Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 

Artikel zum Thema: Brohltal



Weihnachtlich gestimmtes Haus Bachtal

Brohltal

Die besinnliche Weihnachtsfeier für die Bewohnerinnen und Bewohner im Haus Bachtal von Burgbrohl hatte der Festausschuss – der Heimbeirat mit seiner Vorsitzenden Irmtraud Lochbrunner sowie die Hauptamtlichen der Sozialtherapie und der Küche – liebevoll vorbereitet, wie immer der Höhepunkt des Jahres.
Mit einem adventlichen Wortgottesdienst eröffnete Sabine Dettingen das Fest. Und die Gemeindepraktikantin der Pfarreiengemeinschaft Brohltal erwähnte in ihrer Predigt die Verkündigung, als der Engel des Herrn Maria besuchte: „Maria hat ‚Ja‘ gesagt, und so ist durch Maria das Heil auf die Welt gekommen.“ Zu dieser Predigt passte denn auch das Lied „Es ist ein Ros entsprungen“, auf der Orgel angestimmt von Kapellmeister Otto-Paul Marz.

An der Kuchentheke hatten Bewohner und Gäste die große Auswahl. Da fand so manche Sahneschnitte seinen Verehrer. / Foto: E.T. Müller

Haus Bachtal in Burgbrohl ehrte langjährige Mitarbeiter

Brohltal

Mit dem vorweihnachtlichen Mitarbeiteressen auf Schloss Burgbrohl sagten Hardy Thieringer, Geschäftsführer vom Pflegeheim Haus Bachtal in Burgbrohl, und seine Frau Bianca Thieringer, zweite Geschäftsführerin, Danke für die zuverlässige, gute Arbeit und das große Engagement in einem bewegten und aufregendem Jahr. „Danke für diese tolle Leistung.

Blumen für die Damen: (von links) Hardy Thieringer, Juanita Hartmann-Bencic, Regina Degen, Bianca Thieringer, Jessica Thieringer, Agnes Stotz  und Gabriele Schmich. Foto: E.T. Müller

„Zachäus, komm vom Baum herunter“

Brohltal

Die berührende Begegnung zwischen Jesus und dem Zöllner Zachäus hatten sich neun Kinder des Königsfelder Kinderchors vorgenommen. Ende November begeisterten sie ihr Publikum mit dem Kindermusical „Zachäus“, das im Rahmen einer Familienwortgottesfeier aufgeführt wurde. Bei den Proben unterstützt wurden die jungen Darsteller von den Kinderchoreltern Regina Kettermann und Sabine Kretzer und Chorleiter Peter-Paul Kaldenbach.

Dreimal ritt St. Martin durch Schnee und Wind

Brohltal

Burgbrohler Kindergartenkinder und Schüler besuchten Haus Bachtal
Die Jungen und Mädchen des Kindergartens Regenbogen freuten sich auf den bevorstehenden Besuch im Haus Bachtal genauso wie die Schülerinnen und Schüler der Burgweg-Schule und von der Grundschule Burgbrohl.

Auch der Heilige Martin durfte sich selbstverständlich einen leckeren Kuchen im Haus Bachtal aussuchen.(Foto: E.T. Müller)

Feuchtes aber fröhliches Sommerfest im Haus Bachtal Burgbrohl

Brohltal

Spätsommerliches Vergnügen lockte viele Gäste aus Burgbrohl und Umgebung
Petrus muss zum Anfang wohl selbst auf dem Sommerfest im Haus Bachtal gewesen sein und das Wettermachen einem Praktikanten überlassen haben. Jedenfalls spielte die Sonne erst am Nachmittag mit, sodass die Besucher dann Kaffee und Kuchen, kühle Getränke, Steaks, Würstchen und leckeren Salate im Garten genießen konnten, wobei der Musikverein Burgbrohl das fröhliche Fest umrahmte. Heimleiter Hardy Thieringer begrüßte alle Gäste aus Burgbrohl und Umgebung, darunter auch Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Burgbrohl, vom Seniorenkreis, der Karnevalsgesellschaft Burgbrohl (KGB) sowie von der Garde Blau-Schwarz Burgbrohl e.V.

Traditioneller Ausflug des Gospelchors Burgbrohl ging an die Ahr

Brohltal

In der neuen Saison: zwei Weihnachtskonzerte und ein Auftritt mit den Paveiern
Das Team um Melanie Reuter gestaltete den diesjährigen Ausflug des Gospelchors Burgbrohl als eine tolle Überraschungstour. Mit dem Taxibus ging es zur Ahr zum gemeinsamen Frühstück inmitten bunter Weinberge. Gut gestärkt führte die Tour auf Schusters Rappen durch wunderschön, herbstbunt leuchtende Reben hinunter an die Ahr, wobei die Stimmen mit den schönsten Liedern des Gospelchors und den Mitbringseln vom letzten Gospelkirchentag an jeder Ecke zu hören waren.

Viele Wanderer blieben spontan stehen und spendeten begeistert Applaus. Auch in Mariental, wo der Chor eine Kaffeepause einlegte, erfreute der Chor die Menschen mit einem kleinen Spontankonzert in der Klosterruine.
Im „Bells“ von Ahrweiler wartete auf die Sängerinnen und Sänger eine komödiantische „Einführung in die hohe Kunst des Bierbrauens der besonderen Art“. Bei so viel Fachwissen konnten auch die Stimmen geölt werden. Müde aber glücklich traten die Mitglieder des Gospelchors nach dem leckeren Abendessen die Heimfahrt an.

Vulkanstube im Bahnhof Engeln lockt in die Eifel

Brohltal

Brohltalbahn betreibt Bahnhofsgaststätte

Die beliebte Vulkanstube im Endbahnhof des „Vulkan-Expreß“ in Engeln hat wieder fast täglich geöffnet. Nachdem der vorherige Pächter den Vertrag zur Bewirtschaftung des Gaststätte nicht verlängert hatte, betreibt die Brohltalbahn das Lokal aktuell selbst.

Mit der Einstellung von zwei Teilzeit-Mitarbeitern stellt die Brohltalbahn regelmäßige Öffnungszeiten der Bahnhofs-Gaststätte sicher. In erster Linie finden somit die Fahrgäste des „Vulkan-Expreß“ wieder eine attraktive Gastronomie-Einrichtung am Endbahnhof der Schmalspurbahn vor. Aber auch Gäste, die nicht mit dem Zug anreisen, sind stets willkommen.

Modellbahnindustrie zu Gast bei der Brohltalbahn

Brohltal

Hagen von Ortloff moderierte Gala „Goldenes Gleis“

Hohen Besuch konnte die Interessengemeinschaft Brohltal-Schmalspureisenbahn e. V. (IBS) am vergangenen Donnerstag am Bahnsteig des „Vulkan-Expreß“ empfangen: Die „Verlagsgruppe Bahn“ hatte zur diesjährigen Verleihung des Modellbahnpreises „Goldenes Gleis“ zur Brohltalbahn eingeladen.

Mit einem Sonderzug, geführt von der historische Mallet-Dampflokomotive „11sm“, fuhr die Festgesellschaft, bestehend aus Vertretern und Geschäftsführern der breit gefächerten Modellbahnindustrie sowie 30 per Gewinnspiel ausgewählten Lesern von Modellbahnzeitschriften, von Brohl aus durch das Brohltal bis hinauf nach Engeln. Unterwegs kümmerten sich die Mitglieder der IBS intensiv um die fachkundigen Gäste und brachten ihnen die Brohltalbahn und die einzigartige Vulkanregion näher.

Der bekannte „Eisenbahn-Romantik“-Moderator Hagen von Ortloff vor der historischen Dampflokomotive „11sm“ im Bahnhof Burgbrohl. Foto: Volkhard Stern, IBS

„Glaube ist zunächst Gefühl“

Brohltal

Laacher Forum mit Pfarrer Rainer Maria Schießler, Vertreter einer modernen Kirche
 „Vergessen Sie nicht, Ihre Handys nach der Veranstaltung wieder anzuschalten“, mit diesem Hinweis hatte Pfarrer Rainer Maria Schießler gleich zu Beginn die Lacher des mit über 500 Besuchern besetzten Klosterforums auf seiner Seite. „Eine lachende Kirche ist mir wichtig“, denn Humor ist ein Mittel der Verkündigung, betonte der Referent im Laacher Forum. Schießlers Predigten sind auch weniger theologisch, sondern wollen die Herzen der Menschen erreichen: „Glaube ist zunächst Gefühl, erst dann kommt das Kognitive. Ich muss spüren, dass das ne ehrliche Veranstaltung ist.“

 

Ausstellungsende „Faszination Eifel“ im Benediktinerkloster Maria Laach

Brohltal

Photoforum Daun:
Viele Wochen lang konnten Besucher und Gäste des Benediktinerklosters Maria Laach die Fotoausstellung „Faszination Eifel“ im Klosterforum besichtigen. Ansichten und Einsichten in Region und Heimat, allesamt Arbeiten von Fotografen des Photoforum Daun. Nun, nach erfolgreichem Verlauf, wurde die Fotoausstellung beendet. Somit auch Zeit, dem Benediktinerkloster Maria Laach besonderen Dank und Anerkennung auszusprechen, für die würdige Präsentation der Werke. Das Photoforum Daun ergriff die Gelegenheit und überreichte Bruder Jacobus OSB, Abtei Maria Laach, ein Foto des dortigen Kapitelsaals. Dieser befindet sich im nicht öffentlich zugänglichen Klausurbereich des Klosters.

„Vulkan-Expreß“ mit Volldampf unterwegs

Brohltal

Schiffskombination und Dampfbetrieb locken in die Eifel

Seit Karfreitag ist der „Vulkan-Expreß“ der Brohltalbahn wieder regelmäßig unterwegs. Zum Monatswechsel stehen nun das erste Dampflokwochenende und der Start der regelmäßigen Schiffsanschlüsse vor der Tür.

Dampflok-Wochenende 30. April / 1. Mai

Mit Volldampf ins Brohltal: am 30. April und 01. Mai ist der kleine Zug erstmalig für dieses Jahr wieder mit der Dampflok „11sm“ unterwegs. Nach einem erweiterten Fahrplan werden an beiden Tagen drei Fahrten von Brohl-Lützing am Rhein nach Kempenich-Engeln in der Eifel angeboten, zwei davon verkehren bis Oberzissen mit der Dampflok. Gefahren wird ab Brohl um 09:10 Uhr (Diesel), 10:30 Uhr und 14:10 Uhr (jeweils Dampf). Rund eine Stunde schnauft die alte Dampflok durch das idyllische Brohltal, bevor in Oberzissen die Dieselloks für die Fahrt über die Steilstrecke nach Engeln vorgespannt werden. Unterwegs werden mehrere Viadukte überquert und ein Tunnel durchfahren. Bei gutem Wetter ist auch die Fahrt im offenen Sommerwagen („Schienencabrio“) ein besonderes Erlebnis.

Ferienregion Laacher See unterwegs auf Messe-Einsätzen

Brohltal

Große Nachfrage am Niederrhein und im Saarland  

Über 200 Aussteller präsentierten sich auf der Tourismusmesse Niederrhein in Kalkar – mit dabei auch das Messe-Team der Ferienregion Laacher See!
Besonders interessiert zeigten sich die mehr als 14.000 Besucher an Gastgeberverzeichnissen und Wanderangeboten der sagenhaften Vulkanregion.
Als besonderer Gast konnte Stefan Pinnow, Moderator des WDR, am Stand begrüßt und umfassend informiert werden. Der beliebte Reisesendungen-Moderator, der seit 2006 mit Eva Assmann und ab Oktober 2010 mit Sandra Quellmann die Sendung „daheim & unterwegs“ im WDR moderiert, ließ es sich nicht nehmen, die Crew persönlich zu interviewen.

St. Ingbert 1: v.l.n.r.: Ministerin Rehlinger, Landrat Saarpfalz-Kreis Dr. Theophil Gallo, Messeleiter Wolfgang Henn, Jutta Kerschbaum vom Messeteam der Ferienregion Laacher See.

Mit dem „Vulkan-Expreß“ ins Jubiläumsjahr

Brohltal

Brohltalbahn startet an Ostern in die 40. Saison

Am 25. März hat die Brohltalbahn den 40. Geburtstag des „Vulkan-Expreß“ gefeiert.
Nun bereitet sich das Team des „Vulkan-Expreß’“ intensiv auf den Start in die Sommersaison vor, in der es spannende Neuerungen gibt!

Saisonstart an Karfreitag, 14. April 2017

Offizieller Start der Sommersaison ist am Osterwochenende. Ab Karfreitag (14. April) startet der kleine Zug mit einer Diesellok wieder regelmäßig auf die rund 18 km lange Strecke durch das Brohltal.

40 Jahre „Vulkan-Expreß“ - IBS feiert Geburtstage bei der Brohltalbahn

Brohltal

Zum 40. Mal jährt sich in der kommenden Woche die „Wiedergeburt“ des Personenverkehrs auf der schmalspurigen Brohltalbahn zwischen Brohl-Lützing und Kempenich-Engeln: am 25. März 1977 verkehrte der erste „Vulkan-Expreß“ für Ausflügler vom Rhein in die Eifel.

Nachdem die Brohltalbahn bereits 1961 den öffentlichen Personennahverkehr von den zuletzt zwischen Brohl und Oberzissen pendelnden Triebwagen auf die im damaligen Zeitgeist „modernen“ bahneigenen Omnibusse verlagert hatte und ab 1974 sogar die Bahngleise zwischen Engeln, Weibern und Kempenich komplett demontierte, schien der Fortbestand der Bahn spätestens ab Ende der 1970er Jahre mehr als unsicher. Zwar hatte die Beschaffung von drei Diesellokomotiven ab 1965 eine deutliche Vereinfachung des Betriebs ermöglicht. Dass das Ende des stetig abnehmenden Güterverkehrs aber auch nur noch eine Frage der Zeit war, schien damals niemand anzuzweifeln.

Mit dem Schiff zum „Vulkan-Expreß“

Brohltal

„MS Beethoven“ und Brohltalbahn nun mit regelmäßigem Angebot

Ab 01. Mai bieten die Fahrgastschifffahrt der „MS Beethoven“ und die Brohltalbahn ein regelmäßiges Kombi-Angebot aus Rhein-Schifffahrt und historischer Schmalspurbahn an. Am 01. Mai sowie an allen Freitagen vom 05. Mai bis 29. September 2017 besteht die Möglichkeit, mit Schiff und Zug in die Ferienregion Laacher See zu reisen.

Los geht es morgens um 10:00 Uhr vom Schiffsanleger der „MS Beethoven“ am Brassertufer in Bonn. Über Linz (ca. 12:30 Uhr) bringt das Fahrgastschiff die Gäste in gemütlicher Fahrt entlang des Siebengebirges rheinaufwärts. Unterwegs wird ein im Fahrpreis eingeschlossenes Mittagessen serviert, welches in der Bordküche des Schiffes frisch zubereitet wird.

Geocacher spenden Erlöse aus „Nacht der Vulkane 2016“

Brohltal

Geocacher spenden Erlöse aus „Nacht der Vulkane 2016“ für den guten Zweck

Der 3. Geocaching-Event im Rahmen der „Nacht der Vulkane“ im Juli des letzten Jahres war der weltweit größte Mega-Event des Jahres 2016. Gleichzeitig war es eins der wenigen für die Gäste kostenfreien Großevents im vergangenen Jahr überhaupt.

Die Durchführung einer solchen Veranstaltung benötigt eine Menge Geld und wurde aus privaten Mitteln zunächst vorfinanziert. Ein tagesfüllendes Programm bei bestem Wetter fesselte die Gäste zum Abschluss der „Nacht der Vulkane“ am letzten Juli-Samstag 2016 in Mendig lange auf dem Eventgelände, so dass das Organisations-Team durch diverse Verkaufseinnahmen einen „kleinen“ Betrag als schwarze Zahl verzeichnen konnte.  Zudem verhalf die gute Zusammenarbeit mit der öffentlichen Hand (Stadt Mendig, Verbandsgemeinde Mendig, Zweckverband Ferienregion Laacher See) dazu, das private finanzielle Risiko in Grenzen zu halten.


25 Artikel (2 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Login

Nachrichten

„Bunkerstraße“ wegen Krötenwanderung gesperrt

Die Verbindungsstraße zwischen Marienthal und Holzweiler ist ab sofort für den Pkw-Verkehr gesperrt. Grund: Die ...

Schule in Adenau: Neue Heizung soll 50 Prozent Energie einsparen

Die Hocheifel-Realschule plus mit der Fachoberschule Adenau erhält eine komplett neue Heizungsanlage. Die ...

Brennholzbestellungen in Waldorf - Öffentliches Losverfahren -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Waldorf: Die Anmeldungen in Waldorf sind erfolgt und die ...

Aufruf zum Einreichen von ehrenamtlichen Bürgerprojekten

Unter dem Motto „weltoffen und regional verwurzelt“ stellt die LAG Rhein-Eifel im Jahr 2018 insgesamt 15.000,- Euro zur Förderung von ...

Firmgruppe aus Altenahr spenden über 400 Euro der „Ahrweiler Tafel“

Im Rahmen der Firmvorbereitung in Altenahr haben 7 Firmlinge 12 Kuchen gebacken, die nach der Sonntagsmesse in Altenahr für ein soziales Projekt ...

Wershofen: Schadstoffsammlung erst in April

Die erste Schadstoffsammlung in Wershofen in diesem Jahr findet am Dienstag, 10. April, statt. Im Abfallratgeber 2018 hat sich ...

Kindertagesstätten: Bis zu 50 Prozent Ganztagsplätze

Kreis Ahrweiler plant dieses Jahr 15 Millionen Euro für die Tagesstätten ein - 511 zusätzliche U3-Plätze ...

Unser Dorf hat Zukunft - Aufruf zur Teilnehme -

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Auch im Jahr 2018 wird wieder der Wettbewerb „Unser Dorf hat ...

Unternehmensnachfolge frühzeitig planen

AW-Wirtschaftsinfo erscheint künftig quartalsweise Unternehmensnachfolgen gewinnen immer mehr an Bedeutung, auch im ...

Verwalter für Geschirrmobile gesucht

Wer möchte ein Geschirrmobil verwalten? Der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler (AWB) hält kreisweit zwei dieser Anhänger bereit, die mit ...

Für Heizöltanks gilt die Meldepflicht

Neue Verordnung zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Alle Heizölanlagen mit mehr als 220 Liter ...

Unterschriftenaktion pro Ahrtalbahn nutzen

Die Online-Unterschriftenaktion des Kreises Ahrweiler zur Ahrtalbahn verbucht aktuell 3.330 Unterschriften von Bürgern. Mit ...

Kreative Bastelideen bereichern ehrenamtliche Seniorenarbeit

Teilnehmerinnen treffen sich erneut am 3. Juli zum Kreativworkshop in Bad Neuenahr
An kreativen Ideen fehlt es nicht. Acht im ...

Sind Firmen fit für die Digitalisierung?

Sprechtag: „Readiness-Check“ ermittelt den Reifegrad Wie weit sind Firmen auf dem Weg zur Digitalisierung? Welche Schritte wollen sie als ...

Vorsprung Digital für Firmen im Kreis Ahrweiler

Kreis und Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern unterzeichnen Kooperationsvereinbarung - Betriebe können kostenfrei zugreifen Firmen im Kreis ...

Heizung, Leuchten, Türen: Firmenaufträge für 133.000 Euro an Kreis-Schulen

Drei Firmenaufträge für Erneuerungsarbeiten an Schulen in Kreisträgerschaft hat der Werksausschuss des ...

4 User online

Montag, 16. Juli 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied