Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 
Lesezeit ca. 3 Minuten

Wertschätzung für ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter

Kreis Ahrweiler

Dankeschön-Essen der Ökumenischen Flüchtlingshilfe in Bad Neuenahr-Ahrweiler
Zu einem Dankeschön-Essen hatte die Ökumenische Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V. (ÖFH) alle ehrenamtlichen Helferin-nen und Helfer der Flüchtlinge im Kreis Ahrweiler in die Hemmessener Hütte nach Bad Neuenahr-Ahrweiler eingeladen. Die Hütte war von der Bürgergesellschaft Hemmessen e.V., namentlich vom Schultes Hans-Werner Helmrich, zur Verfügung ge¬stellt worden. Werner Rex, Vorsitzender der ÖFH, dankte für die Gastfreundschaft und gute Zusammenarbeit, hat die Hemmessener Bürgergesellschaft doch auch „einige Iraner unter ihre Fittiche genommen.“

Werner Rex, Vorsitzender der ÖFH, dankte allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Flüchtlinge im Kreis Ahrweiler beim gemütlichen Essen in der Hemmessener Hütte.
Foto: E.T. Müller

Werner Rex begrüßte den Eh-renvorsitzenden Klaus Neufang, der den Grundstein für die Erfolgsgeschichte der Ökumenischen Flüchtlingshilfe (ÖFH) ge-legt hat. Aufgrund nicht absehbarer Ereig-nisse hat die ÖFH eine enorme Entwick-lung genommen und ist heute im  gesamten Kreis Ahrweiler, vornehmlich in Adenau, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Grafschaft, Re¬magen und Sinzig mit zahlreichen Ehren¬amtlichen tätig. Mit den ehrenamtlichen waren auch viele hauptamtliche Mitarbei¬terinnen und Mitarbeiter unter den Gästen: Verbandsbürgermeister Johannes Bell, Brohltal, Remagens Sozialamtsleiterin Eva Etten in Vertretung von Bürgermeister Herbert Georgi, aus der Grafschaft Beige¬ordneter Ingo Derz für Bürgermeister Achim Juchem, Kreisbeigeordneter Fried¬helm Münch in Vertretung von Landrat Dr. Jürgen Pföhler sowie Bürgermeister Guido Orthen aus Bad Neuenahr-Ahrweiler und einige Mitarbeiter der Kreisverwaltung. Bürgermeister Wolfgang Kröger, Sinzig, musste wegen Krankheit leider absagen.
Werner Rex, Vorsitzender der Ökumeni-schen Flüchtlingshilfe, dankte den ehren-amtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbei-tern für ihren wichtigen Einsatz, der „keine „Gefälligkeit“ sei. „Es geht um Tod oder Leben. Die Flüchtlinge haben sich gerettet vor Krieg und Folter, sie haben es ge¬schafft.“ Ebenso dankte Rex den Ämtern und Behörden im Kreis Ahrweiler für die sehr gute, konstruktive Zusammenarbeit: „Es gibt kurze Wege und die Probleme werden gemeinsam gelöst. Man könnte vom ‚Ahrweiler Modell‘ sprechen.“ Rex erinnerte in diesem Zusammenhang an die von Kreisverwaltung, Caritas, DRK und ÖFH gemeinsam angegangene Schulungs¬reihe für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer. Nur gemeinsam konnten die vielen großen Aufgaben dieses Jahres bewältigt werden, so auch die Verteilung von 1.100 Men-schen allein im vergangenen Jahr im Kreis Ahrweiler. Nach den Worten  des Kreisbei¬geordneten Friedhelm Münch eine große Herausforderung für Behörden, Institutio¬nen und die vielen Ehrenamtlichen. Fried¬helm Münch dankte für das gute Miteinan¬der. Bei ihrer anspruchsvollen Arbeit dürf¬ten die Ehrenamtlichen nicht auf der Stre¬cke bleiben: „Lassen Sie sich nicht ver-brauchen. Sagen Sie, wenn Sie Hilfe brau-chen.“ Ums richtige Augenmaß ging es auch Bürgermeister Guido Orthen, der aus der Rede von Bundestagspräsident Norbert Lammert zum Tag der Deutschen Einheit zitierte. „Das Paradies auf Erden ist hier nicht. Aber viele Menschen, die es ver-zweifelt suchen, vermuten es nirgendwo häufiger als in Deutschland. Wenn das so ist, haben wir eine doppelte Legitimation, darauf zu bestehen, dass dieses Land in seinen Grundorientierungen so bleibt, wie es ist.“ Hier leisten Ehrenamtliche und Hauptamtliche einen wichtigen Teil, geben dieser Gesellschaft ein Gesicht, so Bürger¬meister Guido Orthen. Und er dankte der Ökumenischen Flüchtlingshilfe mit einem Scheck in Höhe von 500 Euro, den Werner Rex freudig entgegennahm. Werner Rex: „Wir sind immer mehr zu einer verschwo¬renen Gemeinschaft geworden, denn uns alle treibt dasselbe Ziel an, weil wir uns der Verantwortung stellen.“

 

Login

Einstellungen

Druckbare Version

Nachrichten

„Bunkerstraße“ wegen Krötenwanderung gesperrt

Die Verbindungsstraße zwischen Marienthal und Holzweiler ist ab sofort für den Pkw-Verkehr gesperrt. Grund: Die ...

Schule in Adenau: Neue Heizung soll 50 Prozent Energie einsparen

Die Hocheifel-Realschule plus mit der Fachoberschule Adenau erhält eine komplett neue Heizungsanlage. Die ...

Brennholzbestellungen in Waldorf - Öffentliches Losverfahren -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Waldorf: Die Anmeldungen in Waldorf sind erfolgt und die ...

Aufruf zum Einreichen von ehrenamtlichen Bürgerprojekten

Unter dem Motto „weltoffen und regional verwurzelt“ stellt die LAG Rhein-Eifel im Jahr 2018 insgesamt 15.000,- Euro zur Förderung von ...

Firmgruppe aus Altenahr spenden über 400 Euro der „Ahrweiler Tafel“

Im Rahmen der Firmvorbereitung in Altenahr haben 7 Firmlinge 12 Kuchen gebacken, die nach der Sonntagsmesse in Altenahr für ein soziales Projekt ...

Wershofen: Schadstoffsammlung erst in April

Die erste Schadstoffsammlung in Wershofen in diesem Jahr findet am Dienstag, 10. April, statt. Im Abfallratgeber 2018 hat sich ...

Kindertagesstätten: Bis zu 50 Prozent Ganztagsplätze

Kreis Ahrweiler plant dieses Jahr 15 Millionen Euro für die Tagesstätten ein - 511 zusätzliche U3-Plätze ...

Unser Dorf hat Zukunft - Aufruf zur Teilnehme -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Auch im Jahr 2018 wird wieder der Wettbewerb „Unser Dorf hat ...

Unternehmensnachfolge frühzeitig planen

AW-Wirtschaftsinfo erscheint künftig quartalsweise Unternehmensnachfolgen gewinnen immer mehr an Bedeutung, auch im ...

Verwalter für Geschirrmobile gesucht

Wer möchte ein Geschirrmobil verwalten? Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) hält kreisweit zwei dieser Anhänger bereit, die mit ...

Für Heizöltanks gilt die Meldepflicht

Neue Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Alle Heizölanlagen mit mehr als 220 Liter ...

Unterschriftenaktion pro Ahrtalbahn nutzen

Die Online-Unterschriftenaktion des Kreises Ahrweiler zur Ahrtalbahn verbucht aktuell 3.330 Unterschriften von Bürgern. Mit ...

Kreative Bastelideen bereichern ehrenamtliche Seniorenarbeit

Teilnehmerinnen treffen sich erneut am 3. Juli zum Kreativworkshop in Bad Neuenahr
An kreativen Ideen fehlt es nicht. Acht im ...

Sind Firmen fit für die Digitalisierung?

Sprechtag: „Readiness-Check“ ermittelt den Reifegrad Wie weit sind Firmen auf dem Weg zur Digitalisierung? Welche Schritte wollen sie als ...

Vorsprung Digital für Firmen im Kreis Ahrweiler

Kreis und Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern unterzeichnen Kooperationsvereinbarung - Betriebe können kostenfrei zugreifen Firmen im Kreis ...

Heizung, Leuchten, Türen: Firmenaufträge für 133.000 Euro an Kreis-Schulen

Drei Firmenaufträge für Erneuerungsarbeiten an Schulen in Kreisträgerschaft hat der Werksausschuss des ...

1 User online

Donnerstag, 19. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied