Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Patientenverfügung aus medizinischer und juristischer Sicht

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Arzt und Jurist informierten in Bad Neuenahr-Ahrweiler
In jeder Hinsicht erhellend war der Abend in der Katholischen Familienbildungsstätte Bad Neuenahr-Ahrweiler. Hierzu hatten der Betreuungsverein der Evangelischen Kirchengemeinden in der Rhein-Ahr-Region im Diakonischen Werk und der SKFM – Katholischer Verein für Soziale Dienste für den Landkreis Ahrweiler e.V. zwei Referenten unterschiedlicher Fachgebiete eingeladen: Dr. Eckehardt Louen von der Palliativ-Station des Krankenhauses Maria Stern in Remagen und Rechtsanwalt David Schnöger. Die Moderatoren, Uwe Moschkau vom Diakonischen Werk und Ralph Seeger vom SKFM, freuten sich, 72 interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer begrüßen zu können.

Medizin und Jurisprudenz trafen sich mit (von links) David Schnöger, Dr. Eckehardt Louen, Uwe Moschkau, und Ralph Seeger, die das Thema aus ihrer jeweiligen fachlichen Sicht darstellten.

Über die formaljuristischen Voraussetzungen, damit eine Patientenverfügung auch anerkannt werden kann, informierte David Schnöger, der die gesetzlichen Grundlagen erläuterte und die nötigen juristischen Voraussetzungen nannte. Dabei stellte der Rechtsanwalt klar, dass Ehepartner und pflegende Angehörige nicht automatisch Entscheidungsbefugnis erhalten. Deshalb sei es wichtig, gewünschten Personen im Vorfeld die Entscheidungsbefugnis zu erteilen. Um eine Patientenverfügung rechtswirksam zu verfassen, bedarf es grundsätzlicher Voraussetzungen, wie das jüngste BGH-Urteil gezeigt hat, über das Rechtsanwalt David Schnöger ergänzend sprach. Demnach muss eine Patientenverfügung konkret formuliert sein. Dabei können die Betreuungsvereine helfen. Ganz in diesem Sinne erläuterte Uwe Moschkau, welche Krankheitssituationen konkret und wie beschrieben werden sollten. So sei es wichtig, Behandlungswünsche dezidiert zu formulieren, sodass diese vom behandelnden Arzt im Notfall auch umgesetzt werden könnten.
Im Anschluss stellte Dr. Eckehardt Louen das Thema Patientenverfügung aus ärztlich-medizinischer Sicht dar und verdeutlichte seinen Standpunkt durch eigene praktische Erfahrungen im Krankenhausalltag als Palliativmediziner.
Als dritter Redner gab Ralph Seeger praktische Hinweise und Hilfestellungen zur Erstellung einer schriftlichen Patientenverfügung und riet den Zuhörern: „Eine Patientenverfügung wird nicht einsam im stillen Kämmerlein erstellt. Besprechen Sie mit Ihren Angehörigen, Freunden und Bekannten, welche Behandlung Sie am Ende Ihres Lebens wünschen, etwa bei einer tödlich verlaufenden Krankheit. Es ist gut, wenn das Umfeld Ihren Standpunkt kennt. Außerdem hilft die Diskussion möglicherweise auch den Ihnen nahestehenden Personen, selbst über eine Patientenverfügung nachzudenken.“
Die Zuhörer fanden es sehr gut und informativ, das Thema mit seinen medizinischen und rechtlichen Aspekten gleich von zwei Seiten zu beleuchten. Auch die praktischen Erfahrungen eines Arztes gaben ihnen wichtige Hinweise an die Hand.

Der Betreuungsverein der Diakonie und der SKFM sind immer für die Menschen da und stehen bei Fragen zum Thema Parientenverfügung jederzeit zur Verfügung:

•    SKFM – Katholischer Verein für Soziale Dienste für den Landkreis Ahrweiler e.V.; Telefon: 0 26 41/20 12 78 Homepage: www.skfm-ahrweiler.de

•    Betreuungsverein der Evangelischen Kirchengemeinden in der Rhein-Ahr-Region im Diakonischen Werk, Telefon: 02641/32 83
Homepage:
www.betreuungsverein-ahrweiler.de

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

„Bunkerstraße“ wegen Krötenwanderung gesperrt

Die Verbindungsstraße zwischen Marienthal und Holzweiler ist ab sofort für den Pkw-Verkehr gesperrt. Grund: Die ...

Schule in Adenau: Neue Heizung soll 50 Prozent Energie einsparen

Die Hocheifel-Realschule plus mit der Fachoberschule Adenau erhält eine komplett neue Heizungsanlage. Die ...

Brennholzbestellungen in Waldorf - Öffentliches Losverfahren -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Waldorf: Die Anmeldungen in Waldorf sind erfolgt und die ...

Aufruf zum Einreichen von ehrenamtlichen Bürgerprojekten

Unter dem Motto „weltoffen und regional verwurzelt“ stellt die LAG Rhein-Eifel im Jahr 2018 insgesamt 15.000,- Euro zur Förderung von ...

Firmgruppe aus Altenahr spenden über 400 Euro der „Ahrweiler Tafel“

Im Rahmen der Firmvorbereitung in Altenahr haben 7 Firmlinge 12 Kuchen gebacken, die nach der Sonntagsmesse in Altenahr für ein soziales Projekt ...

Wershofen: Schadstoffsammlung erst in April

Die erste Schadstoffsammlung in Wershofen in diesem Jahr findet am Dienstag, 10. April, statt. Im Abfallratgeber 2018 hat sich ...

Kindertagesstätten: Bis zu 50 Prozent Ganztagsplätze

Kreis Ahrweiler plant dieses Jahr 15 Millionen Euro für die Tagesstätten ein - 511 zusätzliche U3-Plätze ...

Unser Dorf hat Zukunft - Aufruf zur Teilnehme -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Auch im Jahr 2018 wird wieder der Wettbewerb „Unser Dorf hat ...

Unternehmensnachfolge frühzeitig planen

AW-Wirtschaftsinfo erscheint künftig quartalsweise Unternehmensnachfolgen gewinnen immer mehr an Bedeutung, auch im ...

Verwalter für Geschirrmobile gesucht

Wer möchte ein Geschirrmobil verwalten? Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) hält kreisweit zwei dieser Anhänger bereit, die mit ...

Für Heizöltanks gilt die Meldepflicht

Neue Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Alle Heizölanlagen mit mehr als 220 Liter ...

Unterschriftenaktion pro Ahrtalbahn nutzen

Die Online-Unterschriftenaktion des Kreises Ahrweiler zur Ahrtalbahn verbucht aktuell 3.330 Unterschriften von Bürgern. Mit ...

Kreative Bastelideen bereichern ehrenamtliche Seniorenarbeit

Teilnehmerinnen treffen sich erneut am 3. Juli zum Kreativworkshop in Bad Neuenahr
An kreativen Ideen fehlt es nicht. Acht im ...

Sind Firmen fit für die Digitalisierung?

Sprechtag: „Readiness-Check“ ermittelt den Reifegrad Wie weit sind Firmen auf dem Weg zur Digitalisierung? Welche Schritte wollen sie als ...

Vorsprung Digital für Firmen im Kreis Ahrweiler

Kreis und Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern unterzeichnen Kooperationsvereinbarung - Betriebe können kostenfrei zugreifen Firmen im Kreis ...

Heizung, Leuchten, Türen: Firmenaufträge für 133.000 Euro an Kreis-Schulen

Drei Firmenaufträge für Erneuerungsarbeiten an Schulen in Kreisträgerschaft hat der Werksausschuss des ...

2 User online

Freitag, 20. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied