Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Präventiver Kinderschutz: 60.000 Euro für Frühe Hilfen und Familienhebammen

Kreis Ahrweiler

Träger bekommen Zuschüsse von Kreis und Bund - Angebote für junge Eltern

Für die Kinderschutz-Initiative „Frühe Hilfen" im Kreis Ahrweiler gibt es jetzt 60.000 Euro an Kreis- und Bundesmitteln, die über das Jugendamt an mehrere Träger ausgezahlt werden. Die sozialen Hilfen unterstützen Eltern frühzeitig bei der Erziehung und Gesundheitsförderung ihrer Kinder.

Der Kreis Ahrweiler engagiert sich nach den Worten von Landrat Dr. Jürgen Pföhler gemeinsam mit Trägern der freien Jugendhilfe, Kindertagesstätten sowie zunehmend Schulen und dem Medizinsektor. Das erklärte Ziel: Eltern sollen frühzeitig bei der Erziehung und Gesundheitsförderung ihrer Kinder begleitet und gefördert werden. „Wir wollen früh und nachhaltig für Kindergesundheit und Kinderschutz sorgen", betont der Landrat.

Unter dem Titel „Familien in Bewegung" hat der Jugendhilfeausschuss 2012 ein Rahmenkonzept beschlossen. Im kreisweiten Netzwerk engagieren sich unter anderem der Kinderschutzbund, die Schwangerenberatung der Caritas, die Familienbildungsstätte, donum vitae, das Gesundheitsamt sowie Vertreter der Kindestagesstätten. Die Federführung liegt beim Jugendamt der Kreisverwaltung.

Projekte im Kreis Ahrweiler sind beispielsweise Elterntreffs, Angebote für junge Mütter, präventive Elterntrainings und Angebote für Eltern von Schreikindern. Etabliert hat sich zudem der Einsatz von Familienpaten und Familienhebammen. Familienpaten werden über den Kinderschutzbund Ahrweiler vermittelt. Dabei handelt es sich um Frauen und Männer mit unterschiedlichen Berufserfahrungen, die betreffende Familien entlasten. Junge Eltern können darüber hinaus auf die kostenlose Hilfe von Familienhebammen während der Schwangerschaft und im ersten Lebensjahr des Neugeborenen zählen. Dieses Angebot wird von der Caritas koordiniert und besteht zusätzlich zu den Leistungen der Hebammen, die von den Krankenkassen finanziert werden.

Die Zuschüsse stammen aus dem Jugendhilfe-Etat des Kreises und aus der Bundesinitiative „Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen". Der Gesetzgeber verfolgt im Bundeskinderschutzgesetz das Ziel, „Frühe Hilfen" zu verstetigen. Angebote richten sich beispielsweise an Eltern, die bereits während der Schwangerschaft unterstützt werden. Gesundheitsrisiken und Vernachlässigungen der Kinder gilt es zu vermeiden. Damit verbunden ist auch das Engagement des Kreises als Jugendhilfeträger, werdenden Eltern Unterstützung anzubieten in Fragen der Partnerschaft und der elterlichen Beziehungskompetenz.

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 19.01.2018 45.000 Bescheide für Abfallgebühren kommen Ende Januar

Neu: Basisgebühr, Leerungsgebühr und Rückvergütung für Altpapier Ende Januar versendet der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler ...

Viele Bestellungen für Bio- und PLuS-Tonnen: AWB bittet um Geduld

Zwischenzeitlich Restmüll- und Biosäcke benutzen - Infos im Abfallratgeber Beim Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis ...

„Wir freuen uns über jeden Förderantrag“

Jahres-Bilanz 2017 der AW-Förderprogramme: 195.000 Euro für Clubhäuser, Sportgeräte, Schutzhütten, ...

Judokas groß beim Bonsai-Cup

(Pressetext Turnverein Bad Breisig)
Ende 2017 fand in Remagen der internationale Bonsai-Cup statt. In der Klasse U10 setzte ...

Förderprogramm „Wohnen in Orts- und Stadtkernen“ läuft

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Bad Breisig: Das Land Rheinland-Pfalz fördert die Stärkung ...

Schulanmeldung der sogenannten „Kann-Kinder“ im Schuljahr 2018/2019

Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen werden, wenn aufgrund ...

Fundgrube für Gemeindegeschichte in Brohl-Lützing eröffnet

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Die Ortsgemeinde Brohl-Lützing eröffnet unter der ehrenamtlichen ...

AW-Wirtschaftsförderung erweitert Beratungsangebot

Sprechtage zu Förderprogrammen für Firmen - Termine im Kreishaus Die Kreisverwaltung Ahrweiler baut das Serviceangebot ihrer Abteilung für ...

Dreckweg-Tag: Akteure können wieder planen

Die Landschaft von Müll befreien - Zeitraum vom 1. Februar bis 30. April Vereine, Gemeinden und Bürger können die kreisweite Saubermachaktion ...

Vollsperrung in Bad Breisig

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Bad Breisig. Im Marienstätterweg in Bad Breisig wird am ...

Vollsperrung des Verbindungsweges „Im Lammertal“

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Vollsperrung des Verbindungsweges „Im Lammertal“ ...

Musikalisches Feuerwerk zum Jahreswechsel

Ensemble „Musici di Sayn“ bot festliches Silvesterkonzert in der Abteikirche Bendorf Sayn
Glanzvoll ging das alte ...

Rollentausch: Fotoworkshop für Jugendliche in der OKUJA

Der Arbeitskreis Viktoria lädt Jugendliche ab 14 Jahren zum Fotoworkshop „Rollentausch" mit Christian Lipowski ...

Wer präsentiert AW beim Rheinland-Pfalz-Tag?

Wer möchte den Kreis Ahrweiler beim Rheinland-Pfalz-Tag 2018 vertreten? Das fragt die Kreisverwaltung Ahrweiler. Das ...

Weihnachtsbäume und Grünabfälle werden eingesammelt

Start Mitte Januar – Bitte keine Plastiksäcke rausstellen – Bäume über zwei Meter zersägen Ab ...

Behindertenbeirat lobt Kindertagesstätte St. Hildegard

Kreis veranschlagt 1,2 Millionen Euro für Kinder mit Behinderungen Die Integrative Kindertagesstätte St. Hildegard in Bad Neuenahr-Ahrweiler ist ...

2 User online

Sonntag, 21. Januar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied