Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 3 Minuten

„Krieg bedeutet Ausgeliefertsein, Schutzlosigkeit, Not und Chaos“

Kreis Ahrweiler

Zeitzeugen präsentieren beeindruckende Ausstellung im Kreishaus Ahrweiler
Die Ausstellung „Die vergessene Generation – Kriegskinder zeigen ihre Geschichte(n)“ im Foyer der Kreisverwaltung Ahrweiler präsentiert Erfahrungen jener Generation, deren Kindheitserinnerungen vom II. Weltkrieg überschattet sind. Gerade in Zeiten von Krieg, Flucht und Vertreibung sei es wichtig, „die Generation zu hören, die das erlebt hat“, betonte Landrat Dr. Jürgen Pföhler, der die gemeinsame Ausstellung von Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. und vom Kreis Ahrweiler vorstellte und die Zeitzeugen sowie Caritas-Geschäftsführer Richard Stahl und Caritas-Mitarbeiterin Mechthild Haase von der Beratungs- und Koordinierungsstelle Ehrenamt herzlich begrüßte. Mechthild Haase hatte vor einigen Jahren Gesprächsreihen in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Remagen und Adenau initiiert. Daraus entstanden sind Zeitzeugenprojekte, so auch die Adenauer Gruppe, 2015 mit dem Innovationspreis aus dem Förderprogramm des Kreises Ahrweiler für Senioren ausgezeichnet. Bundesweit verkauft und in die bereits vierte Auflage ging das Kochbuch „Blick in Mutters Kochbuch zu Hungerzeiten“.

Für die Ausstellung in der Kreisverwaltung haben Kriegskinder ihre Erfahrungen auf großen Plakaten in Text und Bild zusammengefasst, ein befreiender Akt, endlich das lange Schweigen zu brechen. Vier Kriegskinder berichten seit sechs Jahren in Schulklassen von der schlimmen Zeit. Immer zu zweit erzählen sie den Schülerinnen und Schülern authentisch vom Krieg und vom Zeitraum um 1945 im Nachkriegsdeutschland. Zur Ausstellungseröffnung referierten Friedel Besser, Anneliese Dockter, Gertrud Heckmann, Gisela Schmütz, Dieter Caffine und Eberhard Schimansky über ihre Kindheitserfahrungen, während Mechthild Haase den Part der leider erkrankten Helene Seuter übernahm. Krieg, Flucht und Vertreibung, Hunger und Kinderlandverschickung kamen zur Sprache. Schlimme Bombenangriffe überlebte Anneliese Dockter im Luftschutzbunker: „Wir hörten die Bomber über uns, dann Einschläge von Bomben, die zeitlich immer enger aufeinander folgten. Dann bebte das Haus, Mörtel und Steine flogen, Staub nahm uns die Sicht. Wir husteten, weil wir keine Luft bekamen. ‚Raus hier‘, schrie jemand. Mein Vater nahm mich auf die Schultern und trug mich über Schutt, Steine und heruntergestürzte Balken auf den Hof.“ Auch Friedel Besser erzählte von massiven Bombenan¬griffen, „1942 schon serienweise. Ich sah Tote und Verletzte. Die verletzten und blutenden Menschen lösten bei mir große Panik aus. Der Tod wurde für mich gegenwärtig. Wenn die Sirene ging, bekam ich Angst. Krieg bedeutet für mich vor allem Ausgeliefertsein, Schutzlosigkeit, Not und Chaos.“
Bei den Berichten der Zeitzeugen hätte man eine Stecknadel fallen hören können. Gespannt lauschten den Ausführungen auch die Schülerinnen und Schüler der Philipp Freiherr von Boeselager Realschule plus, der Realschule Calvarienberg und von der Berufsbildenden Schule des Landkreises Ahrweiler (BBS) – Bereich Altenpflege. Gerade für in der Altenpflege Tätige ist es wichtig, mehr über das Leben der von ihnen gepflegten Menschen zu wissen. Mechthild Haase will die Berichte ergänzend im Geschichtsunterricht verortet wissen, „denn die schmerzlichen Erfahrungen müssen im Kontext des von Deutschland entfachten Krieges gesehen werden.“
Die hochspannende Ausstellung kann bis zum 31. Mai zu den Öffnungszeiten der Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24 - 30, besucht werden.
Außerdem gibt es für alle Bürger am Montag, 22. Mai 2017, um 14:30 Uhr die Sonderveranstaltung „Kriegskinder erzählen ihre Geschichten“, die am Montag, 29. Mai 2017, um 10:30 Uhr speziell für Schulklassen wiederholt wird.

Weitere Infos:

Mechthild Haase
Caritas Ahrweiler
Telefon: 02641 / 75 98 60

Marita Cwik-Rosenbach
Kreisverwaltung Ahrweiler
Telefon: 02641 / 975 586

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

„Bunkerstraße“ wegen Krötenwanderung gesperrt

Die Verbindungsstraße zwischen Marienthal und Holzweiler ist ab sofort für den Pkw-Verkehr gesperrt. Grund: Die ...

Schule in Adenau: Neue Heizung soll 50 Prozent Energie einsparen

Die Hocheifel-Realschule plus mit der Fachoberschule Adenau erhält eine komplett neue Heizungsanlage. Die ...

Brennholzbestellungen in Waldorf - Öffentliches Losverfahren -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Waldorf: Die Anmeldungen in Waldorf sind erfolgt und die ...

Aufruf zum Einreichen von ehrenamtlichen Bürgerprojekten

Unter dem Motto „weltoffen und regional verwurzelt“ stellt die LAG Rhein-Eifel im Jahr 2018 insgesamt 15.000,- Euro zur Förderung von ...

Firmgruppe aus Altenahr spenden über 400 Euro der „Ahrweiler Tafel“

Im Rahmen der Firmvorbereitung in Altenahr haben 7 Firmlinge 12 Kuchen gebacken, die nach der Sonntagsmesse in Altenahr für ein soziales Projekt ...

Wershofen: Schadstoffsammlung erst in April

Die erste Schadstoffsammlung in Wershofen in diesem Jahr findet am Dienstag, 10. April, statt. Im Abfallratgeber 2018 hat sich ...

Kindertagesstätten: Bis zu 50 Prozent Ganztagsplätze

Kreis Ahrweiler plant dieses Jahr 15 Millionen Euro für die Tagesstätten ein - 511 zusätzliche U3-Plätze ...

Unser Dorf hat Zukunft - Aufruf zur Teilnehme -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Auch im Jahr 2018 wird wieder der Wettbewerb „Unser Dorf hat ...

Unternehmensnachfolge frühzeitig planen

AW-Wirtschaftsinfo erscheint künftig quartalsweise Unternehmensnachfolgen gewinnen immer mehr an Bedeutung, auch im ...

Verwalter für Geschirrmobile gesucht

Wer möchte ein Geschirrmobil verwalten? Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) hält kreisweit zwei dieser Anhänger bereit, die mit ...

Für Heizöltanks gilt die Meldepflicht

Neue Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Alle Heizölanlagen mit mehr als 220 Liter ...

Unterschriftenaktion pro Ahrtalbahn nutzen

Die Online-Unterschriftenaktion des Kreises Ahrweiler zur Ahrtalbahn verbucht aktuell 3.330 Unterschriften von Bürgern. Mit ...

Kreative Bastelideen bereichern ehrenamtliche Seniorenarbeit

Teilnehmerinnen treffen sich erneut am 3. Juli zum Kreativworkshop in Bad Neuenahr
An kreativen Ideen fehlt es nicht. Acht im ...

Sind Firmen fit für die Digitalisierung?

Sprechtag: „Readiness-Check“ ermittelt den Reifegrad Wie weit sind Firmen auf dem Weg zur Digitalisierung? Welche Schritte wollen sie als ...

Vorsprung Digital für Firmen im Kreis Ahrweiler

Kreis und Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern unterzeichnen Kooperationsvereinbarung - Betriebe können kostenfrei zugreifen Firmen im Kreis ...

Heizung, Leuchten, Türen: Firmenaufträge für 133.000 Euro an Kreis-Schulen

Drei Firmenaufträge für Erneuerungsarbeiten an Schulen in Kreisträgerschaft hat der Werksausschuss des ...

4 User online

Mittwoch, 18. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied