Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 

Artikel zum Thema: Kreis Ahrweiler



Welche Schule wählen? Infos für 900 Viertklässler und ihre Eltern

Kreis Ahrweiler

Neuer Wegweiser für Realschulen plus, IGS und Gymnasien in Kreisträgerschaft

Der neue „Wegweiser weiterführende Schulen" im Kreis Ahrweiler liegt vor. Mit der aktualisierten Auflage der Broschüre wendet sich die Kreisverwaltung an die Eltern der rund 900 Kinder in den vierten Grundschulklassen. Die 28-seitige Schrift, die über die Grundschulen verteilt wurde, informiert über die sieben weiterführenden Schulen in Trägerschaft des Kreises.

Die Broschüre soll den Eltern als ergänzende Sachinformation zu den pädagogischen Empfehlungen dienen, die die Grundschulen für die Schullaufbahn der Kinder gegeben haben. Berichtet wird über Anmeldeverfahren, die Ausstattung mit Neuen Medien, Schülerbeförderung und Bildungswege in Rheinland-Pfalz. Seit dem Jahr 2000 sind rund 100 Millionen Euro in die kreiseigenen Schulen geflossen, größtenteils über das Schulbauprogramm des Kreises.

Ausbildung: Neue Grundausbildung beim THW Ahrweiler begonnen

Kreis Ahrweiler

Einstieg noch möglich
17 Leute haben beim Technischen Hilfswerk (THW) in Ahrweiler die Ausbildung zum THWHelfer begonnen. Während der Ausbildung erlernen die Helferanwärter den Umgang mit Gerätschaften und Einsatzsituationen.
„Dieses Mal haben zehn Frauen und sieben Männer ihre Grundausbildung begonnen“, berichtet der THW-Ausbilder Marco Schmieding. Die THW-Anwärter erlernen während der Ausbildung unter anderem den fachgemäßen und sicheren Umgang mit Ketten, Seilen und Leitern. Weiterhin werden die Grundlagen der Metall-, Gesteins- und Holzbearbeitung mittels Handwerk- und Motorwerkzeugen unterrichtet. Dabei ist neben der Kenntnis der Gerätschaften das Wissen der physikalischen Grundlagen und der Sicherheitsvorkehrungen unabdingbar, um im Einsatzfall effektiv helfen zu können.

THW-Ausbilder Marco Schmieding (r.) mit den neuen Helferanwärtern (v.l. 1. Reihe: Lena Grazek, Annalena Di Carlo, Melina Dannhorst, Annika Schmieding, Tatina Kremser, Bianca Reuter, Fabian Krupp; 2. Reihe: Victoria Bonesteel, Patricia Nadolny, Henry Bonesteel, Nicolai Bonnet, Sebastian Glauer, Martin-Josef Tils, Hendrik Knieps, Claudia Bongart, Marc Weber). (Quelle THW Ahrweiler)

Wettbewerb belohnt wieder innovative Geschäfts-Ideen

Kreis Ahrweiler

Der Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz wird 2016 zum siebten Mal ausgelobt. Er richtet sich an alle Rheinland-Pfälzer, die eine kreative Idee in ein neuartiges Produkt, in eine Dienstleistung oder in ein Verfahren umsetzen möchten. Angesprochen sind in erster Linie Schüler, Auszubildende sowie Studierende, die nach dem Studium eine Geschäftsidee realisieren möchten. Das meldet die Kreisverwaltung Ahrweiler.

Kompost: Jede Menge und gütegesichert

Kreis Ahrweiler

Bitte abholen in Niederzissen, Kripp und Leimbach

Wer braucht Kompost? Die Gelegenheit ist günstig. Auf den Anlagen des Abfallwirtschaftsbetriebs Kreis Ahrweiler (AWB) liegt jede Menge zum Abholen bereit. Auch der Zeitpunkt passt: Rosen und andere Gartenpflanzen lassen sich mit dem Ex-Grünschnitt vor der Winterkälte schützen. Und der Boden erhält schon jetzt Nährstoffe für das kommende Jahr.

Im AW-Kreis können die Bürger ihren Grünschnitt abliefern und wieder als neuen Kompost mitnehmen - beides kostenlos. Den Abgabe- und Abhol-Service gibt es in

    Niederzissen (Abfallwirtschaftszentrum „Auf dem Scheid"),
    Remagen-Kripp (Wertstoffzentrum, hinter Beton-Union) und
    Leimbach bei Adenau (Umschlag- und Wertstoffzentrum, an der B 257).In Kripp und Leimbach können nur kleinere Mengen abgeholt werden, etwa eine Pkw-Anhängerladung.

 Liegt bereit für die Bürger: bergeweise frischer Kompost - und das mit Gütesiegel.

Neue Baumbank am Ringener Rathaus

Kreis Ahrweiler

Versprechen gehalten: Am Rathaus der Gemeinde Grafschaft in Ringen steht eine neue runde Sitzbank. Es handelt sich um ein Geschenk des Kreises Ahrweiler, das Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei den Feiern zum 40-jährigen Bestehen der Gemeinde angekündigt hatte. Nachdem die Grafschafter das Umfeld gestaltet und den Unterbau hergerichtet haben, ist es jetzt soweit: Die Sitzgelegenheit aus Hartholz lädt zum Verweilen ein. „Wir haben den Standort am Rathaus gewählt, um den Gästen von Trauungen und anderen wartenden Menschen auch draußen eine Sitzgelegenheit zu bieten", sagt Bürgermeister Achim Juchem. Außerdem treffen sich an Wochenenden Familien aus der Nachbarschaft mit kleinen Kindern, die den dann freien Parkplatz am Rathaus zum Radfahren nutzen, wie Ringens Ortsvorsteher Toni Palm weiß. Die Eltern schätzen die Bank unter dem Baum auch deswegen, weil sie dort ein schattiges Plätzchen finden.

Kreis Ahrweiler hilft beim Kindergarten Glees mit 200.000 Euro

Kreis Ahrweiler

Weitere U3-Plätze - Gebäude wird saniert - Hoher Eigenanteil der Ortsgemeinden Glees und Wehr

Der Kreis Ahrweiler unterstützt die Ortsgemeinde Glees bei den Modernisierungsmaßnahmen in der dortigen Kindertagesstätte mit 137.000 Euro. Es handelt sich um eine freiwillige Zuwendung für die Sanierung des Gebäudes und den Ausbau für weitere Plätze für Kinder unter drei Jahren (U3). Das hat der Jugendhilfeausschuss (JHA) unter dem Vorsitz von Landrat Dr. Jürgen Pföhler beschlossen. Insgesamt hilft der Kreis in Glees mit knapp 200.000 Euro.

Probealarm: Katwarn testet am 7. Dezember

Kreis Ahrweiler

Die Kreisverwaltung Ahrweiler kündigt einen Probealarm des elektronischen Warn- und Informationssystems Katwarn an für Montag, 7. Dezember, 9 Uhr. Der Probebetrieb dauert 30 Minuten und wird in allen Kommunen des AW-Kreises geschaltet. Überprüft wird die Funktionsfähigkeit der „Warnung der Bevölkerung".

Aktionstag sagt „Nein zur Gewalt gegen Frauen“

Kreis Ahrweiler

Stiftung Opferschutz informiert den Runden Tisch
Im Vorfeld des internationalen Aktionstages „Nein zur Gewalt gegen Frauen" am 25. November befassten sich die Mitglieder des Runden Tisches gegen Gewalt Kreis Ahrweiler auf ihrer Herbstsitzung mit dem Thema Opferschutz.

Christian Mittelhausen (von links) und Manfred Müller von der Stiftung Opferschutz informierten mit Rita Gilles, wie Opfer von Gewalt Hilfen erhalten können.

THW Ahrweiler trainierte Führungsabläufe

Kreis Ahrweiler

Ausbildung/Übung:
Praxis schlägt Theorie
THW Ahrweiler trainierte Führungsabläufe

„Führen kann man theoretisch im Schulsaal lernen. Aber erst in der Praxis offenbart sich, welche Stolpersteine die Arbeit einer Führungskraft behindern können“, fasste der Zugführer des Technischen Hilfswerkes (THW) aus Ahrweiler Thomas Wruck den Nutzen der Übung zusammen. Auf der Trümmerstrecke der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz (AKNZ) übten die Führer, Unterführer und Helfern vom THW Ahrweiler einen Einsatz im Zusammenspiel von mehreren Einsatzgruppen. Informationsbeschaffung und Koordination waren entscheidende Aufgaben der Führungskräfte.

THW-Zugführer informiert sich auf der Lagekarte des Zugtrupps über die Lageentwicklung. Quelle (THW Ahrweiler)

Jubiläums-Weine fürs Jubiläums-Jahr

Kreis Ahrweiler

Der Kreis Ahrweiler wird 200 Jahre - Landrat: „Das passt“

Das Weingut Kloster Marienthal widmet zwei Weine einem besonderen Jubiläum, das im kommenden Jahr ansteht: dem 200-jährigen Bestehen des Kreises Ahrweiler. Präsentiert wurden die roten Tropfen zum Festjahr jetzt von Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Rudolf Mies, Geschäftsführer des Weinguts Kloster Marienthal.

„Wein als traditionelles Aushängeschild des Kreises, ein Kloster mit großer kulturhistorischer Bedeutung, mehrere namhafte Winzergenossenschaften und Weingüter sowie unser rundes Kreisjubiläum - das passt zusammen", sagte Pföhler bei der Präsentation. Die politische Spitze des Kreises mit Kreisbeigeordneten und Fraktionsvorsitzenden des Kreistags zählte zu den ersten Verkostern der Tropfen.

Grünschnitt: Weitere Sammelstellen in den Gemeinden

Kreis Ahrweiler

Abfallwirtschaft: Mehrere Neuerungen ab 2016 - Weniger Stationen mit längeren Standzeiten für Problemabfälle - Kreis sammelt Altpapier selbst

In der Abfallwirtschaft des Kreises Ahrweiler gibt es ab Januar 2016 drei Neuerungen. Das Altpapier wird dann vom Kreis selbst eingesammelt und nicht mehr von einem privaten Entsorgungsunternehmen im Auftrag des Kreises - für die Bürger wird sich bis auf die Farbe der Müllwagen aber nichts ändern. Bei der Sammlung von Grünschnitt und Problemabfall wird der Service teilweise umgestellt.

Das angepeilte Ziel: Service und Qualität für die Bürger sollen sich verbessern. Und das bei Kostenneutralität oder Kosteneinsparungen, damit die Abfallgebühren weiterhin stabil bleiben. Zur Erinnerung: Die Müllgebühren im AW-Kreis sind seit acht Jahren nicht erhöht worden.
Zum Altpapier: Seit Ende 2014 steht fest, dass der AWB das kreisweit anfallende Papier, Pappe und Kartonagen ab 1. Januar 2016 selbst sammelt. Bislang lädt ein vom Kreis beauftragtes Privatunternehmen diese Wertstoffe ein und verkauft sie am Markt. Der entsprechende Entsorgungs- und Verwertungsvertrag endet zum 31. Dezember 2015.

Die Zahl der Grünschnitt-Sammelplätze im Kreis Ahrweiler wird sich erhöhen. Rege genutzt wird vor allem die Grünschnitt-Annahmestelle im Abfallwirtschaftszentrum „Auf dem Scheid" in Niederzissen.

Ahrtal-Residenz stockt Hilfskonto auf

Kreis Ahrweiler

Nachbar in Not: Weihnachtsaktion steht an

Die Ahrtal-Residenz in Bad Neuenahr-Ahrweiler hat die Benefizveranstaltung „Wirtschaftswunder-Revue" ausgerichtet und angekündigt, den Erlös für „Nachbar in Not" zu spenden, den Hilfsfonds des Kreises Ahrweiler für Menschen, die unverschuldet in finanzielle Engpässe geraten sind und keine sonstige Unterstützung zu erwarten haben. Das Ergebnis liegt vor: 2.000 Euro.

 

Solarenergie und Biomasse legen kräftig zu

Kreis Ahrweiler

Statusbericht 2015 zur Energiewende im Kreis Ahrweiler vorgestellt - Kreishaus komplett auf LED umgerüstet

Der Kreis Ahrweiler leistet weiter seinen Beitrag zur Energiewende. Das Ziel lautet, die im Kreisgebiet benötigte Energie langfristig und vollständig aus regenerativen, also nachwachsenden und erneuerbaren Rohstoffquellen zu gewinnen. So soll der Strombedarf bis zum Jahr 2030 bilanziell zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien stammen. Wie ist der aktuelle Sachstand? Antworten gibt der Statusbericht 2015 zur Energiewende im AW-Kreis.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat das 30-Seiten-Papier jetzt dem Kreis- und Umweltausschuss vorgelegt. „Wir kommen gut voran, wobei noch ein langer Weg vor uns liegt, weil wir die großen Rahmenbedingungen von EU, Bund und Land nicht beeinflussen können", meinte Pföhler. Erfreulich sei, „dass die vielen Maßnahmen von Privaten, Kommunen und dem Kreis greifen." Größte Fortschritte gebe es bei der Solarenergie und der Biomasse.

Volksbund sammelt für Kriegsgräber und Friedensarbeit

Kreis Ahrweiler

Den Spendenaufruf des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge gibt Landrat Dr. Jürgen Pföhler an die Bürger im Kreis Ahrweiler weiter. Die diesjährige Haus- und Straßensammlung des Volksbundes findet noch bis 22. November statt.

Der Volksbund erfasst, erhält und pflegt die Gräber der deutschen Kriegstoten im Ausland. Er betreut Angehörige bei der Kriegsgräberfürsorge, berät öffentliche und private Stellen und unterstützt die internationale Zusammenarbeit sowie die Begegnung junger Menschen an den Ruhestätten der Toten. Die Arbeit steht unter dem Motto „Versöhnung über den Gräbern - Arbeit für den Frieden". Pföhler hat die Schirmherrschaft für den Kreis Ahrweiler übernommen. - Info: Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Bezirksverband Koblenz-Trier, Kurfürstenstraße 46, 56068 Koblenz, Ruf 0261/133689-0, E-Mail bv-koblenz-trier@volksbund.de, www.volksbund.de.

 

Doppel-Jubiläum fürs neue Jahrbuch

Kreis Ahrweiler

200 Jahre Kreis Ahrweiler, 90 Jahre „Heimatkalender“

Ganz im Zeichen des Jubiläums im kommenden Jahr steht das Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2016, das aktuell erschienen und druckfrisch erhältlich ist: Der 1816 gegründete Kreis wird 200 Jahre alt. Und gleich noch ein Jubiläum gilt es zu würdigen: Das Jahrbuch erscheint - mit Unterbrechungen - seit 90 Jahren.

Mit dem „Heimatkalender für den Kreis Ahrweiler 1926“ wurde vor neun Jahrzehnten das erste Jahrbuch vorgelegt, damals zur Erinnerung an die Jahrtausendfeier der Rheinlande. Das aktuelle Werk 2016 widmet sich ganz der Kreisentwicklung. Landrat Dr. Jürgen Pföhler sprach bei der Präsentation des Jubiläumsbandes von einer „kleinen Kreisgeschichte in kompakter Form, interessant für Leserinnen und Leser verschiedener Altersstufen“.

Bachrohre: Die lebensfeindlichen Engpässe verschwinden

Kreis Ahrweiler

Obere Ahr-Hocheifel: Wenige Baumaßnahmen schützen hochwertige Gewässer - Arbeiten im Eichenbachtal und im Dreisbachtal

Das Naturschutz-Großprojekt Obere Ahr-Hocheifel (OAH) nimmt zwei weitere Etappen. Im Eichenbachtal und im Dreisbachtal stehen Renaturierungsmaßnahmen an. Dort werden bestehende Betonrohre abgerissen, weil sie den Lebensraum der Fische und weiterer Gewässerlebewesen abschneiden. Deren Wanderwege sollen wieder hergestellt werden. Experten sprechen von „aquatischer Durchgängigkeit für wandernde Organismen in den Gewässern". Die Kreisverwaltung Ahrweiler erklärt Einzelheiten.

Im Eichenbachtal wurden vier solcher Rohrdurchlässe ersetzt, und zwar durch zwei Brücken mit Stahlbeton-Haubenprofilen, eine Plattenüberfahrt und eine Furt. Die alten Rohrdurchlässe waren lebensfeindliche Engpässe für Tiere und Pflanzen an und im Gewässer. In solchen Rohren erhöht sich die Fließgeschwindigkeit, das Wasser schießt hindurch. Am Auslauf der Verrohrung entsteht meist ein Absturz, eine Art Wasserfall. Für viele Fischarten und andere Bachlebewesen ist dies ein unüberwindbares Hindernis auf ihrem Weg bachaufwärts.


639 Artikel (40 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Login

Nachrichten

new: 23.01.2018  „Die Antwort der Post ist unbefriedigend“

Briefzustellung: Landrat äußert sich besorgt, dass Postgesetz ausgehöhlt wird Mit Skepsis begegnet Landrat ...

new: 22.01.2018 Tolle Erfolge am Ende des Jahres

Pressebericht Turnverein Bad Breisig Ende des Jahres fand in Urmitz die Bezirkseinzelmeisterschaft der Judo Kits U10 und U12 ...

Schulungsinitiative Demenz im Landkreis Ahrweiler

Fünfteiliger Grundkurs ab 21. Februar in Bad Neuenahr-Ahrweiler Demenz ist eine der häufigsten Krankheiten im hohen ...

BAföG-Stelle ein Tag geschlossen

Die BAföG-Stelle der Kreisverwaltung Ahrweiler (Schüler-BAföG und Aufstiegs-BAföG) ist am Dienstag, 30. ...

Agrarförderung: Info-Termin zum eAntrag

Landwirte müssen ihre Anträge auf Agrarförderung vollständig auf elektronischem Weg stellen (eAntrag). Dazu ...

„Unser Dorf“: Anmelden für 2018

Dörfer, Vereine sowie Aktivitäten für Jugend und Familien bewerten und belohnen Die Vorbereitungen für ...

Neues Schuljahr: Bei Engpässen greift Nachmeldeverfahren

Realschulen plus und Gymnasien sowie die IGS Remagen informieren Eltern von angehenden Fünftklässlern Die Informationsveranstaltungen der ...

Verstrickungen auch in 2018 - Wollspenden sind willkommen

Die Strickerinnen vom Strickcafé treffen sich wöchentlich zum Handarbeiten im Mehrgenerationenhaus Bad Neuenahr. ...

45.000 Bescheide für Abfallgebühren kommen Ende Januar

Neu: Basisgebühr, Leerungsgebühr und Rückvergütung für Altpapier Ende Januar versendet der Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis Ahrweiler ...

Viele Bestellungen für Bio- und PLuS-Tonnen: AWB bittet um Geduld

Zwischenzeitlich Restmüll- und Biosäcke benutzen - Infos im Abfallratgeber Beim Abfallwirtschaftsbetrieb Kreis ...

„Wir freuen uns über jeden Förderantrag“

Jahres-Bilanz 2017 der AW-Förderprogramme: 195.000 Euro für Clubhäuser, Sportgeräte, Schutzhütten, ...

Judokas groß beim Bonsai-Cup

(Pressetext Turnverein Bad Breisig)
Ende 2017 fand in Remagen der internationale Bonsai-Cup statt. In der Klasse U10 setzte ...

Förderprogramm „Wohnen in Orts- und Stadtkernen“ läuft

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Bad Breisig: Das Land Rheinland-Pfalz fördert die Stärkung ...

Schulanmeldung der sogenannten „Kann-Kinder“ im Schuljahr 2018/2019

Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, können auf Antrag der Eltern in die Schule aufgenommen werden, wenn aufgrund ...

Fundgrube für Gemeindegeschichte in Brohl-Lützing eröffnet

Bericht aus dem Rathaus der Verbandsgemeinde Bad Breisig Brohl-Lützing: Die Ortsgemeinde Brohl-Lützing eröffnet unter der ehrenamtlichen ...

AW-Wirtschaftsförderung erweitert Beratungsangebot

Sprechtage zu Förderprogrammen für Firmen - Termine im Kreishaus Die Kreisverwaltung Ahrweiler baut das Serviceangebot ihrer Abteilung für ...

4 User online

Dienstag, 23. Januar 2018

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.4.2.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied