Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 

Artikel zum Thema: Bad Neuenahr-Ahrweiler



2.000 Euro spendet Kirchengemeinde der „Tafel Ahrweiler“

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Caritas-Mitarbeiterin und Tafelkoordinatorin Christiane Böttcher weist auf den Schriftzug „Kirchengemeinde St. Marien und St. Willibrord“, der auf dem Tafelfahrzeug angebracht ist. Die Gläubigen der Kirchengemeinde aus Bad Neuenahr-Ahrweiler hatten im Jahr 2017 zur Anschaffung des neuen Tafelfahrzeugs einen hohen finanziellen Beitrag geleistet. Erneut kamen Vertreter der Kirchengemeinde vom Pfarrgemeinde- und Verwaltungsrat zur Tafel-Ausgabestelle Ahrweiler und auch diesmal nicht mit leeren Händen.

Während Christiane Böttcher (Bildmitte) auf den Schriftzug „Kirchengemeinde St. Marien und St. Willibrord“ verweist, präsentieren (von links) Beatrix Knieps-Müller und Michael Wolter sowie (von rechts) Kuno Herchenbach und Andrea Danzer die Spende über 2.000 Euro.  Foto: E.T. Müller

500 Euro für die „Ahrweiler Tafel“

Bad Neuenahr-Ahrweiler

500 Euro spendete der Junggesellenverein Ehlingen 1734 St. Hubertus der „Tafel Ahrweiler“. Ihrer 287jährigen Tradition fühlen sich die Mitglieder um Jan Treffer, 1. Vorsitzender, und Christian Niemeyer, 2. Vorsitzender, verpflichtet. „Tradition hat was mit Solidarität und Gemeinschaft zu tun“, betonte Christian Niemeyer. Im Namen aller 1.000 Tafelkunden und Tafelmitarbeiterinnen und –Mitarbeiter bedankte sich Angelika Schorn, ehrenamtliche Tafelmittelarbeiterin von der Steuerungsgruppe, herzlich für die große Spende: „In Corona-Zeiten entstehen Mehrkosten, denn wir müssen die Lebensmittel in Ahrweiler und Sinzig kontaktlos in Tüten verpackt ausgeben. Danke, dass Sie an uns gedacht haben!“

Anschaulich zeigte Angelika Schorn, wie die kontaktlose Tafelausgabe über das Tafel-Fenster in Bad Neuenahr-Ahrweiler funktioniert. Jan Treffer nutze die Gelegenheit, ihr den Scheck in Höhe von 500 Euro zu überreichen.  Foto: E.T. Müller

Vernetzung und Austausch trotz räumlicher Distanz

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Angebot für Seniorinnen und Senioren aus Bad Neuenahr-Ahrweiler und der Grafschaft


Ein digitaler Austausch will Seniorinnen und Senioren aus der Grafschaft und aus dem Stadtgebiet Bad Neuenahr-Ahrweiler trotz räumlicher Distanz ins Gespräch bringen. Das Angebot ist angesichts der sich nur schleppenden ändernden Corona-Lage notwendig, so die Meinung der Initiatoren: Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e.V., Pflegestützpunkt Bad Neuenahr-Ahrweiler / Grafschaft, Gemeindeschwester plus Ingrid Neubusch und vom Projekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“. Denn von Normalität kann zurzeit noch keine Rede sein.

Dank an den „Digitalen Engel“

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Auch die vierte Veranstaltung mit dem „Digitalen Engel“ fand mit 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Resonanz. Inhaltlicher Schwerpunkt war auch diesmal das Thema „Kaufen und Verkaufen im Internet“. Referentin Monika Schirmeier erläuterte wieder gut verständlich, was dabei alles zu beachten ist.
„Mit dieser Veranstaltung konnte ich so manche Lücke schließen. Es wurde unkompliziert erläutert. Das hat richtig gutgetan,“ so eine Teilnehmerin, während eine andere meinte: „Vielen Dank, es war sehr interessant. Ich habe Einiges gelernt.“ Auch Monika Schirmeier sprach ein großes Lob aus: „Es war wie immer ein großartiges Publikum.“
Die Veranstaltungsreihe wurde gemeinsam von der Beratungs- und Koordinierungsstelle Ehrenamt für den Kreis Ahrweiler, den Quartiersprojekten in der Grafschaft und in Remagen sowie vom Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr-Ahrweiler durchgeführt.

Kita St. Hildegard feiert Karneval

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Ruhiger und anders aber nicht leiser wurde in der Integrativen Kindertagesstätte St. Hildegard Karneval gefeiert und das sogar eine ganze Woche lang. Weil der Karneval in diesem Jahr ausfiel, blieb die Kita an den Närrischen Tagen geöffnet. So konnten die Kinder wenigsten dort Fastnacht feiern.

Foto: Caritas

Pflegestützpunkt gibt in Corona-Zeiten telefonisch Rat und Unterstützung

Bad Neuenahr-Ahrweiler

In den Zeiten der Kontaktbeschränkungen durch die Pandemie leiden viele Menschen unter der Situation, nur wenige persönliche Kontakte wahrnehmen zu können.

Dies ist auch sehr deutlich spürbar in der alltäglichen Arbeit der Pflegeberater im Pflegestützpunkt Bad Neuenahr-Ahrweiler / Grafschaft.

Trotz der Umstände in der jetzigen Zeit, nicht wie sonst üblich, die Beratungen im Rahmen eines Hausbesuches oder im Pflegestützpunkt persönlich wahrzunehmen, sind Ute Remshagen und Dieter Germscheid täglich für die Menschen da.

Fotos: Privat

SKFM verabschiedet Jana Binzenbach

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Im Oktober 2019 übernahm Betreuungsassistentin Jana Binzenbach im SKFM – Katholischer Verein für soziale Dienste für den Landkreis Ahrweiler e. V. die Stelle von Julia Fuchs, die in Mutterschutz und schließlich in Elternzeit ging. Mit der Rückkehr von Julia Fuchs wurde Jana Binzenbach Ende Januar 2021 vom Vorsitzenden Hermann Adams sowie von den Vereinsbetreuerinnen (nicht auf dem Foto) Dipl. Sozialarbeiterin Brigitte Gröning und Julia Fuchs M.A. Erziehungswissenschaften sowie von Dipl. Sozialpädagoge und Querschnittsmitarbeiter Ralph Seeger verabschiedet. „Sie haben uns sehr unterstützt und geholfen, unsere Betreuungsaufgaben weit über ein Jahr zu bewältigen“, dankte Hermann Adams Jana Binzenbach auch im Namen des gesamten Teams und des Betreuungsvereins für ihre engagierte Arbeit und wünschte viel Erfolg bei der Fortführung und dem Abschluss des Jurastudiums.

 

Hermann Adams verabschiedete mit den Kolleginnen und Kollegen Jana Binzenbach, die über ein Jahr als Betreuungsassistentin für viele Aufgaben im SKFM verantwortlich war.   Foto: Ralph Seeger

 

„Digitale Engel“ mit Engelsgeduld zeigen Weg ins Internet

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Online-Veranstaltungen finden viele begeisterte Teilnehmer

Normalerweise ist das Infomobil des Digitalen Engels von „Deutschland sicher im Netz“ bundesweit unterwegs, um ältere Menschen vor Ort für die Möglichkeiten der Digitalisierung zu begeistern. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation werden Veranstaltungen nun mit lokalen Partnern, hier im Kreis Ahrweiler mit der Beratungs- und Koordinierungsstelle Ehrenamt für den Kreis Ahrweiler, den Quartiersprojekten in der Grafschaft und in Remagen sowie dem Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr-Ahrweiler online durchgeführt.

Deutschland sicher im Netz e.V.

500 Euro von der Volksbank RheinAhrEifel für die „Tafel Ahrweiler“

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Herzlich bedankte sich Tafelkoordinatorin Christiane Böttcher, Caritas Ahrweiler, für die gespendeten 500 Euro bei Benjamin Kopp, Team- und Filialleiter bei der Volksbank RheinAhrEifel eG. Die Tafel war mit einer Weihnachtsspende der Genossenschaftsbank bedacht worden. Benjamin Kopp: „Die Tafel gibt regionale Hilfe vor Ort, einmal mit der Ausgabestelle in Sinzig und dann hier in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Das ist für uns ausschlaggebend. Wir als Volksbank möchten jede Ausgabestelle gezielt unterstützen.“ Gerade in Corona-Zeiten braucht die spendenfinanzierte, ökumenische Tafel jeden Euro, betonte Christiane Böttcher, „da wir die Lebensmittel in Tüten an unsere Kunden weitergeben.“ Mit der kontaktvermeidenden Ausgabe sind die älteren Tafel-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter glücklich, vor allem in diesen Zeiten den Menschen mit der Lebensmittelausgabe helfen zu können.

 

Foto. E.T. Müller

Er tat´s schon wieder

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Tafelfahrer Helmut Krämer spendet jährlich für die „Tafel Ahrweiler

Er tat´s schon wieder. Auch in diesem Jahr spendete Helmut Krämer aus Dernau den Inhalt seines gut gefüllten Sparschweins der „Tafel Ahrweiler“. Es ist sein Weihnachtsgeld fürs Austragen der Tageszeitung. Krämer selbst ist seit 13 Jahren Tafel-Mitarbeiter. Das Ehrenamt übt er mit vollem Herzens aus. Denn er weiß, dass es viele Menschen in Notlagen gibt. Schließlich macht es Helmut Krämer einfach glücklich, anderen zu helfen. Herzlich dankte Tafelkoordinatorin Christiane Böttcher dem freundlichen Spender.

Freudig nahm Christiane Böttcher von Helmut Krämer das gut gefüllte Sparschwein entgegen. Foto: Caritas

Julia Fuchs zurück an Bord

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Im Oktober 2019 ging Julia Fuchs vom SKFM – Katholischer Verein für soziale Dienste für den Landkreis Ahrweiler e. V. in Elternzeit.

Mit Beginn des neuen Jahres konnte sie Vorsitzender Hermann Adams wieder als Vereinsbetreuerin und in der Verwaltung an Bord des SKFM begrüßen: „Wunderbar, dass Sie zurück sind und unser Team wieder unterstützen.“ Julia Fuchs freut sich auf ihre in Corona-Zeiten besonders herausfordernde Arbeit.

Hermann Adams begrüßte Vereinsbetreuerin Julia Fuchs, die nach ihrer Elternzeit wieder ins Team zurückkehrt.

 Foto: Ralph Seeger

Info-Veranstaltung entfällt

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation kann die Veranstaltung „Wenn das Leben zur Qual wird: Angst-, Panik- und Zwangserkrankungen“ mit Prof. Dr. Hans-Martin Einwächter leider nicht am 25. Januar stattfinden. Der Abend im Evangelischen Gemeindehaus wird vom Betreuungsverein der Evangelischen Kirchengemeinden in der Rhein-Ahr-Region voraussichtlich im Juli nachgeholt, wenn sich die Situation entspannt hat.

 

  • Betreuungsverein der Evangelischen Kirchengemeinden in der Rhein-Ahr-Region

Wolfgang-Müller-Str. 7a

53 474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon: 02641 / 20 70 100

www.betreuungsverein-ahrweiler.de

„Digitaler Engel“ im Kreis Ahrweiler

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Online-Veranstaltungen zur Internet-Nutzung am 21. und 28. Januar sowie am 4. Februar

Normalerweise ist das Infomobil des Digitalen Engels von „Deutschland sicher im Netz“ bundesweit unterwegs, um ältere Menschen vor Ort für die Möglichkeiten der Digitalisierung zu begeistern. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation werden Veranstaltungen nun mit lokalen Partnern, hier im Kreis Ahrweiler mit der Beratungs- und Koordinierungsstelle Ehrenamt für den Kreis Ahrweiler, den Quartiersprojekten in der Grafschaft und in Remagen sowie dem Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr-Ahrweiler online durchgeführt.

 Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Frauen, Senioren und Jugend, ist Schirmherrin des Infomobils Digitaler Engel von Deutschland sicher im Netz e.V.  Foto: Jörg Farys,

500 Euro für „Tafel Ahrweiler“

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Büro für Architektur Kristina Wolf unterstützt zwei gemeinnützige Projekte

Mit zweimal 500 Euro unterstützt das Architekturbüro Kristina Wolf in Bad Neuenahr-Ahrweiler die „Tafel Ahrweiler“ mit ihren Ausgabestellen in Ahrweiler und Sinzig sowie den Treffpunkt KERIT in Bad Neuenahr, das offene Haus für Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Statt Weihnachtsgeschenke an Auftraggeber, Geschäftspartner und Kunden gab das Architekturbüro diese Spende. Für Kristina Wolf liegt das soziale Engagement auf der Hand: „Wir hatten trotz Corona ein zufriedenstellendes Jahr. Es wäre für mich seltsam, am Heiligen Abend schön zu feiern und zu essen und dabei zu wissen, dass andere das nicht können. Denn die Corona-Krise trifft vor allem die Schwächsten.“

Foto: Caritas

Christmas Dinner on Tour: Festtagsmenü an Bedürftige verteilt

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Ahrweiler im Dezember 2020. In den beiden Jahren zuvor hatte die OVB Direktion Wolfgang Schröck gemeinsam mit Geschäftsstellenleiter Richard Gies und David Krämer zu Weihnachten bedürftige Menschen im Haus Kerit beköstigt und beschenkt. Beide Feiern sind den drei Freunden in schönster Erinnerung geblieben, und so möchte man auch in diesem Jahr die inzwischen vertrauten Gesichter der Bedürftigen zum Strahlen bringen. Allen Widrigkeiten durch COVID-19 zum Trotz ließ man sich etwas ganz Besonderes einfallen, konnte doch das Weihnachtsessen in geselliger Runde nicht stattfinden.

Darf’s etwas mehr sein? Elke Kühl verteilt die Portionen für die Senioren und freut sich auf das Festmenü.  Foto: Rita Holzem

Spende statt Weihnachtspräsente: 500 Euro für einen guten Zweck

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Firma Hans Kessel aus Remagen-Bandorf unterstützt „Tafel Ahrweiler

500 Euro spendeten Doris und Joachim Körbel von der Firma Hans Kessel in Bandorf der „Tafel Ahrweiler“. Anstelle von Weihnachtsgeschenken möchte das Ehepaar, so Doris Körbel, anderen helfen: „Wir denken, dass nicht jedem bewusst ist, in welch armseliger Lage sich viele unserer Mitbürger befinden. Sie sind auf Spenden jeglicher Art angewiesen. Daher fiel in diesem Jahr unsere Entscheidung für die ‚Tafel Ahrweiler‘ mit auch einer Ausgabestelle in Sinzig.“ Ralf Eggert, ehrenamtlicher Tafelfahrer und Mitarbeiter der Steuerungsgruppe, bedankte sich herzlich für die Spende. Schließlich finanziert sich die ökumenische Tafel ausschließlich aus Spenden. Und zu den normalen Kosten kommen in Corona-Zeiten noch weitere Ausgaben für Desinfektionsmittel und Papiertüten, in denen die Lebensmittel kontaktlos an die Tafelkunden abgegeben werden, hinzu.

Doris und Joachim Körbel (rechts) sowie Ralf Eggert (links) wissen, dass die Spende der Firma Hans Kessel auch bei den Tafelkunden ankommt.  Foto: E.T. Müller


109 Artikel (7 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Login

Nachrichten

„Nachbarschaft und Klimaschutz blühen auf in Remagen“

Verteilung von Blumensamen an Jung und Alt am 28. Mai 2021 Unter dem Motto „Nachbarschaft und Klimaschutz blühen auf in Remagen“ beteiligen ...

2.000 Euro spendet Kirchengemeinde der „Tafel Ahrweiler“

Caritas-Mitarbeiterin und Tafelkoordinatorin Christiane Böttcher weist auf den Schriftzug „Kirchengemeinde St. Marien und St. Willibrord“, der ...

ISB-Geschäftsjahr 2020: 49,2 Millionen Euro für den Kreis Ahrweiler

Mainz/Bad Neuenahr-Ahrweiler, 5. Mai 2021. Im Jahr 2020 unterstützte die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz ...

Vollsperrung in der Biergasse in Bad Breisig

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig   Bad Breisig. In der Biergasse in Bad Breisig wird am Freitag, ...

Nachtarbeiten

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing. Im Bereich vom Bahnhof in Brohl-Lützing ...

500 Euro für die „Ahrweiler Tafel“

500 Euro spendete der Junggesellenverein Ehlingen 1734 St. Hubertus der „Tafel Ahrweiler“. Ihrer 287jährigen Tradition fühlen sich die ...

Online-Grundlagenseminar Betreuungsrecht nutzten 23 Personen

Zum ersten Mal wurde das Grundlagenseminar Betreuungsrecht im Kreis Ahrweiler in Gänze online angeboten. 23 Personen nutzten die Fortbildung der ...

Fahrplanänderungen beim „Vulkan-Expreß“

Dampfbetrieb & Sonderveranstaltungen entfallen vorerst Seit Ostern ist der „Vulkan-Expreß“ wieder ...

Chorverband Rheinland-Pfalz sucht den ‚Best Virtual Choir‘

Ausschreibung für einen musikalischen Wettbewerb ist gestartet   Neuwied-Engers jüg) „Bis um 10. Juni können Chöre aus dem ...

Gemeinsam für den Radverkehr:

Auftakt zur Machbarkeitsstudie der Pendler-Radroute zwischen Koblenz und der Landesgrenze NRW Koblenzer Planungsbüro Sweco ...

Osterhase und Bibeltage in der Kindertagesstätte St. Hildegard

Da hätten die Jungen und Mädchen doch beinahe den Osterhasen gesehen, als sie am Gründonnerstag im Garten der Integrativen Kindertagesstätte ...

Coronavirus: 21 Neuinfektionen im Kreis

Heute gibt es 21 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: sieben in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, vier in der Stadt ...

Grafschafter sind digital unterwegs

Virtuell wandern, erzählen und meditieren im neuen YouTube Kanal des Projekts „Älterwerden in der Grafschaft ...

Vernetzung und Austausch trotz räumlicher Distanz

Angebot für Seniorinnen und Senioren aus Bad Neuenahr-Ahrweiler und der Grafschaft
Ein digitaler Austausch will ...

„Vulkan-Expreß“ ab Ostern wieder unterwegs

Brohltalbahn in regionalen Freizeit-ÖPNV eingebunden Ab Ostersonntag rollen die historischen Schmalspurzüge des „Vulkan-Expreß“ als ...

Dank an den „Digitalen Engel“

Auch die vierte Veranstaltung mit dem „Digitalen Engel“ fand mit 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Resonanz. Inhaltlicher Schwerpunkt war auch ...

3 User online

Montag, 17. Mai 2021

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.6.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied