Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

Übung: Wenn die Erde bebt

Kreis Ahrweiler

THW aus Ahrweiler und Neuwied trainierten den Ernstfall
„Nach einem größeren Erdrutsch sind mehrere Gebäude in Bad Neuenahr-Ahrweiler angeschlagen, teilzerstört oder zerstört. Es werden mehrere Personen vermisst“, lautete die Lagedarstellung der Leiter der Übung des Technischen Hilfswerkes (THW) Sven Ockenfels und Thomas Huth an die eingesetzten Kräfte. Ehrenamtliche THW-Helfer aus Ahrweiler und Neuwied trainierten den Bergungseinsatz. Die einsatzgruppenübergreifende Zusammenarbeit war ein weiterer Schwerpunkt auf der Übung auf dem Gelände der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ).

Betonkettensäge, Trennjäger und Motorkettensäge (v.l.) – THWGerätschaften, die bei Einsätzen und Übungen verwendet werden./  Quelle (THW Ahrweiler)

„Die Gefahr eines Erdbebens ist für das Ahrtal nicht so abwegig, wie man oft annimmt“, weiß Ockenfels den Übungsteilnehmern zu berichten. Zuletzt hatte am 15. August die Erde in Ahrbrück mit einer Magnitude von 0,6 (i) gebebt. Die Technischen Züge des THW aus Ahrweiler und aus Neuwied waren mit ihren jeweiligen Zugtrupps, Bergungsgruppen und Fachgruppen Beleuchtung auf dem Übungsgelände angetreten. Die THW-Einsatzkräfte mussten die genaue Lage vor Ort erkunden, Rettungsmethoden abwägen und die verschütteten Personen retten. „Die Helfer des THW sind Spezialisten, um Verletzte aus Gebäudetrümmern wie nach einem Erdbeben zu retten“, erläuterte Huth die Aufgabe der Bergungsgruppen. Zur Rettung steht den Helfern mit dem Gerätekraftwagen eine Art „rollender Werkzeugkasten“ mit vielfältiger Ausrüstung zur Verfügung.
„Das THW bietet mit seinem bundesweiten modularen Aufbau die Möglichkeit, flexibel auf die Einsatzgeschehen reagieren zu können. Daher muss gerade das Zusammenspiel einzelner Komponenten immer wieder geübt werden. Dabei stellt die Kooperation zwischen ortsfernen Kräften eine weitere Herausforderung an die Führungskräfte dar“, umschreibt der Übungsleiter einen weiteren Inhalt der Übung. Die Grundlage der THW-Einsatzkräfte bilden die Bergungsgruppen. Diese werden bei technischer Hilfeleistung beim Retten von Verschütteten, Bergen von Sachwerten und Erfüllen von Sicherungsaufgaben eingesetzt. Ergänzt werden die Bergungsgruppen durch Module (sogenannte Fachgruppen) zum Beispiel für den Bereich Elektroversorgung, Beleuchtung von Einsatzstellen, Retten und Bergen aus Wassergefahren oder Pumpen von großen Wassermassen.  


 
Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes. Das Engagement der bundesweit rund 80.000 Freiwilligen ist die Grundlage für die Arbeit des THW im Bevölkerungsschutz. Mit seinem Fachwissen und den vielfältigen Erfahrungen ist das THW gefragter Unterstützer für Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisationen und andere. Das THW wird zudem im Auftrag der Bundesregierung weltweit eingesetzt. Dazu gehören unter anderem technische und logistische Hilfeleistungen im Rahmen des Katastrophenschutzverfahrens der Europäischen Union sowie im Auftrag von UN-Organisationen.
                                                          
 
(i) Quelle: Geologischer Dienst Nordrhein-Westfalen.

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

new: 23.01.2018  „Die Antwort der Post ist unbefriedigend“

Briefzustellung: Landrat äußert sich besorgt, dass Postgesetz ausgehöhlt wird Mit Skepsis begegnet Landrat ...

new: 22.01.2018 Tolle Erfolge am Ende des Jahres

Pressebericht Turnverein Bad Breisig Ende des Jahres fand in Urmitz die Bezirkseinzelmeisterschaft der Judo Kits U10 und U12 ...

Schulungsinitiative Demenz im Landkreis Ahrweiler

Fünfteiliger Grundkurs ab 21. Februar in Bad Neuenahr-Ahrweiler Demenz ist eine der häufigsten Krankheiten im hohen ...

BAföG-Stelle ein Tag geschlossen

Die BAföG-Stelle der Kreisverwaltung Ahrweiler (Schüler-BAföG und Aufstiegs-BAföG) ist am Dienstag, 30. ...

Agrarförderung: Info-Termin zum eAntrag

Landwirte müssen ihre Anträge auf Agrarförderung vollständig auf elektronischem Weg stellen (eAntrag). Dazu ...

„Unser Dorf“: Anmelden für 2018

Dörfer, Vereine sowie Aktivitäten für Jugend und Familien bewerten und belohnen Die Vorbereitungen für ...

Neues Schuljahr: Bei Engpässen greift Nachmeldeverfahren

Realschulen plus und Gymnasien sowie die IGS Remagen informieren Eltern von angehenden Fünftklässlern Die Informationsveranstaltungen der ...

Verstrickungen auch in 2018 - Wollspenden sind willkommen

Die Strickerinnen vom Strickcafé treffen sich wöchentlich zum Handarbeiten im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr. ...

45.000 Bescheide für Abfallgebühren kommen Ende Januar

Neu: Basisgebühr, Leerungsgebühr und Rückvergütung für Altpapier Ende Januar versendet der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler ...

Viele Bestellungen für Bio- und PLuS-Tonnen: AWB bittet um Geduld

Zwischenzeitlich Restmüll- und Biosäcke benutzen - Infos im Abfallratgeber Beim Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis ...

„Wir freuen uns über jeden Förderantrag“

Jahres-Bilanz 2017 der AW-Förderprogramme: 195.000 Euro für Clubhäuser, Sportgeräte, Schutzhütten, ...

Judokas groß beim Bonsai-Cup

(Pressetext Turnverein Bad Breisig)
Ende 2017 fand in Remagen der internationale Bonsai-Cup statt. In der Klasse U10 setzte ...

Förderprogramm „Wohnen in Orts- und Stadtkernen“ läuft

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Bad Breisig: Das Land Rheinland-Pfalz fördert die Stärkung ...

Schulanmeldung der sogenannten „Kann-Kinder“ im Schuljahr 2018/2019

Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen werden, wenn aufgrund ...

Fundgrube für Gemeindegeschichte in Brohl-Lützing eröffnet

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Die Ortsgemeinde Brohl-Lützing eröffnet unter der ehrenamtlichen ...

AW-Wirtschaftsförderung erweitert Beratungsangebot

Sprechtage zu Förderprogrammen für Firmen - Termine im Kreishaus Die Kreisverwaltung Ahrweiler baut das Serviceangebot ihrer Abteilung für ...

2 User online

Dienstag, 23. Januar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied