße zwischen Marienthal und Holzweiler ist ab sofort für den Pkw-Verkehr gesperrt. Grund: Die ...

Schule in Adenau: Neue Heizung soll 50 Prozent Energie einsparen

Die Hocheifel-Realschule plus mit der Fachoberschule Adenau erhält eine komplett neue Heizungsanlage. Die ...

Brennholzbestellungen in Waldorf - Öffentliches Losverfahren -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Waldorf: Die Anmeldungen in Waldorf sind erfolgt und die ...

Aufruf zum Einreichen von ehrenamtlichen Bürgerprojekten

Unter dem Motto „weltoffen und regional verwurzelt“ stellt die LAG Rhein-Eifel im Jahr 2018 insgesamt 15.000,- Euro zur Förderung von ...

Firmgruppe aus Altenahr spenden über 400 Euro der „Ahrweiler Tafel“

Im Rahmen der Firmvorbereitung in Altenahr haben 7 Firmlinge 12 Kuchen gebacken, die nach der Sonntagsmesse in Altenahr für ein soziales Projekt ...

Wershofen: Schadstoffsammlung erst in April

Die erste Schadstoffsammlung in Wershofen in diesem Jahr findet am Dienstag, 10. April, statt. Im Abfallratgeber 2018 hat sich ...

Kindertagesstätten: Bis zu 50 Prozent Ganztagsplätze

Kreis Ahrweiler plant dieses Jahr 15 Millionen Euro für die Tagesstätten ein - 511 zusätzliche U3-Plätze ...

Unser Dorf hat Zukunft - Aufruf zur Teilnehme -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Auch im Jahr 2018 wird wieder der Wettbewerb „Unser Dorf hat ...

Unternehmensnachfolge frühzeitig planen

AW-Wirtschaftsinfo erscheint künftig quartalsweise Unternehmensnachfolgen gewinnen immer mehr an Bedeutung, auch im ...

Verwalter für Geschirrmobile gesucht

Wer möchte ein Geschirrmobil verwalten? Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) hält kreisweit zwei dieser Anhänger bereit, die mit ...

Für Heizöltanks gilt die Meldepflicht

Neue Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Alle Heizölanlagen mit mehr als 220 Liter ...

Unterschriftenaktion pro Ahrtalbahn nutzen

Die Online-Unterschriftenaktion des Kreises Ahrweiler zur Ahrtalbahn verbucht aktuell 3.330 Unterschriften von Bürgern. Mit ...

Kreative Bastelideen bereichern ehrenamtliche Seniorenarbeit

Teilnehmerinnen treffen sich erneut am 3. Juli zum Kreativworkshop in Bad Neuenahr
An kreativen Ideen fehlt es nicht. Acht im ...

Sind Firmen fit für die Digitalisierung?

Sprechtag: „Readiness-Check“ ermittelt den Reifegrad Wie weit sind Firmen auf dem Weg zur Digitalisierung? Welche Schritte wollen sie als ...

Vorsprung Digital für Firmen im Kreis Ahrweiler

Kreis und Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern unterzeichnen Kooperationsvereinbarung - Betriebe können kostenfrei zugreifen Firmen im Kreis ...

Heizung, Leuchten, Türen: Firmenaufträge für 133.000 Euro an Kreis-Schulen

Drei Firmenaufträge für Erneuerungsarbeiten an Schulen in Kreisträgerschaft hat der Werksausschuss des ...

3 User online

Mittwoch, 18. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied