Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Sonnenenergie schont Klima und bringt 366.000 Euro Gewinn

Kreis Ahrweiler

Kreis Ahrweiler nutzt Photovoltaik - Einnahmen fließen auch in Schulen
Die Sonnen-Monate stehen bevor. Und damit die Zeit der Photovoltaik (PV), bei der Strom aus Sonneneinstrahlung gewonnen wird. Der Kreis Ahrweiler setzt auf solche Erneuerbaren Energien. Dazu zählen unter anderem die PV-Anlagen, die der Kreis selbst betreibt, nämlich auf den Dächern von zehn seiner Gebäude - neun Schulen und der Kreisverwaltung.
Diese Anlagen produzierten im vergangenen Jahr 600.000 Kilowattstunden (KWh) Strom. Diese 2016er Bilanz entspricht dem Strombedarf von 120 Einfamilienhäusern. Ein weiterer Vergleich: Die Kreisverwaltung könnte damit ihre beiden Häuser in der Ahrweiler Wilhelmstraße (Historisches Altgebäude und Neubau) mit den dortigen 210 Büros etwa 20 Monate lang mit Strom versorgen.

Der Mai war 2016 der Königsmonat für Betreiber von Photovoltaikanlagen. Das zeigen die Daten der Anlage auf der Berufsbildenden Schule, die der Kreis Ahrweiler installiert hat, in Kilowattstunden Stromeinspeisung.

Die Produktion von Strom aus Sonneneinstrahlung lohnt sich auch finanziell. Der Stromverkauf brachte 2016 einen Umsatz von 366.000 Euro. Insgesamt nahm der Kreis mit seinem PV-Projekt seit dem Start im Jahr 2005 bis Ende Dezember 2016 rund 3,6 Millionen Euro ein. „Unsere PV-Strategie ist langfristig angelegt", erklärt Landrat Dr. Jürgen Pföhler und verweist auf einen Doppel-Vorteil: „Durch den Einsatz von Sonnenstrom sparen wir fossile Brennstoffe ein, was dem Klima- und Umweltschutz dient. Und die jährlichen Gewinne fließen in den Kreishaushalt und kommen somit auch unseren Schulen zugute."
Eine der größten Anlagen ist, wegen der dort vorhandenen Fläche, auf dem Dach der Berufsbildenden Schule Bad Neuenahr (BBS) montiert. Diese produzierte von Januar bis Dezember des Vorjahres 85.000 KWh Strom, was einer Einspeisevergütung von 69.000 Euro entspricht. Die kleinste Anlage, die auf dem Gebäude der Kreisverwaltung in der Ahrweiler Wilhelmstraße steht, brachte 5.600 Euro ein.
Interessant: Die Daten der BBS-Anlage zeigen, dass auch 2016 die typischen Sommermonate nicht die höchsten Erträge erzielten. Spitzenmonat war der Mai mit 12.062 KWh. Die geringste Ernte brachten naturgemäß die Wintermonate.
Ein Tipp: Im flächendeckenden Solardachkataster des AW-Kreises können sich die Eigentümer aller rund 127.000 Gebäude im Kreisgebiet erkundigen, wie sich ihr Dach für eine Nutzung mit Photovoltaik eignet. Das Kataster wird mit der Stiftung der Kreissparkasse Ahrweiler betrieben und steht den Bürgern kostenlos zur Verfügung: www.solarkataster-ahrweiler.de.

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 23.01.2018  „Die Antwort der Post ist unbefriedigend“

Briefzustellung: Landrat äußert sich besorgt, dass Postgesetz ausgehöhlt wird Mit Skepsis begegnet Landrat ...

new: 22.01.2018 Tolle Erfolge am Ende des Jahres

Pressebericht Turnverein Bad Breisig Ende des Jahres fand in Urmitz die Bezirkseinzelmeisterschaft der Judo Kits U10 und U12 ...

Schulungsinitiative Demenz im Landkreis Ahrweiler

Fünfteiliger Grundkurs ab 21. Februar in Bad Neuenahr-Ahrweiler Demenz ist eine der häufigsten Krankheiten im hohen ...

BAföG-Stelle ein Tag geschlossen

Die BAföG-Stelle der Kreisverwaltung Ahrweiler (Schüler-BAföG und Aufstiegs-BAföG) ist am Dienstag, 30. ...

Agrarförderung: Info-Termin zum eAntrag

Landwirte müssen ihre Anträge auf Agrarförderung vollständig auf elektronischem Weg stellen (eAntrag). Dazu ...

„Unser Dorf“: Anmelden für 2018

Dörfer, Vereine sowie Aktivitäten für Jugend und Familien bewerten und belohnen Die Vorbereitungen für ...

Neues Schuljahr: Bei Engpässen greift Nachmeldeverfahren

Realschulen plus und Gymnasien sowie die IGS Remagen informieren Eltern von angehenden Fünftklässlern Die Informationsveranstaltungen der ...

Verstrickungen auch in 2018 - Wollspenden sind willkommen

Die Strickerinnen vom Strickcafé treffen sich wöchentlich zum Handarbeiten im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr. ...

45.000 Bescheide für Abfallgebühren kommen Ende Januar

Neu: Basisgebühr, Leerungsgebühr und Rückvergütung für Altpapier Ende Januar versendet der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler ...

Viele Bestellungen für Bio- und PLuS-Tonnen: AWB bittet um Geduld

Zwischenzeitlich Restmüll- und Biosäcke benutzen - Infos im Abfallratgeber Beim Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis ...

„Wir freuen uns über jeden Förderantrag“

Jahres-Bilanz 2017 der AW-Förderprogramme: 195.000 Euro für Clubhäuser, Sportgeräte, Schutzhütten, ...

Judokas groß beim Bonsai-Cup

(Pressetext Turnverein Bad Breisig)
Ende 2017 fand in Remagen der internationale Bonsai-Cup statt. In der Klasse U10 setzte ...

Förderprogramm „Wohnen in Orts- und Stadtkernen“ läuft

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Bad Breisig: Das Land Rheinland-Pfalz fördert die Stärkung ...

Schulanmeldung der sogenannten „Kann-Kinder“ im Schuljahr 2018/2019

Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen werden, wenn aufgrund ...

Fundgrube für Gemeindegeschichte in Brohl-Lützing eröffnet

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Die Ortsgemeinde Brohl-Lützing eröffnet unter der ehrenamtlichen ...

AW-Wirtschaftsförderung erweitert Beratungsangebot

Sprechtage zu Förderprogrammen für Firmen - Termine im Kreishaus Die Kreisverwaltung Ahrweiler baut das Serviceangebot ihrer Abteilung für ...

2 User online

Dienstag, 23. Januar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied