Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 

Artikel Übersicht


Vierteilige Schulung für ehrenamtliche Betreuer ab 27. Februar in Bad Neuenahr

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Menschen beistehen und ihnen das Leben trotz Alter, Krankheit oder Behinderung lebenswert machen, das wollen Männer und Frauen, die sich in Bad Neuenahr-Ahrweiler auf eine rechtliche Betreuung vorbereiten.

Die vierteilige Schulung für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer startet am Dienstag, 27. Februar 2018, um 18:00 in den Räumen der Familienbildungsstätte im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr, Weststraße 6. Die Veranstaltungsreihe des Betreuungsvereins der Evangelischen Kirchengemeinden in der Rhein-Ahr-Region im Diakonischen Werk und des SKFM – Katholischer Verein für Soziale Dienste für den Landkreis Ahrweiler e.V. – findet immer dienstags in Kooperation mit der Familienbildungsstätte statt und richtet sich vor allem an Menschen, die ehrenamtlich eine gesetzliche Betreuung führen oder führen wollen – egal ob als Familienangehöriger oder aus sozialem Engagement.

Behandlungswünsche für bestimmte Krankheitssituationen festlegen

Veranstaltungen

Info-Veranstaltung zur Patientenverfügung am 20.Februar

Vorsorge für den Fall treffen, wenn man seine Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann sollten auch Jüngere. Denn eine schwere Krankheit kann jeden treffen. Dann ist man nicht mehr in der Lage, seinen medizinischen Behandlungswunsch zu äußern. Ralph Seeger vom Betreuungsverein des SKFM – Katholischer Verein für soziale Dienste für den Kreis Ahrweiler e.V. und Uwe Moschkau vom Diakonischen Werk referieren am Dienstag, 20. Februar 2018, von 18:00 bis 19:45 Uhr  in der Mehrzweckhalle von Lantershofen, dem „St. Ursula Haus“ in der Graf-Blankard-Straße.

Mediziner und Pflegekräfte finden

Kreis Ahrweiler

Klinikmesse: Ehrenwall’sche und Kreisverwaltung in Bonn

Die Dr. von Ehrenwall’sche Klinik hat sich gemeinsam mit der Kreisverwaltung Ahrweiler bei der Rheinische Klinikmesse 2018 präsentiert. Die Kontakt- und Personalbörse für Mediziner, klinische Fachpflegekräfte und Berufsgruppen der Gesundheitsökonomie fand in Bonn statt.

Bei der Klinikmesse in Bonn suchten Tobias Jöbgen (von links), Heike Heideck, Anne Pesch und Rita Klaes das Gespräch mit Besuchern.

Bonn/Berlin: Regionale Abstimmung findet Niederschlag im Entwurf des Koalitionsv

Kreis Ahrweiler

Wenn der Koalitionsvertrag auch in Sachen Bonn so Realität wird, wie er im Entwurf vorliegt, wäre dies Anlass zu großer Zufriedenheit in der Region. Das ist die vorläufige Einschätzung von Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan und den Landräten Sebastian Schuster, Rhein-Sieg-Kreis, sowie Jürgen Pföhler, Kreis Ahrweiler: „Wir danken allen, die daran mitgewirkt haben, Bonns Rolle als zweites politisches Zentrum der Bundesrepublik festzuschreiben sowie den UNO-Standort Bonn zu stärken".

Jahresprogramm der Betreuungsvereine und Betreuungsbehörde vorgestellt

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Die „Schulung für ehrenamtliche „Betreuerinnen und Betreuer“ ist ein Punkt im gemeinsamen Jahresprogramm 2018 der Betreuungsvereine Ahrweiler und der Betreuungsbehörde. Diese beginnt am 27. Februar 2018 um 18.00 Uhr mit der Einführungsveranstaltung zum Thema „Das Betreuungsverfahren“ in der Familienbildungsstätte Bad Neuenahr-Ahrweiler, Weststraße 6. Weiterhin werden über jeweils zwei Stunden am 6., 13. und 20. März 2018 „Die Vermögenssorge“, „Die Gesundheitssorge“ und „Das Aufenthaltsbestimmungsrecht“ von den Referenten Uwe Moschkau und Ralph Seeger thematisiert.

Vor der Kreisverwaltung Ahrweiler präsentieren den neuen Flyer (von links) Hildegard Tempel, Andrea Sebastian und Ulrich Marx von der Betreuungsbehörde der Kreisverwaltung sowie Uwe Moschkau vom Diakonischen Werk und Ralph Seeger vom SKFM. /  Foto: E.T. Müller

Tipps zur Sozialversicherung leisten Aufklärung

Kreis Ahrweiler

Maria Laach, 7. Februar 2018 - Nützliche Tipps und wertvolle Informationen zu den Änderungen in der Sozialversicherung zum Jahreswechsel hat die kostenlose Veranstaltung „Einblicke“ der BARMER in der Abtei Maria Laach geboten. Eingeladen waren Selbstständige, Personalmitarbeiter, Steuerberater, Ausbildungsleiter und Fachlehrer aus den Landkreisen Ahrweiler, Cochem-Zell, Vulkaneifel und Mayen-Koblenz.

Präsentierten nützliche Tipps zur Sozialversicherung und zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement bei der Veranstaltung „Einblicke“ (v.l.n.r.): Volkan Simsek, Katharina Steinbach, Roland Geisbüsch (alle BARMER) und Mario Laux (Kanzlei Hartmann und Dittmann). / Foto: BARMER

Hochwasserschutz: Renaturierungsarbeiten an Mittelahr beginnen

Kreis Ahrweiler

Die Renaturierungsmaßnahmen der Ahrauen an der Mittelahr, die auch dem Hochwasserschutz dienen, werden konkret. In Liers (Ortsgemeinde Hönningen) beginnen jetzt Rodungsarbeiten als Vorbereitung dafür, dass die Ufer und Uferrandzonen abgeflacht und abgesenkt werden. Das Ziel: In den Auenbereichen am Flussufer sollen wieder Retentionsflächen entstehen, in denen sich die Ahr bei Hochwasser schadlos ausbreiten kann. Das meldet die Kreisverwaltung Ahrweiler.

500 Euro für „Tafel Ahrweiler“

Kreis Ahrweiler

500 Euro spendet die Firma Hengsberg GmbH Metallbau und Sicherheitstechnik aus Gelsdorf der „Tafel Ahrweiler“. Der Erlös einer Tombola anlässlich der Sicherheitsmesse im Bürgerzentrum wurde von der Firma aufgerundet. Für Geschäftsführer Sascha Grzenia eine Herzensangelegenheit, die Tafel als ökumenisches Ehrenamtsprojekt zu fördern: „Ich bin selbst ehrenamtlich tätig. Das kann man gar nicht genug unterstützen.“

(Von links) Andrea Kien-Groß und Angelika Schorn bedanken sich herzlich bei Sascha Grzenia für die großartige Unterstützung der „Tafel Ahrweiler“. Foto: E.T. Müller

Patientenverfügung in Remagen thematisiert

Remagen

Mehr als 50 Zuhörerinnen und Zuhörer interessierten sich für das Thema „Welche medizinische Behandlung möchte ich am Lebensende und welche nicht? Was möchte ich im Voraus festlegen für den Fall, dass ich mich nicht mehr selbst äußern kann?“ Die Referenten Ralph Seeger vom SKFM – Katholischen Verein für soziale Dienste und Uwe Moschkau vom Diakonischen Werk Ahrweiler rieten davon ab, die Patientenverfügung „mal schnell im Ankreuzverfahren“ zu erledigen.

Jugendliche im Karneval: Veranstalter und Eltern in der Pflicht

Kreis Ahrweiler

Alkohol unter 14 Jahren komplett verboten, unter 16 nur in Begleitung – Jugendschutzgesetz beachten - Den Heimweg regeln

Kinder und Jugendliche müssen an Karneval besonders geschützt werden. Denn Froh- und Leichtsinn sind in den närrischen Tagen oft eng verwandt. Vor der heißen Phase der närrischen Session gibt das Jugendamt der Kreisverwaltung Ahrweiler gemeinsam mit den Einrichtungen und Ansprechpartnern für den Jugendschutz wieder einige Hinweise.

Bei zahlreichen Festen, Discos und Partys lauern Gefahren für Kinder und Jugendliche, die durch den unkontrollierten Verkauf von alkoholischen Getränken verursacht werden. „Vor allem Handel- und Gewerbetreibende sowie Veranstalter müssen sich ihrer Verantwortung bewusst sein", heißt es aus dem Kreishaus. Auch die Eltern stehen in der Pflicht. Sie sollen sich informieren, an welcher Veranstaltung ihr Kind teilnimmt und welches Programm angeboten wird. Sinnvoll ist die Anwesenheit von bekannten Erwachsenen. Und: Jugendliche sollen auf dem Heimweg begleitet werden, in der Gruppe nach Hause gehen oder sich ein Taxi nehmen.

Studium oder Beruf? Beides.

Kreis Ahrweiler

Kreisverwaltung: Schüler erkunden Ausbildungsmöglichkeiten

Studium oder Beruf? Bei der Kreisverwaltung Ahrweiler ist beides möglich. Das haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 des Are-Gymnasiums jetzt erfahren, die sich in ihrer Studien- und Berufsorientierungswoche über die Ausbildungs- und Job-Möglichkeiten im Kreishaus informierten.

Die 16 angehenden Abiturienten und ihr Lehrer André Krowke wurden durch Erich Seul begrüßt, der als Fachbereichsleiter im Kreishaus unter anderem für den Bereich Personal zuständig ist. Ausbildungsleiterin Anne Mertens vermittelte den jungen Gästen einen Crashkurs in Kreiskunde. Zugleich informierte sie über die dreijährigen dualen Studiengänge „Verwaltung" als Beamtenanwärter im 3. Einstiegsamt und „Soziale Arbeit", die jeweils theoretisches Studium und praktische Ausbildung verbinden. Samira Messaoudi, Auszubildende im zweiten Jahr, gab einen Überblick zum Ausbildungsgang „Verwaltungsfachangestellte/r" und die Aufgaben während der Ausbildung in der Kreisverwaltung. Julia Plattner, Studentin der „Sozialen Arbeit", berichtete über die Einsatzgebiete der Sozialarbeiter im Jugendamt, Sozialamt und Gesundheitsamt.

Die Schüler der 11. Jahrgangsstufe des Are-Gymnasiums interessierten sich für die beruflichen Perspektiven in Diensten des Kreises.

Bahnlärm im Mittelrheintal

Bad Breisig

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig

Bürgermeister wendet sich an das Verkehrsministerium

Bad Breisig: Mit einer gehörigen Portion Frustration musste der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Breisig, Bernd Weidenbach, ebenso wie die betroffenen Einwohnerinnen und Einwohner des Mittelrheintales zur Kenntnis nehmen, dass sich die Last des Bahnlärms entlang des Rheins zukünftig nicht verbessern wird. Demnach besteht für die Menschen im Mittelrheintal und damit auch in den verbandsgemeindeangehörigen Gemeinden Bad Breisig und Brohl-Lützing keine Chance, dass eine Alternativstrecke der heutigen Güterverkehrsstrecke in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes 2030 aufgenommen wird.

Mülltrennung in acht Sprachen erklärt

Kreis Ahrweiler

AWB informiert im Internet - Handzettel liegen aus

Schwarze Restmülltonne, gelbe Wertstofftonne, braune Biotonne, blaue Altpapiertonne, Altglascontainer: Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) informiert über die richtige Trennung von Abfall und Wertstoffen. Einfache Bilder und Grafiken (Piktogramme) sowie Übersetzungen in mehreren Sprachen sollen helfen, die Informationen an ausländische Bürger zu vermitteln und bei Einheimischen aufzufrischen.

Tafelfahrer mit Herz spendet der „Tafel Ahrweiler“

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Es ist schon etwas Besonderes, wenn ein Tafelfahrer einem seiner Kollegen eine Tafel-Spende überreicht: ein knopfäugiges Sparschwein und darin alle Neujahrspräsente, die der ehrenamtliche Tafelfahrer Helmut Krämer beim Austragen der Tageszeitung geschenkt bekommen hat.

Über die 11 Transportrollis freuen sich die beiden Tafelfahrer (von links) Kuno Herchenbach und Helmut Krämer besonders.  Foto: E.T. Müller

„Gemeinsam im Sozialraum unterwegs“

Maria Laach

Caritas-Fachtagung mit Professor Dr. Wolfgang Hinte brachte Profis ins Gespräch
Zur Fachtagung im Klosterforum nach Maria Laach hatte der Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. eingeladen. „Gemeinsam im Sozialraum unterwegs“ waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbands aus Ahrweiler, Andernach und Mayen sowie Kooperationspartner von Kommunen, Behörden, Familienbildungsstätten, der Lebensberatung, Krankenhaus, Behinderteneinrichtungen, von der Fachstelle Jugend, kooperierenden Pflegeeinrichtungen, Seniorenzentren sowie Vertreter der pastoralen Arbeit und aus der Politik. Caritas-Geschäftsführer Richard Stahl freute sich, so viele unterschiedliche Professionen an einem Ort zu begrüßen, „denn Sozialarbeit kann nur vernetzt funktionieren.“

Professor Hinte (Foto: E.T. Müller)

Kurz-Video erklärt neuen Müllgebührenbescheid

Kreis Ahrweiler

Mit einem Kurz-Video von knapp dreieinhalb Minuten erklärt der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) den neuen Müllgebührenbescheid. Der Film ist zu sehen auf www.kreis-ahrweiler.de, www.meinawb.de, www.facebook.com/KreisverwaltungAhrweiler sowie http://youtube.kreis-ahrweiler.de (auch: https://youtu.be/3oH20dhnA9A) .

In diesem Bescheid für 2018 wird erstmals die bisherige pauschale Abfallgebühr in drei Teile aufgeteilt: Die Basisgebühr (hier sind wie bisher die Haushalte nach Personenzahl, Biotonnennutzern und Eigenkompostierern unterschieden); die Leerungsgebühr für die Restabfalltonne oder -tonnen (dort sind die sechs Pflichtleerungen aufgeführt); und die Rückvergütung für die Altpapiersammlung (wegen der individuellen Sammelmengen der Haushalte im Jahr 2018 kann die Rückvergütung erst 2019 berechnet werden).


1092 Artikel (69 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Login

Nachrichten

„Bunkerstraße“ wegen Krötenwanderung gesperrt

Die Verbindungsstraße zwischen Marienthal und Holzweiler ist ab sofort für den Pkw-Verkehr gesperrt. Grund: Die ...

Schule in Adenau: Neue Heizung soll 50 Prozent Energie einsparen

Die Hocheifel-Realschule plus mit der Fachoberschule Adenau erhält eine komplett neue Heizungsanlage. Die ...

Brennholzbestellungen in Waldorf - Öffentliches Losverfahren -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Waldorf: Die Anmeldungen in Waldorf sind erfolgt und die ...

Aufruf zum Einreichen von ehrenamtlichen Bürgerprojekten

Unter dem Motto „weltoffen und regional verwurzelt“ stellt die LAG Rhein-Eifel im Jahr 2018 insgesamt 15.000,- Euro zur Förderung von ...

Firmgruppe aus Altenahr spenden über 400 Euro der „Ahrweiler Tafel“

Im Rahmen der Firmvorbereitung in Altenahr haben 7 Firmlinge 12 Kuchen gebacken, die nach der Sonntagsmesse in Altenahr für ein soziales Projekt ...

Wershofen: Schadstoffsammlung erst in April

Die erste Schadstoffsammlung in Wershofen in diesem Jahr findet am Dienstag, 10. April, statt. Im Abfallratgeber 2018 hat sich ...

Kindertagesstätten: Bis zu 50 Prozent Ganztagsplätze

Kreis Ahrweiler plant dieses Jahr 15 Millionen Euro für die Tagesstätten ein - 511 zusätzliche U3-Plätze ...

Unser Dorf hat Zukunft - Aufruf zur Teilnehme -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Auch im Jahr 2018 wird wieder der Wettbewerb „Unser Dorf hat ...

Unternehmensnachfolge frühzeitig planen

AW-Wirtschaftsinfo erscheint künftig quartalsweise Unternehmensnachfolgen gewinnen immer mehr an Bedeutung, auch im ...

Verwalter für Geschirrmobile gesucht

Wer möchte ein Geschirrmobil verwalten? Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) hält kreisweit zwei dieser Anhänger bereit, die mit ...

Für Heizöltanks gilt die Meldepflicht

Neue Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Alle Heizölanlagen mit mehr als 220 Liter ...

Unterschriftenaktion pro Ahrtalbahn nutzen

Die Online-Unterschriftenaktion des Kreises Ahrweiler zur Ahrtalbahn verbucht aktuell 3.330 Unterschriften von Bürgern. Mit ...

Kreative Bastelideen bereichern ehrenamtliche Seniorenarbeit

Teilnehmerinnen treffen sich erneut am 3. Juli zum Kreativworkshop in Bad Neuenahr
An kreativen Ideen fehlt es nicht. Acht im ...

Sind Firmen fit für die Digitalisierung?

Sprechtag: „Readiness-Check“ ermittelt den Reifegrad Wie weit sind Firmen auf dem Weg zur Digitalisierung? Welche Schritte wollen sie als ...

Vorsprung Digital für Firmen im Kreis Ahrweiler

Kreis und Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern unterzeichnen Kooperationsvereinbarung - Betriebe können kostenfrei zugreifen Firmen im Kreis ...

Heizung, Leuchten, Türen: Firmenaufträge für 133.000 Euro an Kreis-Schulen

Drei Firmenaufträge für Erneuerungsarbeiten an Schulen in Kreisträgerschaft hat der Werksausschuss des ...

5 User online

Montag, 16. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied