Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 3 Minuten

Kölsche Tön beim Ehrenamtstag der Caritas in Maria Laach

Maria Laach

Caritasverband dankte ehrenamtlichen Mitarbeitern mit einer Feier im Klosterforum
200 der insgesamt 500 ehrenamtlichen Caritas-Mitarbeiterinnen und –Mitarbeiter aus den Bereichen Andernach, Mayen und Polch wurden im Klosterforum Maria Laach von Christoph Schmitz begrüßt. „Wir haben sehr gute Hauptamtliche, doch noch wichtiger sind unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, so der Vorsitzendes des Caritasverbandes Rhein-Mosel-Ahr e.V. Und Schmitz dankte den Sponsoren, so auch der Kreissparkasse Mayen sowie Oliver Engels, Direktor Regionalmarkt MayenRhein mit Sitz in Andernach, von der Volksbank RheinAhrEifel eG.

Ein besonderer Dank ging an das Kloster Maria Laach, das die Caritas erneut so herzlich aufgenommen hat. Prior-Administrator Pater Andreas Werner OSB gab diesen Dank zurück, profitiere das Kloster doch in vielfacher Weise von der Caritas, etwa durch die Dienste der Caritas-Sozialstationen. Die Feier der ehrenamtlichen Mitarbeiter war für Christoph Schmitz eine gute Gelegenheit, den neuen Vorsitzenden des Caritasrates vorzustellen. Hugo Nowicki aus Mayen wird das Amt als Vorsitzender des Caritasrates von Pfarrer Helmut Schmidt übernehmen, der sich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Caritas-Geschäftsführer Werner Steffens erinnerte an die Weihe von Prälat Franz Josef Gebert, der auch als Weihbischof weiterhin für die Belange der Caritas zuständig ist.

Dann wurden in Maria Laach die langjährig tätigen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Andernach, Mayen, Mendig und Polch, geehrt, ein Dankeschön für die geleistete Arbeit. Die ehrenamtliche Arbeit bei der Caritas ist bunt und vielfältig, vom Projekt „angekommen — angenommen in der Pellenz“ über den Betreuungsverein und „Essen auf Rädern“ in Andernach, den EVA - Entlastungsdienst für verwirrte Menschen und Angehörige in Polch, Mayen und Andernach und den Fachdienst Integration durch Arbeit bis hin zur Kinderstadtranderholung und die „Mayener Tafel“ in Andernach, Mayen und Polch. Die Hauptamtlichen Eveline Harnisch in Vertretung von Claudia Götz, Monika Hessel, Irmgard Hillesheim, Gabriele Meurer, Inge Michels-Proft, Doris Mohr und Uwe Baudenbacher sowie Vorsitzender Christoph Schmitz und Caritas-Geschäftsführer Werner Steffens dankten den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und ehrten 41 Ehrenamtliche für 5, 10, 15 und 20, 25 und 30 Jahre im Dienste der tätigen Nächstenliebe. Für 15 Jahre im Betreuungsverein erhielt Marie-Luisa Büchel aus Kruft die Silberne Ehrennadel der Caritas, Ulrich Willi Schneider aus Kruft wurde für 20 Jahre Tätigkeit im Betreuungsverein geehrt.
„Essen auf Rädern“ der Caritas Andernach ist der älteste Bereich für ehrenamtliche Mitarbeit. Dementsprechend konnte Gerard Lesage für 25 Jahre mit der Goldenen Ehrennadel des Caritasverbandes geehrt werden. Ganze 30 Jahre ist Udo Pianka für „Essen auf Rädern“ tätig und bekam vom Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr ein Weinpräsent mit Weinen von Rhein, Mosel und Ahr überreicht.

Als Top Act genossen die Caritäter im Anschluss den „Bergischen Jung“ Diakon Willibert Pauels, der einen Vortrag voller Humor, Tiefgang, Witz und Ernst bot und dabei auch über seine Depression sprach, die ihn zeitweise aus der Bahn geworfen hatte. Und immer wieder gelang Willibert Pauels die Kurve zum Humor, für ihn tatsächlich ein Heimspiel, „sind die Eifler doch Rheinländer in verschärfter Form“. Dass Humor für Willibert Pauels eine christliche Tugend ist, war zu spüren, ganz im Sinne des von ihm zitierten Pater Brown: „Humor ist Teil der Religion. Nur wer über den Dingen steht, kann sie belächeln.“ Eine Haltung, die auch den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Caritas durch alle Höhen und Tiefen des Lebens hilft. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dankten dem „Bergischen Jung“ mit großem Applaus.
Ein gelungener, heiterer Ehrenamtstag, auch dank des leckeren Büffets, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Projekts „Fit für die Pflege“ im Bereich Hauswirtschaft zubereitet hatten. Zum Abschluss dieser schönen Feier sprach die Auszubildende Michelle Bernhard das Nachtgebet.

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

„Bunkerstraße“ wegen Krötenwanderung gesperrt

Die Verbindungsstraße zwischen Marienthal und Holzweiler ist ab sofort für den Pkw-Verkehr gesperrt. Grund: Die ...

Schule in Adenau: Neue Heizung soll 50 Prozent Energie einsparen

Die Hocheifel-Realschule plus mit der Fachoberschule Adenau erhält eine komplett neue Heizungsanlage. Die ...

Brennholzbestellungen in Waldorf - Öffentliches Losverfahren -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Waldorf: Die Anmeldungen in Waldorf sind erfolgt und die ...

Aufruf zum Einreichen von ehrenamtlichen Bürgerprojekten

Unter dem Motto „weltoffen und regional verwurzelt“ stellt die LAG Rhein-Eifel im Jahr 2018 insgesamt 15.000,- Euro zur Förderung von ...

Firmgruppe aus Altenahr spenden über 400 Euro der „Ahrweiler Tafel“

Im Rahmen der Firmvorbereitung in Altenahr haben 7 Firmlinge 12 Kuchen gebacken, die nach der Sonntagsmesse in Altenahr für ein soziales Projekt ...

Wershofen: Schadstoffsammlung erst in April

Die erste Schadstoffsammlung in Wershofen in diesem Jahr findet am Dienstag, 10. April, statt. Im Abfallratgeber 2018 hat sich ...

Kindertagesstätten: Bis zu 50 Prozent Ganztagsplätze

Kreis Ahrweiler plant dieses Jahr 15 Millionen Euro für die Tagesstätten ein - 511 zusätzliche U3-Plätze ...

Unser Dorf hat Zukunft - Aufruf zur Teilnehme -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Auch im Jahr 2018 wird wieder der Wettbewerb „Unser Dorf hat ...

Unternehmensnachfolge frühzeitig planen

AW-Wirtschaftsinfo erscheint künftig quartalsweise Unternehmensnachfolgen gewinnen immer mehr an Bedeutung, auch im ...

Verwalter für Geschirrmobile gesucht

Wer möchte ein Geschirrmobil verwalten? Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) hält kreisweit zwei dieser Anhänger bereit, die mit ...

Für Heizöltanks gilt die Meldepflicht

Neue Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Alle Heizölanlagen mit mehr als 220 Liter ...

Unterschriftenaktion pro Ahrtalbahn nutzen

Die Online-Unterschriftenaktion des Kreises Ahrweiler zur Ahrtalbahn verbucht aktuell 3.330 Unterschriften von Bürgern. Mit ...

Kreative Bastelideen bereichern ehrenamtliche Seniorenarbeit

Teilnehmerinnen treffen sich erneut am 3. Juli zum Kreativworkshop in Bad Neuenahr
An kreativen Ideen fehlt es nicht. Acht im ...

Sind Firmen fit für die Digitalisierung?

Sprechtag: „Readiness-Check“ ermittelt den Reifegrad Wie weit sind Firmen auf dem Weg zur Digitalisierung? Welche Schritte wollen sie als ...

Vorsprung Digital für Firmen im Kreis Ahrweiler

Kreis und Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern unterzeichnen Kooperationsvereinbarung - Betriebe können kostenfrei zugreifen Firmen im Kreis ...

Heizung, Leuchten, Türen: Firmenaufträge für 133.000 Euro an Kreis-Schulen

Drei Firmenaufträge für Erneuerungsarbeiten an Schulen in Kreisträgerschaft hat der Werksausschuss des ...

2 User online

Montag, 16. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied