Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Ökumenische Flüchtlingshilfe im Dialog mit gläubigen Muslimen

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Fortbildung über Interkulturelle Kompetenz im Umgang mit muslimischen Flüchtlingen

Ein besonderes Seminar zum Thema Islam fand im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr statt. Werner Rex, Vorsitzender der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V., hatte die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer im Kreis Ahrweiler eingeladen. Er begrüßte die Gäste zu einem Austausch über Herausforderungen in der Arbeit mit Geflüchteten aus muslimisch geprägten Ländern. Prof. Dr. Magdalena Stülb vom RheinAhrCampus Remagen, Ethnologin und Expertin für Interkulturelle Kompetenz, stellte den Sachverhalt aus wissenschaftlicher Sicht dar. Authentische Einblicke in das religiöse Leben von Muslimen erhielten die Teilnehmer von Ghazel Wahisi und Mohamad Loulou, die über ihre Glaubenspraxis im täglichen Leben berichteten.

Ghazel Wahisi kam 1980 als Flüchtlingskind nach Deutschland und ist heute Vorsitzende der Frauen-Union Grafschaft und stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins Ahrweiler Freiheitswochen e.V. Beruflich managt sie die Arztpraxis ihres Ehemannes. Als Muslimin, Religionswissenschaftlerin und Soziologin sprach Ghazel Wahisi offen über ihren Glauben – das Gebet und die Einhaltung religiöser Vorschriften – und wie sie diesen in ihrem Alltag in Deutschland lebt. Wahisi betonte, wie froh und dankbar sie sei, als Flüchtling in Deutschland aufgenommen worden zu sein. 2015 floh Mohamad Loulou von Syrien nach Deutschland. Sein bisheriges Studium der Zahnmedizin, das er infolge der Kriegswirren nicht beenden konnte, wurde in Deutschland nicht anerkannt, die Hürden zur Fortsetzung waren zu hoch. Deshalb beginnt Mohamad Loulou noch einmal ganz neu als Student der Medizin-Technik am RheinAhrCampus Remagen. Mohamad Loulou beschrieb, wie Krieg und Flucht zu einer Lebens- und Sinnkrise geführt hatten und er dadurch in Bad Neuenahr zum Islam gefunden hat. Ghazel Wahisi und Mohamed Loulou erteilten allen Aufrufen zur Gewalt eine klare Absage und nannten das, was islamistische Terroristen als „Djihad„  bezeichnen, eine Fehlform und Missbrauch des Islam. Moderiert von Maria Müller, ÖFH, berichteten die anwesenden Flüchtlingshelfer von eigenen, teilweise irritierenden Erlebnissen, Beispiele strikter Rollenverteilung zwischen Mann und Frau in syrischen Familien oder vom Tragen des Kopftuchs in Gegenwart eines Mannes. Prof. Dr. Magdalena Stülb stellte heraus, dass es normal sei, angesichts von Ungewohntem und Fremdem abwehrend oder besorgt zu reagieren. Wichtig sei, sich die Befremdung bewusst zu machen, Fragen zu stellen und zuzuhören. Auch sich selbst zu reflektieren, Einfühlungsvermögen, Wissen und Erfahrung tragen wesentlich dazu bei, dass Menschen trotz aller Verschiedenheit in einen erfolgreichen Dialog kommen. Werner Rex dankte allen Anwesenden für den gelungenen Abend, der wiederholt werden müsse. Der Wunsch, dabei auch Vertreter der Moscheegemeinde von Bad Neuenahr einzubeziehen, wurde geäußert. Die Veranstaltung mit ihrem lebendigen Austausch, sensiblen Fragen und dem konstruktiven Umgang mit kulturellen Hürden hat gezeigt: Mit Interkultureller Kompetenz bleibt man im Gespräch.

Ökumenische Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V.
Mehrgenerationenhaus
Weststraße 6
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
02641 / 3029555
0178 / 8682224
Kontaktformular auf der Homepage:
www.oefh-aw.de

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 23.01.2018  „Die Antwort der Post ist unbefriedigend“

Briefzustellung: Landrat äußert sich besorgt, dass Postgesetz ausgehöhlt wird Mit Skepsis begegnet Landrat ...

new: 22.01.2018 Tolle Erfolge am Ende des Jahres

Pressebericht Turnverein Bad Breisig Ende des Jahres fand in Urmitz die Bezirkseinzelmeisterschaft der Judo Kits U10 und U12 ...

Schulungsinitiative Demenz im Landkreis Ahrweiler

Fünfteiliger Grundkurs ab 21. Februar in Bad Neuenahr-Ahrweiler Demenz ist eine der häufigsten Krankheiten im hohen ...

BAföG-Stelle ein Tag geschlossen

Die BAföG-Stelle der Kreisverwaltung Ahrweiler (Schüler-BAföG und Aufstiegs-BAföG) ist am Dienstag, 30. ...

Agrarförderung: Info-Termin zum eAntrag

Landwirte müssen ihre Anträge auf Agrarförderung vollständig auf elektronischem Weg stellen (eAntrag). Dazu ...

„Unser Dorf“: Anmelden für 2018

Dörfer, Vereine sowie Aktivitäten für Jugend und Familien bewerten und belohnen Die Vorbereitungen für ...

Neues Schuljahr: Bei Engpässen greift Nachmeldeverfahren

Realschulen plus und Gymnasien sowie die IGS Remagen informieren Eltern von angehenden Fünftklässlern Die Informationsveranstaltungen der ...

Verstrickungen auch in 2018 - Wollspenden sind willkommen

Die Strickerinnen vom Strickcafé treffen sich wöchentlich zum Handarbeiten im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr. ...

45.000 Bescheide für Abfallgebühren kommen Ende Januar

Neu: Basisgebühr, Leerungsgebühr und Rückvergütung für Altpapier Ende Januar versendet der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler ...

Viele Bestellungen für Bio- und PLuS-Tonnen: AWB bittet um Geduld

Zwischenzeitlich Restmüll- und Biosäcke benutzen - Infos im Abfallratgeber Beim Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis ...

„Wir freuen uns über jeden Förderantrag“

Jahres-Bilanz 2017 der AW-Förderprogramme: 195.000 Euro für Clubhäuser, Sportgeräte, Schutzhütten, ...

Judokas groß beim Bonsai-Cup

(Pressetext Turnverein Bad Breisig)
Ende 2017 fand in Remagen der internationale Bonsai-Cup statt. In der Klasse U10 setzte ...

Förderprogramm „Wohnen in Orts- und Stadtkernen“ läuft

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Bad Breisig: Das Land Rheinland-Pfalz fördert die Stärkung ...

Schulanmeldung der sogenannten „Kann-Kinder“ im Schuljahr 2018/2019

Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen werden, wenn aufgrund ...

Fundgrube für Gemeindegeschichte in Brohl-Lützing eröffnet

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Die Ortsgemeinde Brohl-Lützing eröffnet unter der ehrenamtlichen ...

AW-Wirtschaftsförderung erweitert Beratungsangebot

Sprechtage zu Förderprogrammen für Firmen - Termine im Kreishaus Die Kreisverwaltung Ahrweiler baut das Serviceangebot ihrer Abteilung für ...

1 User online

Dienstag, 23. Januar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied