Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 

Artikel zum Thema: Bad Neuenahr-Ahrweiler



Über 317 Euro für die „Tafel Ahrweiler“

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Schülerinnen und Schüler der Realschule plus in Niederzissen haben jetzt der „Tafel Ahrweiler“ mit dem Tafel plus-Projekt „Balu und Du“ eine Spende in Höhe von 317,76 Euro überreicht. Rektor Timo Djelassi: „Übers Jahr haben unsere Schüler ganz viel Geld gesammelt, durch den Verkauf von Kuchen und Würstchen und durch den Weihnachtsverkauf.“ Auch die Eltern haben die gute Sache immer wieder finanziell unterstützt.

Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 von der Realschule plus in Niederzissen überreichten Christiane Böttcher von der Caritas einen Scheck über 317,76 Euro für die „Tafel Ahrweiler“ mit dem Tafel plus-Projekt „Balu und Du“. Die Spende ist das Ergebnis des Verkaufs von Kuchen, Würstchen und Plätzchen. Bei der Spendenübergabe ebenfalls anwesend waren Schülerinnen und Schüler der Grundschule Burgbrohl, die einen Schnuppertag in Niederzissen verbrachten sowie Lehrerin Andrea Lilienthal (links) und Rektor Timo Djelassi (rechts). Foto: E.T. Müller

Pfarrer Helmut Schmidt: Ein Leben für die Caritas

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Langjähriger Vorsitzender bei 15. Mitgliederversammlung verabschiedet  
Zur 15. Mitgliederversammlung 2017 hatte der Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V. diesen Herbst ins Evangelische Gemeindehaus nach Bad Neuenahr-Ahr-weiler eingeladen. Pfarrer Helmut Schmidt eröffnete den Abend mit einem geistigen Wort, für ihn der letzte offizielle Akt nach 28 Jahren im Dienste der Caritas.
Vorsitzender Christoph Schmitz hieß Pfarrer Schmidt sowie Weihbischof Franz Josef Gebert herzlich willkommen und leitete über zu Hugo Nowicki, der als neuer Vorsitzender des Caritasrates den Bericht vorlegte. Hugo Nowicki stellte den Caritasverband in Zahlen und Fakten vor und thematisierte einige Maßnahmen in den Jahren 2016/17.
Nach der Entlastung des Caritasrates wurde eine Änderung der Beitragsordnung beschlossen.

Die Goldenen Ehrennadel des Deutschen Caritasverbandes und ein Korb mit Eifler Spezialitäten wurden Pfarrer Helmut Schmidt überreicht. (Von links): Weihbischof Franz Josef Gebert, Pfarrer Helmut Schmidt, Vorsitzender Christoph Schmitz, Caritasgeschäftsführer Werner Steffens und Caritasgeschäftsführer Richard Stahl. / Foto: E.T. Müller

Martinsfeuer und Laternen

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Auch in diesem Jahr hatten die Kindergartenkinder von St. Hildegard ihren Martinszug, an dem natürlich auch Eltern, Großeltern und Geschwister teilnahmen. Denn der Martinszug direkt an der Ahr mit dem Spielmannszug Ahrweiler und dem Heiligen Martin zu Ross ist stimmungsvoll.
Höhepunkt war das lodernde Martinsfeuer im Garten der integrativen Kindertagesstätte St. Hildegard in Bachem, als Kinder und Eltern aus vollen Kehlen Martinslieder anstimmten. Danach wurde es für die Familien mit Martinswecken, Kakao und Kinderpunsch richtig gemütlich.

Bürger wollten Einmaleins der „Tafel Ahrweiler“ kennenlernen

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Tag der offenen Tür brachte Interessierte und Tafelmitarbeiter ins Gespräch
„In der Zeitung hatte ich vom ‚Tag der offenen Tür‘ bei der Tafel gelesen. Da wollte ich mich informieren, jedoch nicht mit leeren Händen kommen.“ So wie Ralf Lauterbach aus Heppingen machten es einige Bürgerinnen und Bürger. Die gute Resonanz freute Caritas-Mitarbeiterin Christiane Böttcher. Schließlich war es nicht das erste Mal, dass Interessierte einen normalen Tafeltag mit den einzelnen Stationen – natürlich ohne Tafelkunden – nachvollziehen konnten. Wie das Abholen, Sortieren, Einräumen und Verteilen der Lebensmittel funktioniert, erklärten die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ökumenischen Tafel.

Foto: E.T. Müller

Alte Menschen ehrenamtlich begleiten

Bad Neuenahr-Ahrweiler

5-teilige Fortbildung ab 10. Oktober in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Einsamkeit im Alter ist ein zunehmendes Problem. Besonders aufgrund von Hochaltrigkeit, chronischen Erkrankungen bzw. Pflegebedürftigkeit leben viele isoliert. Deshalb werden immer wieder Freiwillige gesucht, die alten und kranken Personen regelmäßig einen Teil ihrer Zeit schenken möchten.

Vom 10. Oktober bis 14. November 2017 wird eine Fortbildungsreihe „Alte Menschen ehrenamtlich begleiten“ angeboten. Die fünf Treffen werden immer dienstags – außer am 31. Oktober – zwischen 14:30 und 17:00 Uhr im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr-Ahrweiler, Weststraße 6, stattfinden. Der letzte Termin am 14. November findet von 17:00 bis 19:00 Uhr statt.

Führerschein weg, was tun?

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Professionellen Beistand gibt die MPU-Beratung der Caritas Ahrweiler
Die Zahl der Verkehrstoten hat sich von 11.300 Opfern im Jahr 1991 auf den letztjährigen Tiefststand mit 3.206 Toten abgesenkt, eine positive Entwicklung, die von keinem anderen EU-Land übertroffen wird. Was aber sind die Gründe dafür? Alkohol und Drogen am Steuer zählen nach wie vor zu den Hauptunfallursachen. Und hier hat sich in Deutschland ein System entwickelt, dass diese Hauptursache erfolgreich an der Wurzel bekämpft und so hilft die Zahl der Unfälle nachhaltig zu vermindern. Nach einer Alkoholfahrt mit über 1,6 Promille oder wiederholten Alkoholfahrten bekommt man nach Ablauf der Sperrfrist nicht automatisch seinen Führerschein zurück.

Das Team der Psychosozialen Beratungs- und Behandlungsstelle der Caritas Ahrweiler. / Foto: E.T. Müller

„Urlaub ohne Koffer, das war mehr als Urlaub“

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Senioren aus Bad Neuenahr-Ahrweiler erlebten abwechslungsreiche Tage als Touristen in der eigenen Stadt
 
Einmal dem Alltag entfliehen ohne Koffer packen und lange Strecken zurücklegen zu müssen. Und abends liegt man wieder im eigenen Bett: Das ist der „Urlaub ohne Koffer“, der von der Beratungsstelle Ehrenamt, Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V., dem Mehrgenerationenhaus sowie der Evangelischen und Katholischen Kirche Bad Neuenahr-Ahrweiler für Seniorinnen und Senioren aus dem Stadtgebiet angeboten wurde unter dem Motto „Touristin / Tourist“ in der eigenen Stadt sein.
16 Urlauber erwartete ein abwechslungsreiches Programm mit täglicher Sitzgymnastik, angeboten von Gisela Querbach, Denksport mit Monika Seeh, Hubert Rieck lud zu einer Führung durch den Kurpark ein und auch die Gesellschaftsspiele mit Ingrid Mecklenburg fanden regen Anklang. Dankbar zeigten sich die Teilnehmer für den von Pfarrer Thomas Rheindorf und Diakon Bernhard Stahl gestalteten ökumenischen Gottesdienst.

„Was ist wichtig für ein Leben in Deutschland?“

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Infoabend des Caritasprojekts „Willkommenspaten“ gab Antworten
Zum Themenabend „Leben in Deutschland“ hatte das Projekt Willkommenspaten mit den ehrenamtlichen Referenten Nigervan Sleman, Mohammad Moutaz Ghazal und Nacima Mohamed in den Jugendbahnhof Remagen eingeladen, eine Veranstaltung, die in Zusammenarbeit mit dem Jugendmigrationsdienst des Caritasverbands Rhein-Mosel-Ahr e.V. stattfand.

Ökumenische Flüchtlingshilfe im Dialog mit gläubigen Muslimen

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Fortbildung über Interkulturelle Kompetenz im Umgang mit muslimischen Flüchtlingen

Ein besonderes Seminar zum Thema Islam fand im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr statt. Werner Rex, Vorsitzender der Ökumenischen Flüchtlingshilfe Rhein-Ahr e.V., hatte die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer im Kreis Ahrweiler eingeladen. Er begrüßte die Gäste zu einem Austausch über Herausforderungen in der Arbeit mit Geflüchteten aus muslimisch geprägten Ländern. Prof. Dr. Magdalena Stülb vom RheinAhrCampus Remagen, Ethnologin und Expertin für Interkulturelle Kompetenz, stellte den Sachverhalt aus wissenschaftlicher Sicht dar. Authentische Einblicke in das religiöse Leben von Muslimen erhielten die Teilnehmer von Ghazel Wahisi und Mohamad Loulou, die über ihre Glaubenspraxis im täglichen Leben berichteten.

„Café Mittendrin“ in der Grafschaft hat sich etabliert

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Neues Angebot in Lantershofen ist für ältere Generation eine willkommene Abwechslung
Liebevoll gedeckte Tische, leckere Kuchen, heißer Kaffee und ein vielfältiges Programm erwarten die älteren Bürgerinnen und Bürger mit Hilfe und Pflegebedarf beim „Café Mittendrin“ im „St. Ursula-Haus“ von Lantershofen. Allein das Ambiente und die Herzlichkeit tun den Menschen gut. Die Organisation der Treffen liegt in den Händen von Ingrid Neubusch: „Wir beginnen mit Kaffee und Kuchen und enden mit einem kleinen Imbiss. Im Zentrum aber steht unser vielfältiges Programm mit Spielen wie Bingo oder Memory, Gedächtnistraining, Bewegungsangeboten und Gesprächen.

Leckere Kuchen, heißer Kaffee und ein vielfältiges Programm erwarten die älteren Bürgerinnen und Bürger mit Hilfe und Pflegebedarf beim „Café Mittendrin“ in Lantershofen.

Foto: E.T. Müller


26 Artikel (2 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Login

Nachrichten

„Bunkerstraße“ wegen Krötenwanderung gesperrt

Die Verbindungsstraße zwischen Marienthal und Holzweiler ist ab sofort für den Pkw-Verkehr gesperrt. Grund: Die ...

Schule in Adenau: Neue Heizung soll 50 Prozent Energie einsparen

Die Hocheifel-Realschule plus mit der Fachoberschule Adenau erhält eine komplett neue Heizungsanlage. Die ...

Brennholzbestellungen in Waldorf - Öffentliches Losverfahren -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Waldorf: Die Anmeldungen in Waldorf sind erfolgt und die ...

Aufruf zum Einreichen von ehrenamtlichen Bürgerprojekten

Unter dem Motto „weltoffen und regional verwurzelt“ stellt die LAG Rhein-Eifel im Jahr 2018 insgesamt 15.000,- Euro zur Förderung von ...

Firmgruppe aus Altenahr spenden über 400 Euro der „Ahrweiler Tafel“

Im Rahmen der Firmvorbereitung in Altenahr haben 7 Firmlinge 12 Kuchen gebacken, die nach der Sonntagsmesse in Altenahr für ein soziales Projekt ...

Wershofen: Schadstoffsammlung erst in April

Die erste Schadstoffsammlung in Wershofen in diesem Jahr findet am Dienstag, 10. April, statt. Im Abfallratgeber 2018 hat sich ...

Kindertagesstätten: Bis zu 50 Prozent Ganztagsplätze

Kreis Ahrweiler plant dieses Jahr 15 Millionen Euro für die Tagesstätten ein - 511 zusätzliche U3-Plätze ...

Unser Dorf hat Zukunft - Aufruf zur Teilnehme -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Auch im Jahr 2018 wird wieder der Wettbewerb „Unser Dorf hat ...

Unternehmensnachfolge frühzeitig planen

AW-Wirtschaftsinfo erscheint künftig quartalsweise Unternehmensnachfolgen gewinnen immer mehr an Bedeutung, auch im ...

Verwalter für Geschirrmobile gesucht

Wer möchte ein Geschirrmobil verwalten? Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) hält kreisweit zwei dieser Anhänger bereit, die mit ...

Für Heizöltanks gilt die Meldepflicht

Neue Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Alle Heizölanlagen mit mehr als 220 Liter ...

Unterschriftenaktion pro Ahrtalbahn nutzen

Die Online-Unterschriftenaktion des Kreises Ahrweiler zur Ahrtalbahn verbucht aktuell 3.330 Unterschriften von Bürgern. Mit ...

Kreative Bastelideen bereichern ehrenamtliche Seniorenarbeit

Teilnehmerinnen treffen sich erneut am 3. Juli zum Kreativworkshop in Bad Neuenahr
An kreativen Ideen fehlt es nicht. Acht im ...

Sind Firmen fit für die Digitalisierung?

Sprechtag: „Readiness-Check“ ermittelt den Reifegrad Wie weit sind Firmen auf dem Weg zur Digitalisierung? Welche Schritte wollen sie als ...

Vorsprung Digital für Firmen im Kreis Ahrweiler

Kreis und Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern unterzeichnen Kooperationsvereinbarung - Betriebe können kostenfrei zugreifen Firmen im Kreis ...

Heizung, Leuchten, Türen: Firmenaufträge für 133.000 Euro an Kreis-Schulen

Drei Firmenaufträge für Erneuerungsarbeiten an Schulen in Kreisträgerschaft hat der Werksausschuss des ...

3 User online

Freitag, 20. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied