Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 3 Minuten

Kölsche Tön beim Ehrenamtstag der Caritas in Maria Laach

Maria Laach

Caritasverband dankte ehrenamtlichen Mitarbeitern mit einer Feier im Klosterforum
200 der insgesamt 500 ehrenamtlichen Caritas-Mitarbeiterinnen und –Mitarbeiter aus den Bereichen Andernach, Mayen und Polch wurden im Klosterforum Maria Laach von Christoph Schmitz begrüßt. „Wir haben sehr gute Hauptamtliche, doch noch wichtiger sind unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, so der Vorsitzendes des Caritasverbandes Rhein-Mosel-Ahr e.V. Und Schmitz dankte den Sponsoren, so auch der Kreissparkasse Mayen sowie Oliver Engels, Direktor Regionalmarkt MayenRhein mit Sitz in Andernach, von der Volksbank RheinAhrEifel eG.

Ein besonderer Dank ging an das Kloster Maria Laach, das die Caritas erneut so herzlich aufgenommen hat. Prior-Administrator Pater Andreas Werner OSB gab diesen Dank zurück, profitiere das Kloster doch in vielfacher Weise von der Caritas, etwa durch die Dienste der Caritas-Sozialstationen. Die Feier der ehrenamtlichen Mitarbeiter war für Christoph Schmitz eine gute Gelegenheit, den neuen Vorsitzenden des Caritasrates vorzustellen. Hugo Nowicki aus Mayen wird das Amt als Vorsitzender des Caritasrates von Pfarrer Helmut Schmidt übernehmen, der sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Caritas-Geschäftsführer Werner Steffens erinnerte an die Weihe von Prälat Franz Josef Gebert, der auch als Weihbischof weiterhin für die Belange der Caritas zuständig ist.

Dann wurden in Maria Laach die langjährig tätigen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Andernach, Mayen, Mendig und Polch, geehrt, ein Dankeschön für die geleistete Arbeit. Die ehrenamtliche Arbeit bei der Caritas ist bunt und vielfältig, vom Projekt „angekommen — angenommen in der Pellenz“ über den Betreuungsverein und „Essen auf Rädern“ in Andernach, den EVA - Entlastungsdienst für verwirrte Menschen und Angehörige in Polch, Mayen und Andernach und den Fachdienst Integration durch Arbeit bis hin zur Kinderstadtranderholung und die „Mayener Tafel“ in Andernach, Mayen und Polch. Die Hauptamtlichen Eveline Harnisch in Vertretung von Claudia Götz, Monika Hessel, Irmgard Hillesheim, Gabriele Meurer, Inge Michels-Proft, Doris Mohr und Uwe Baudenbacher sowie Vorsitzender Christoph Schmitz und Caritas-Geschäftsführer Werner Steffens dankten den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und ehrten 41 Ehrenamtliche für 5, 10, 15 und 20, 25 und 30 Jahre im Dienste der tätigen Nächstenliebe. Für 15 Jahre im Betreuungsverein erhielt Marie-Luisa Büchel aus Kruft die Silberne Ehrennadel der Caritas, Ulrich Willi Schneider aus Kruft wurde für 20 Jahre Tätigkeit im Betreuungsverein geehrt.
„Essen auf Rädern“ der Caritas Andernach ist der älteste Bereich für ehrenamtliche Mitarbeit. Dementsprechend konnte Gerard Lesage für 25 Jahre mit der Goldenen Ehrennadel des Caritasverbandes geehrt werden. Ganze 30 Jahre ist Udo Pianka für „Essen auf Rädern“ tätig und bekam vom Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr ein Weinpräsent mit Weinen von Rhein, Mosel und Ahr überreicht.

Als Top Act genossen die Caritäter im Anschluss den „Bergischen Jung“ Diakon Willibert Pauels, der einen Vortrag voller Humor, Tiefgang, Witz und Ernst bot und dabei auch über seine Depression sprach, die ihn zeitweise aus der Bahn geworfen hatte. Und immer wieder gelang Willibert Pauels die Kurve zum Humor, für ihn tatsächlich ein Heimspiel, „sind die Eifler doch Rheinländer in verschärfter Form“. Dass Humor für Willibert Pauels eine christliche Tugend ist, war zu spüren, ganz im Sinne des von ihm zitierten Pater Brown: „Humor ist Teil der Religion. Nur wer über den Dingen steht, kann sie belächeln.“ Eine Haltung, die auch den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Caritas durch alle Höhen und Tiefen des Lebens hilft. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dankten dem „Bergischen Jung“ mit großem Applaus.
Ein gelungener, heiterer Ehrenamtstag, auch dank des leckeren Büffets, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projekts „Fit für die Pflege“ im Bereich Hauswirtschaft zubereitet hatten. Zum Abschluss dieser schönen Feier sprach die Auszubildende Michelle Bernhard das Nachtgebet.

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 22.01.2018 Tolle Erfolge am Ende des Jahres

Pressebericht Turnverein Bad Breisig Ende des Jahres fand in Urmitz die Bezirkseinzelmeisterschaft der Judo Kits U10 und U12 ...

new: 21.01.2018 Schulungsinitiative Demenz im Landkreis Ahrweiler

Fünfteiliger Grundkurs ab 21. Februar in Bad Neuenahr-Ahrweiler Demenz ist eine der häufigsten Krankheiten im hohen ...

new: 21.01.2018 BAföG-Stelle ein Tag geschlossen

Die BAföG-Stelle der Kreisverwaltung Ahrweiler (Schüler-BAföG und Aufstiegs-BAföG) ist am Dienstag, 30. ...

new: 21.01.2018 Agrarförderung: Info-Termin zum eAntrag

Landwirte müssen ihre Anträge auf Agrarförderung vollständig auf elektronischem Weg stellen (eAntrag). Dazu ...

new: 21.01.2018 „Unser Dorf“: Anmelden für 2018

Dörfer, Vereine sowie Aktivitäten für Jugend und Familien bewerten und belohnen Die Vorbereitungen für ...

new: 21.01.2018 Neues Schuljahr: Bei Engpässen greift Nachmeldeverfahren

Realschulen plus und Gymnasien sowie die IGS Remagen informieren Eltern von angehenden Fünftklässlern Die Informationsveranstaltungen der ...

new: 21.01.2018 Verstrickungen auch in 2018 - Wollspenden sind willkommen

Die Strickerinnen vom Strickcafé treffen sich wöchentlich zum Handarbeiten im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr. ...

45.000 Bescheide für Abfallgebühren kommen Ende Januar

Neu: Basisgebühr, Leerungsgebühr und Rückvergütung für Altpapier Ende Januar versendet der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler ...

Viele Bestellungen für Bio- und PLuS-Tonnen: AWB bittet um Geduld

Zwischenzeitlich Restmüll- und Biosäcke benutzen - Infos im Abfallratgeber Beim Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis ...

„Wir freuen uns über jeden Förderantrag“

Jahres-Bilanz 2017 der AW-Förderprogramme: 195.000 Euro für Clubhäuser, Sportgeräte, Schutzhütten, ...

Judokas groß beim Bonsai-Cup

(Pressetext Turnverein Bad Breisig)
Ende 2017 fand in Remagen der internationale Bonsai-Cup statt. In der Klasse U10 setzte ...

Förderprogramm „Wohnen in Orts- und Stadtkernen“ läuft

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Bad Breisig: Das Land Rheinland-Pfalz fördert die Stärkung ...

Schulanmeldung der sogenannten „Kann-Kinder“ im Schuljahr 2018/2019

Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen werden, wenn aufgrund ...

Fundgrube für Gemeindegeschichte in Brohl-Lützing eröffnet

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Die Ortsgemeinde Brohl-Lützing eröffnet unter der ehrenamtlichen ...

AW-Wirtschaftsförderung erweitert Beratungsangebot

Sprechtage zu Förderprogrammen für Firmen - Termine im Kreishaus Die Kreisverwaltung Ahrweiler baut das Serviceangebot ihrer Abteilung für ...

Dreckweg-Tag: Akteure können wieder planen

Die Landschaft von Müll befreien - Zeitraum vom 1. Februar bis 30. April Vereine, Gemeinden und Bürger können die kreisweite Saubermachaktion ...

2 User online

Dienstag, 23. Januar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied