Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 

Artikel zum Thema: Bad Neuenahr-Ahrweiler



Kreative Bastelideen bereichern ehrenamtliche Seniorenarbeit

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Teilnehmerinnen treffen sich erneut am 3. Juli zum Kreativworkshop in Bad Neuenahr
An kreativen Ideen fehlt es nicht. Acht im Bereich Seniorenarbeit aktive Ehrenamtlerinnen trafen sich mit ihren Schätzen im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr-Ahrweiler zur Kreativ-Werkstatt, eine Initiative von Mechthild Haase, Beratungs- und Koordinierungsstelle Ehrenamt, und Marion Surrey, Leiterin des MGH. Gertrud Heckmann aus Adenau, vielfältig ehrenamtlich aktiv, hatte jede Menge Objekte aus ihrem reichen Fundus mitgebracht. Sie weiß, wie man z.B. Seniorennachmittage verschönern kann und liebevoll hergestellte Deko für eine freundliche Atmosphäre sorgt. Ihr Wissen half den Teilnehmerinnen bei der kreativen Gestaltung bunter Grußkarten.

Lidl-Kunden spenden „Tafel Ahrweiler“ 10.000 Euro

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Jeder kennt die Hinweisschilder an seinem Supermarkt, dass der Konzern die Tafel unterstützt, so auch bei Lidl. Dort gibt es seit 2008 die Möglichkeit, am Pfandautomaten per Knopfdruck den gesamten Pfandbetrag oder einen Teil davon der Tafel Deutschland e.V. zu spenden.
Auch die „Tafel Ahrweiler“ hatte bei der Bundestafel einen Antrag gestellt und wird nun mit 10.000 Euro bei der Finanzierung des neuen Kühlfahrzeugs unterstützt. Caritas-Mitarbeiterin und Tafelkoordinatorin Christiane Böttcher sowie die beiden ehrenamtlichen Tafelfahrer Otto Fior und Kuno Herchenbach bedankten sich herzlich für die sehr große Spende, die ihnen Lidl-Personalleiter Axel Ortegel, Koblenz, und Klaus Möller, Beauftragter für Mitarbeiter und Soziales der Lidl Regionalgesellschaft Koblenz, überreichten.

Große Freude bei der „Tafel Ahrweiler“ über die tolle Spende für das neue Kühlfahrzeug: (von links) Kuno Herchenbach, Otto Fior, Klaus Möller, Christiane Böttcher und Axel Ortegel. / Foto E.T. Müller

Jugendmigrationsdienst sucht Wegbegleiter für zugewanderte junge Menschen

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Qualifizierung für Ehrenamtliche am 8. März in Ahrweiler
Der Jugendmigrationsdienst (JMD) des Caritasverbands Rhein-Mosel-Ahr e.V. sucht für sein Projekt InContact weitere Mentorinnen und Mentoren. Die Qualifizierung für Ehrenamtliche am Donnerstag, 8. März 2018, von 18:00 bis 20:00 Uhr in der Caritas Geschäftsstelle Ahrweiler, Bahnhofstraße 5, in Bad Neuenahr-Ahrweiler richtet sich an alle Interessierten aus dem Kreis Ahrweiler sowie aus Mayen, Mendig, dem Maifeld und aus der Verbandsgemeinde Vordereifel. Mentorinnen und Mentoren unterstützen Jugendliche und junge Erwachsene mit Migrationshintergrund beim Ankommen in Deutschland.

Vierteilige Schulung für ehrenamtliche Betreuer ab 27. Februar in Bad Neuenahr

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Menschen beistehen und ihnen das Leben trotz Alter, Krankheit oder Behinderung lebenswert machen, das wollen Männer und Frauen, die sich in Bad Neuenahr-Ahrweiler auf eine rechtliche Betreuung vorbereiten.

Die vierteilige Schulung für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer startet am Dienstag, 27. Februar 2018, um 18:00 in den Räumen der Familienbildungsstätte im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr, Weststraße 6. Die Veranstaltungsreihe des Betreuungsvereins der Evangelischen Kirchengemeinden in der Rhein-Ahr-Region im Diakonischen Werk und des SKFM – Katholischer Verein für Soziale Dienste für den Landkreis Ahrweiler e.V. – findet immer dienstags in Kooperation mit der Familienbildungsstätte statt und richtet sich vor allem an Menschen, die ehrenamtlich eine gesetzliche Betreuung führen oder führen wollen – egal ob als Familienangehöriger oder aus sozialem Engagement.

Jahresprogramm der Betreuungsvereine und Betreuungsbehörde vorgestellt

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Die „Schulung für ehrenamtliche „Betreuerinnen und Betreuer“ ist ein Punkt im gemeinsamen Jahresprogramm 2018 der Betreuungsvereine Ahrweiler und der Betreuungsbehörde. Diese beginnt am 27. Februar 2018 um 18.00 Uhr mit der Einführungsveranstaltung zum Thema „Das Betreuungsverfahren“ in der Familienbildungsstätte Bad Neuenahr-Ahrweiler, Weststraße 6. Weiterhin werden über jeweils zwei Stunden am 6., 13. und 20. März 2018 „Die Vermögenssorge“, „Die Gesundheitssorge“ und „Das Aufenthaltsbestimmungsrecht“ von den Referenten Uwe Moschkau und Ralph Seeger thematisiert.

Vor der Kreisverwaltung Ahrweiler präsentieren den neuen Flyer (von links) Hildegard Tempel, Andrea Sebastian und Ulrich Marx von der Betreuungsbehörde der Kreisverwaltung sowie Uwe Moschkau vom Diakonischen Werk und Ralph Seeger vom SKFM. /  Foto: E.T. Müller

Tafelfahrer mit Herz spendet der „Tafel Ahrweiler“

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Es ist schon etwas Besonderes, wenn ein Tafelfahrer einem seiner Kollegen eine Tafel-Spende überreicht: ein knopfäugiges Sparschwein und darin alle Neujahrspräsente, die der ehrenamtliche Tafelfahrer Helmut Krämer beim Austragen der Tageszeitung geschenkt bekommen hat.

Über die 11 Transportrollis freuen sich die beiden Tafelfahrer (von links) Kuno Herchenbach und Helmut Krämer besonders.  Foto: E.T. Müller

Verstrickungen auch in 2018 - Wollspenden sind willkommen

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Die Strickerinnen vom Strickcafé treffen sich wöchentlich zum Handarbeiten im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr. Ihre Leidenschaft, das Stricken, verbindet sie zum Teil seit Jahren. Die Frauen stricken sich selbst immer wieder kreative, vielfältige, inspirierende Einzelstücke, mit denen sie modisch punkten.

780 Euro überreichen kfd-Frauen der Grafschaft der „Tafel Ahrweiler“

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Vor über 780 Jahren gestorben, denken wir heute immer noch an die Liebestaten der Heiligen Elisabeth. Auch in diesem Jahr beim Gottesdienst in Karweiler eiferten die kfd-Frauen ihrer Schutzpatronin nach und baten nach der Messe um Geld- und Lebensmittelspenden für die „Tafel Ahrweiler“.

Die von den kfd-Frauen aus der Grafschaft gestifteten 780 Euro und Lebensmittel helfen der „Tafel Ahrweiler“ bei ihrer wichtigen Arbeit. Bei der Spendenübergabe in den Tafelräumen: (von links) Rita Jöbgen, ehrenamtliche Tafelmitarbeiterin, Ursula Richter, Doris Krämer, Dorothea Reuther, Regine Säger, Christel Kirchhof, Sabine Schmitz von der kfd und Caritas-Mitarbeiterin Christiane Böttcher.

Vererben will gelernt sein

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Beim SKFM informierte Rechtsanwalt David Schnöger in Bad Neuenahr
Zur Veranstaltung „Erbrecht – Der Betreute als Erbe/Erblasser“ hatte der SKFM – Katholische Verein für Soziale Dienste für den Landkreis Ahrweiler e.V. (SKFM) in die Familienbildungsstätte nach Bad Neuenahr-Ahrweiler eingeladen.

500 Euro für die „Tafel Ahrweiler“

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Damengolferinnen spendeten erneut für Tafel-Ausgabestellen in Ahrweiler und Sinzig
Winterpause heißt es auch für die Damengolferinnen des GLC, die eigentlich bei jedem Wetter von Anfang April an auf dem Rasen zu sehen sind. So ging die Saison fröhlich mit der traditionellen Jahresabschlussfeier zu Ende. Ein gelungenes Fest, in dessen Verlauf die Jahressiegerinnen der Damengolf-Saison 2017 geehrt wurden. Da die Damengolferinnen immer auch an andere Menschen denken, sammelten sie bei der Feier für die Kunden der „Tafel Ahrweiler“ in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Sinzig. Und das Ergebnis von 500 Euro kann sich sehen lassen!

(von links) Manuela Bouhs, Ralf Eggert, Christiane Böttcher und Gabriele Hempen kamen bei der Spendenübergabe miteinander ins Gespräch. Dabei erfuhren die Damengolferinnen, dass die Tafel ohne finanzielle Spenden nicht existieren könnte. Foto: E.T. Müller

Patientenverfügung aus medizinischer und juristischer Sicht

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Arzt und Jurist informierten in Bad Neuenahr-Ahrweiler
In jeder Hinsicht erhellend war der Abend in der Katholischen Familienbildungsstätte Bad Neuenahr-Ahrweiler. Hierzu hatten der Betreuungsverein der Evangelischen Kirchengemeinden in der Rhein-Ahr-Region im Diakonischen Werk und der SKFM – Katholischer Verein für Soziale Dienste für den Landkreis Ahrweiler e.V. zwei Referenten unterschiedlicher Fachgebiete eingeladen: Dr. Eckehardt Louen von der Palliativ-Station des Krankenhauses Maria Stern in Remagen und Rechtsanwalt David Schnöger. Die Moderatoren, Uwe Moschkau vom Diakonischen Werk und Ralph Seeger vom SKFM, freuten sich, 72 interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer begrüßen zu können.

Medizin und Jurisprudenz trafen sich mit (von links) David Schnöger, Dr. Eckehardt Louen, Uwe Moschkau, und Ralph Seeger, die das Thema aus ihrer jeweiligen fachlichen Sicht darstellten.

„Canticle of Christmas“ am 2. Weihnachtsfeiertag in Burgbrohl

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Gospelchor Burgbrohl präsentiert Weihnachtsgeschichte in der Pfarrkirche
 Klassische und neuere Weihnachtslieder sind in den amerikanischen „Canticle of christmas“ miteinander verwoben, ein besonderes Weihnachtsgeschenk vom Gospelchor Burgbrohl.
Am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember 2017, um 17:00 Uhr in der Burgbrohler Pfarrkirche St. Johannes der Täufer ist dieses Meisterwerk des Songschreiberteams um Tom Fettke und Camp Kirkland zu hören, die Geschichte von Propheten, den Schafen, Engeln, Weisen, Maria, Josef und natürlich dem Jesuskind.

Am 2. Weihnachtstag bietet der Gospelchor Burgbrohl in seiner Pfarrkirche mit den „Canticle of Christmas“ ein besonderes Meisterwerk. Bereits Anfang Dezember beeindruckten die Sängerinnen und Sänger zum zweiten Mal mit den Paveiern bei der „Kölsche Weihnacht“ im Steigenberger Hotel von Bad Neuenahr mit „Nit alle Engel han Flöjel“, „O happy day“ und am Ende Standing Ovation für die mitreißenden Musiker.

Mitgliederversammlung des Betreuungsvereins der Diakonie

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Mitgliederversammlung des Betreuungsvereins der Diakonie ehrte langjährige Mitarbeiter

Ende November hatte der Betreuungsverein der Evangelischen Kirchengemeinden in der Rhein-Ahr-Region e.V. nach Bad Neuenahr-Ahrweiler zur Mitgliederversammlung geladen. Als langjährige Mitglieder wurden für ihre Mitarbeit geehrt: (von links) Gründungs- und Vorstandsmitglied, Rechtsanwalt Willi Smits, der sein 25. Jubiläum feiert. Rosemarie Siebelds ist seit 20 Jahre für den Betreuungsverein tätig und Klaus Schneidewind 10 Jahre. Die Gründungsmitglieder Michael Pfeifer und Marion Eisler sind bereits 25 Jahren für den Betreuungsverein des Diakonischen Werkes tätig, Heide Drolshagen 15 Jahre und Vorsitzender Pfarrer Rüdiger Stiehl, ebenfalls Gründungsmitglied, ganze 25 Jahre.

Auszeichnung für eine faszinierende Landschaft - das Vulkanland Eifel

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Status „Nationaler Geotop“ erneuert

Weitere zehn Jahre lang darf das Vulkanland Eifel den Titel „Nationaler Geotop“ tragen, dies bestätigt die Akademie für Geowissenschaften und Geotechnologien Hannover. Das Vulkanland Eifel zählt zu den wichtigsten 77 Geotopen in Deutschland, die sich mit der Auszeichnung „Nationaler Geotop“ schmücken dürfen. 2006 war das Vulkanland Eifel im Zuge des Wettbewerbs „Die bedeutendsten Geotope Deutschlands“ mit dem Prädikat „Nationaler Geotop“ prämiert worden. Durch ein Gremium der Staatlichen Geologien Dienste (SGD) erfolgte im Laufe des vergangenen Jahres eine Evaluierung mit dem erfreulichen Ergebnis, dass dieses Geotop zur Rezertifizierung vorgeschlagen und zertifiziert wurde.

Käufer der REWE-Märkte Bad Neuenahr und Ringen spenden der „Tafel Ahrweiler“

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Mit Bad Neuenahr und Ringen unterstützten gleich zwei REWE-Märkte die „Tafel Ahrweiler“. Dies ist eine Aktion der Bundestafel gemeinsam mit REWE.  Inhaber Jörg Schäfer freut sich, dass seine Kunden über 500 Lebensmitteltüten gestiftet haben: „Es ist mehr als im Jahr 2016, herzlichen Dank an alle Kunden in Bad Neuenahr und Ringen!“ In jeder Tüte befinden sich Lebensmittel, die aufgrund ihrer langen Haltbarkeit eher seltener gespendet werden, Nudeln mit Tomatensoße, Reis, Marmelade, Kartoffelknödel, Tomatensuppe, Reis, Kekse und Schokolade.

(Von links) Kuno Herchenbach, Christiane Böttcher, Jörg Schäfer und Dieter Groine bedanken sich im Namen der Tafelkunden herzlich bei allen 500 Spenderinnen und Spendern.

Foto: E.T. Müller

Wünsche erfüllen - Freude schenken

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Wunschbaum der Caritas erfüllt Herzenswünsche
Während der Adventszeit empfängt auch in diesem Jahr vom 4. bis 15. Dezember 2017 ein Wunschbaum die Besucher im Foyer der Caritas Ahrweiler, Bahnhofstraße 5, in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Er ist geschmückt mit Sternen-, Herzen-, Stiefel- und Kerzenanhängern. Darauf stehen die Wünsche von Kindern, Familien, Alleinstehenden oder Senioren, die von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Caritas Ahrweiler begleitet werden.
Die meisten Herzenswünsche haben einen Wert von 10 bis 50 Euro und betreffen oft ganz alltägliche Dinge wie Winterschuhe, Winterbekleidung, einen Zuschuss zum Kauf von Lebensmitteln für die Weihnachtsfeiertage, einen Gutschein für eine Mitgliedschaft im Sportverein oder einen Schwimmbadbesuch.


26 Artikel (2 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Login

Nachrichten

„Bunkerstraße“ wegen Krötenwanderung gesperrt

Die Verbindungsstraße zwischen Marienthal und Holzweiler ist ab sofort für den Pkw-Verkehr gesperrt. Grund: Die ...

Schule in Adenau: Neue Heizung soll 50 Prozent Energie einsparen

Die Hocheifel-Realschule plus mit der Fachoberschule Adenau erhält eine komplett neue Heizungsanlage. Die ...

Brennholzbestellungen in Waldorf - Öffentliches Losverfahren -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Waldorf: Die Anmeldungen in Waldorf sind erfolgt und die ...

Aufruf zum Einreichen von ehrenamtlichen Bürgerprojekten

Unter dem Motto „weltoffen und regional verwurzelt“ stellt die LAG Rhein-Eifel im Jahr 2018 insgesamt 15.000,- Euro zur Förderung von ...

Firmgruppe aus Altenahr spenden über 400 Euro der „Ahrweiler Tafel“

Im Rahmen der Firmvorbereitung in Altenahr haben 7 Firmlinge 12 Kuchen gebacken, die nach der Sonntagsmesse in Altenahr für ein soziales Projekt ...

Wershofen: Schadstoffsammlung erst in April

Die erste Schadstoffsammlung in Wershofen in diesem Jahr findet am Dienstag, 10. April, statt. Im Abfallratgeber 2018 hat sich ...

Kindertagesstätten: Bis zu 50 Prozent Ganztagsplätze

Kreis Ahrweiler plant dieses Jahr 15 Millionen Euro für die Tagesstätten ein - 511 zusätzliche U3-Plätze ...

Unser Dorf hat Zukunft - Aufruf zur Teilnehme -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Auch im Jahr 2018 wird wieder der Wettbewerb „Unser Dorf hat ...

Unternehmensnachfolge frühzeitig planen

AW-Wirtschaftsinfo erscheint künftig quartalsweise Unternehmensnachfolgen gewinnen immer mehr an Bedeutung, auch im ...

Verwalter für Geschirrmobile gesucht

Wer möchte ein Geschirrmobil verwalten? Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) hält kreisweit zwei dieser Anhänger bereit, die mit ...

Für Heizöltanks gilt die Meldepflicht

Neue Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Alle Heizölanlagen mit mehr als 220 Liter ...

Unterschriftenaktion pro Ahrtalbahn nutzen

Die Online-Unterschriftenaktion des Kreises Ahrweiler zur Ahrtalbahn verbucht aktuell 3.330 Unterschriften von Bürgern. Mit ...

Kreative Bastelideen bereichern ehrenamtliche Seniorenarbeit

Teilnehmerinnen treffen sich erneut am 3. Juli zum Kreativworkshop in Bad Neuenahr
An kreativen Ideen fehlt es nicht. Acht im ...

Sind Firmen fit für die Digitalisierung?

Sprechtag: „Readiness-Check“ ermittelt den Reifegrad Wie weit sind Firmen auf dem Weg zur Digitalisierung? Welche Schritte wollen sie als ...

Vorsprung Digital für Firmen im Kreis Ahrweiler

Kreis und Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern unterzeichnen Kooperationsvereinbarung - Betriebe können kostenfrei zugreifen Firmen im Kreis ...

Heizung, Leuchten, Türen: Firmenaufträge für 133.000 Euro an Kreis-Schulen

Drei Firmenaufträge für Erneuerungsarbeiten an Schulen in Kreisträgerschaft hat der Werksausschuss des ...

1 User online

Freitag, 20. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied