Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 2 Minuten

„Unser Dorf“: Es geht wieder los

Kreis Ahrweiler

Gemeinden und Stadtteile können sich bis 17. März anmelden - Blumenschmuck ist out, Zukunfts-Ideen sind angesagt

Zukunft. Ein zentrales Wort des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft" rückt 2017 noch mehr in den Vordergrund. Die Bewertungskommission wird vor allem die zukunftsweisenden Ideen und Maßnahmen in den angemeldeten Dörfern ins Visier nehmen.

Als da wären: bauliche und gestalterische Besonderheiten; Leitbilder und deren Umsetzung; wirtschaftliche, soziale und kulturelle Maßnahmen; kreative Initiativen und innovative Projekte. Landrat Dr. Jürgen Pföhler ruft Ortsgemeinden sowie Orts- und Stadtteile, Vereine, Gruppen und Initiativen zur Teilnahme am Wettbewerb auf: „Mitmachen lohnt immer, weil die Orte eine hohe Aufmerksamkeit erhalten, sich mit der eigenen Entwicklung auseinandersetzen und von den qualifizierten und erfahrenen Jurymitgliedern viele Anregungen für eine moderne Dorfentwicklung erhalten."

Gute Aussichten: Orte, die beim Unser-Dorf-Wettbewerb mitmachen, erhalten Anregungen für eine moderne Dorfentwicklung. Heppingen an der Landskrone war beim Wettstreit 2015 erfolgreich.

Mit Blick auf den Zukunftsaspekt betont der Landrat: „Die Zeiten der Blumenschmuckbewertung sind längst vorbei. Vielmehr werden Lösungsstrategien für neue Herausforderungen genauer betrachtet, beispielsweise der demografische Wandel, Energiewende, Infrastruktur und wirtschaftliche Potenziale."

Die Termine: Anmeldungen für den Hauptwettbewerb, also den Wettbewerb der Dörfer, sind bis 17. März 2017 möglich. Die Kreisverwaltung Ahrweiler hat die Städte und Verbandsgemeinden entsprechend benachrichtigt. Die Jury ist voraussichtlich in den ersten beiden Maiwochen im Kreisgebiet unterwegs. Die einzelnen Daten werden noch bekanntgegeben.

Der Wettbewerb: Er fand 2016 ausschließlich auf Bundesebene statt. 2017 sind die Landeswettbewerbe wieder an der Reihe. Dabei werden zunächst die Sieger auf den Kreisebenen ermittelt.

Die AW-Besonderheit: Neben dem traditionellen Dörfer-Wettstreit gibt es im Kreis Ahrweiler zwei zusätzliche eigene Konkurren zen.

    Der Vereins-Wettbewerb richtet sich an Vereine, Gemeinschaften und Gruppierungen des Ortes, die sich durch ihr bürgerliches Engagement und ihren Einsatz für die Gemeinschaft besonders verdient gemacht haben.
    Der Wettbewerb „Jugend und Familien stärken" honoriert auch in diesem Jahr die besonderen Leistungen von und für Kinder, Jugendliche und Familien.

Bei Kreis-Preisgeldern zwischen 800 und 1.500 Euro für die Sieger der jeweiligen Wettbewerbe lohnt die Teilnahme. Voraussetzung: Beim Vereins- sowie beim Jugend-und-Familie-Wettbewerb kann jede Initiative mitmachen, deren Gemeinde, Orts- oder Stadtteil am Hauptwettbewerb teilnimmt. Die Bewertungen werden ebenfalls von der Kreiskommission vorgenommen.

Die Vereine, Initiativen und Gruppierungen der beiden AW-eigenen Aktionen melden ihre Teilnahme bei den Städten und Verbandsgemeinden an, die das dann an die Kreisverwaltung weiterleitet.

Die zwei Sonderpreise: Ebenfalls eine Besonderheit im Kreis Ahrweiler, die von der Jury bei der Bereisung ermittelt werden:

    Sonderpreis 1, für die vorbildliche Sanierung eines regional typischen Gebäudes und/oder den Neubau eines Gebäudes in modifiziertem regional-typischen Stil.
    Sonderpreis 2, für herausragende Leistungen im sozialen und/oder kulturellen Bereich.

Auch hierzu stehen wieder Preisgelder zur Verfügung (800 bis 1.000 Euro).

Die Vorab-Infos: Details und weiterführende Hinweise finden sich auf der Webseite der Kreisverwaltung www.kreis-ahrweiler.de („Bürgerservice", „Förderprogramme", „Unser Dorf hat Zukunft") sowie beim Innenministerium in Mainz www.mdi.rlp.de.

Die Ansprechpartnerinnen: Kreisverwaltung Ahrweiler, Wilhelmstraße 24 - 30, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Dorferneuerungsbeauftragte Angelika Petrat, E-Mail Angelika.Petrat @ kreis-ahrweiler.de, Ruf 02641/975-291, und E-Mail Monika.Michels @ kreis-ahrweiler.de, Ruf 02641/975-504 (telefonisch erreichbar jeweils von 9 bis 12 Uhr).

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

„Bunkerstraße“ wegen Krötenwanderung gesperrt

Die Verbindungsstraße zwischen Marienthal und Holzweiler ist ab sofort für den Pkw-Verkehr gesperrt. Grund: Die ...

Schule in Adenau: Neue Heizung soll 50 Prozent Energie einsparen

Die Hocheifel-Realschule plus mit der Fachoberschule Adenau erhält eine komplett neue Heizungsanlage. Die ...

Brennholzbestellungen in Waldorf - Öffentliches Losverfahren -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Waldorf: Die Anmeldungen in Waldorf sind erfolgt und die ...

Aufruf zum Einreichen von ehrenamtlichen Bürgerprojekten

Unter dem Motto „weltoffen und regional verwurzelt“ stellt die LAG Rhein-Eifel im Jahr 2018 insgesamt 15.000,- Euro zur Förderung von ...

Firmgruppe aus Altenahr spenden über 400 Euro der „Ahrweiler Tafel“

Im Rahmen der Firmvorbereitung in Altenahr haben 7 Firmlinge 12 Kuchen gebacken, die nach der Sonntagsmesse in Altenahr für ein soziales Projekt ...

Wershofen: Schadstoffsammlung erst in April

Die erste Schadstoffsammlung in Wershofen in diesem Jahr findet am Dienstag, 10. April, statt. Im Abfallratgeber 2018 hat sich ...

Kindertagesstätten: Bis zu 50 Prozent Ganztagsplätze

Kreis Ahrweiler plant dieses Jahr 15 Millionen Euro für die Tagesstätten ein - 511 zusätzliche U3-Plätze ...

Unser Dorf hat Zukunft - Aufruf zur Teilnehme -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Auch im Jahr 2018 wird wieder der Wettbewerb „Unser Dorf hat ...

Unternehmensnachfolge frühzeitig planen

AW-Wirtschaftsinfo erscheint künftig quartalsweise Unternehmensnachfolgen gewinnen immer mehr an Bedeutung, auch im ...

Verwalter für Geschirrmobile gesucht

Wer möchte ein Geschirrmobil verwalten? Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) hält kreisweit zwei dieser Anhänger bereit, die mit ...

Für Heizöltanks gilt die Meldepflicht

Neue Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Alle Heizölanlagen mit mehr als 220 Liter ...

Unterschriftenaktion pro Ahrtalbahn nutzen

Die Online-Unterschriftenaktion des Kreises Ahrweiler zur Ahrtalbahn verbucht aktuell 3.330 Unterschriften von Bürgern. Mit ...

Kreative Bastelideen bereichern ehrenamtliche Seniorenarbeit

Teilnehmerinnen treffen sich erneut am 3. Juli zum Kreativworkshop in Bad Neuenahr
An kreativen Ideen fehlt es nicht. Acht im ...

Sind Firmen fit für die Digitalisierung?

Sprechtag: „Readiness-Check“ ermittelt den Reifegrad Wie weit sind Firmen auf dem Weg zur Digitalisierung? Welche Schritte wollen sie als ...

Vorsprung Digital für Firmen im Kreis Ahrweiler

Kreis und Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern unterzeichnen Kooperationsvereinbarung - Betriebe können kostenfrei zugreifen Firmen im Kreis ...

Heizung, Leuchten, Türen: Firmenaufträge für 133.000 Euro an Kreis-Schulen

Drei Firmenaufträge für Erneuerungsarbeiten an Schulen in Kreisträgerschaft hat der Werksausschuss des ...

2 User online

Donnerstag, 19. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied