Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied

Lebendiges Ahrweiler

Fotos und Texte aus dem Kreis Ahrweiler

  


Inhalt

Zufallsbilder

 

Artikel Übersicht


Coronavirus: Ein weiterer Todesfall und neun Neuinfektionen im Kreis

Kreis Ahrweiler

Heute gibt es neun Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: vier in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, jeweils zwei in der Stadt Sinzig und der Verbandsgemeinde Bad Breisig sowie eine in der Verbandsgemeinde Brohltal. Darüber hinaus ist bedauerlicherweise eine Person aus der Stadt Sinzig an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus verstorben.

Die Anzahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Ahrweiler liegt aktuell bei 237. 36 Personen sind bisher an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Ahrweiler liegt bei 101 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche an. Damit befindet sich der Kreis weiterhin in der „Alarmstufe“ rot des Warn- und Aktionsplans des Landes Rheinland-Pfalz.

Öffentliche Belobigung

Kreis Ahrweiler

 für Claudia Langenbach, Thomas Müller und Reimund Neukirchen aus Bad Neuenahr-Ahrweiler

Für ihre herausragende Zivilcourage sind Claudia Langenbach, Thomas Müller und Reimund Neukirchen mit einer öffentlichen Belobigung des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden. Landrat Dr. Jürgen Pföhler zeigte sich tief beeindruckt vom „mutigen Einsatz“ und gratulierte Thomas und Claudia Müller (geborene Langenbach) sowie Reimund Neukirchen in einem persönlichen Schreiben im Namen des Kreises Ahrweiler zu dieser besonderen Auszeichnung.

Neukirchen und das zwischenzeitlich verheiratete Ehepaar Müller waren als Ersthelfer einem Verunfallten zu Hilfe gekommen, der sich mit seinem Wagen mehrfach überschlagen hatte. Trotz des in Brand geratenen Fahrzeuges konnten sie gemeinsam mit weiteren Helfern den Mann aus seinem Wagen befreien und durch sofort eingeleitete Hilfsmaßnahmen das Leben des Mannes retten.

Aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens im Rahmen der Corona-Pandemie musste auf eine offizielle Feierstunde anlässlich der Auszeic hnung verzichtet werden.

„Der Kampf gegen das Coronavirus ist ein Marathonlauf“

Kreis Ahrweiler

Zweiter Impfstoff kommt – Betrieb im Impfzentrum läuft reibungslos

Gute Nachrichten im Kampf gegen das Coronavirus: Mit dem Moderna-Impfstoff steht ab sofort ein weiteres Serum zur Immunisierung zur Verfügung. Damit können die Corona-Impfungen weiter vorangetrieben werden. Landrat Dr. Jürgen Pföhler freut sich über die  Zulassung eines weiteren Impfstoffs: „Bislang war die Impfstoffmenge knapp bemessen. Das verlangt uns allen viel Geduld ab. Entscheidend aber ist, dass wir jetzt so viel und so schnell wie möglich Impfstoff bekommen, um vordringlich die besonders gefährdeten Menschen und in einem zweiten Schritt die breite Bevölkerung zu impfen.“
Die Auslieferung des Moderna-Impfstoffes beginnt in Rheinland-Pfalz in den nächsten Tagen und erfolgt aufgrund der geringen Menge zunächst an die acht großen Schwerpunkt-Krankenhäuser des Landes. Des Weiteren wird im ersten und zweiten Quartal die Zulassung der Impfstoffe von AstraZeneca, Johnson-Johnson und Curevac erwartet.

 Noch ist die Menge an Impfstoff begrenzt. Zusätzliche Lieferungen und in Aussicht gestellte Zulassungen weiterer Impfstoffe sollen den Engpass beheben und die Impfkampagne voranbringen. Foto: Kreisverwaltung Ahrweiler / Bernhard Risse

Erfolgreicher Impfstart im Kreis Ahrweiler

Kreis Ahrweiler

Landrat Dr. Pföhler: „Der Betrieb läuft reibungslos, aber wir brauchen mehr Impfstoff“

Die gute Nachricht vorweg: Der Betrieb des Landesimpfzentrums in Grafschaft-Gelsdorf und die Arbeit der mobilen Impfteams im Kreis Ahrweiler sind erfolgreich angelaufen. Seit Beginn der Impfaktion am 5. Januar in der Senioreneinrichtung St. Josef in Bad Breisig sind bis heute insgesamt über 2.500 Menschen der  priorisierten Personengruppen geimpft worden. Impfzentrumskoordinator Fabian Schneider und sein Stellvertreter, Daniel Blumenberg, machen noch einmal deutlich: „Noch sind unsere Kapazitäten bei weitem nicht ausgeschöpft. Je mehr Impfstoff uns das Land zur Verfügung stellt und die Terminvergabe durch die zentrale Terminvergabestelle des Landes entsprechend angepasst wird, desto mehr Impfungen sind im Kreis möglich.“

Coronavirus: 17 Neuinfektionen im Kreis

Kreis Ahrweiler

Heute gibt es 17 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: drei in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, neun in der Stadt Sinzig, zwei in der Verbandsgemeinde Altenahr, jeweils eine in den Verbandsgemeinden Bad Breisig und Brohltal sowie eine in der Gemeinde Grafschaft.

Die Anzahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Ahrweiler liegt aktuell bei 257. 35 Personen sind bisher an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Ahrweiler liegt bei 105 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche an. Damit befindet sich der Kreis weiterhin in der „Alarmstufe“ rot des Warn- und Aktionsplans des Landes Rheinland-Pfalz.

Coronavirus: 28 Neuinfektionen im Kreis

Kreis Ahrweiler

Heute gibt es 28 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: neun in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, jeweils sechs in den Städten Remagen und Sinzig, jeweils drei in den Verbandsgemeinden Bad Breisig und Brohltal sowie eine in der Gemeinde Grafschaft.

Die Anzahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Ahrweiler liegt aktuell bei 263. 35 Personen sind bisher an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Ahrweiler liegt bei 109 Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche an. Damit befindet sich der Kreis weiterhin in der „Alarmstufe“ rot des Warn- und Aktionsplans des Landes Rheinland-Pfalz.

Gemeindeschwester plus unterstützt bei der online Terminvergabe für die Impfung

Kreis Ahrweiler

Die Impfung im Kreis Ahrweiler ist sehr gut gestartet. Der Andrang zur Terminvergabe ist groß.

„Viele oft alleinstehende Senioreninnen und Senioren rufen mich verzweifelt an, da sie ständig in Warteschleife der Hotline stecken oder erst gar nicht durchkommen“, so Ingrid Neubusch, Gemeindeschwester plus im Stadtgebiet Bad Neuenahr-Ahrweiler und in der Gemeinde Grafschaft.

„Ich biete den Seniorinnen und Senioren meine Unterstützung an und helfe bei der Online-Anmeldung“, erklärt Ingrid Neubusch und ergänzt: „Außerdem versuche ich alle Fragen rund um das Thema zu beantworten.“

Coronavirus: 20 Neuinfektionen im Kreis

Kreis Ahrweiler

Sinziger Seniorenzentrum durch mobiles Impfteam versorgt

Heute gibt es 20 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: sieben in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, jeweils drei in den Städten Remagen und Sinzig, zwei in der Verbandsgemeinde Altenahr, drei in der Verbandsgemeinde Bad Breisig sowie zwei in der Gemeinde Grafschaft.

Mit dem Seniorenzentrum „Maranatha“ in Sinzig wurde heute eine weitere Einrichtung im Kreis durch ein mobiles Impfteam versorgt. Die Bereitschaft von Bewohnerinnen, Bewohnern und Personal, sich impfen zu lassen, lag bei rund 65 Prozent.

Gemeindeschwestern plus unterstützen Senioren bei der Impfterminierung

Kreis Ahrweiler

Viele ältere Menschen über 80 Jahre möchten sich gegen das Coronavirus impfen lassen, wissen aber nicht, wie sie einen Termin bekommen können. Die Telefonhotline des Landes ist häufig überlastet und zum Teil nicht erreichbar. Eine Online-Anmeldung scheitert für viele Menschen an der fehlenden Internetanbindung oder sie kennen sich mit den digitalen Medien nicht aus.
 
Bei solchen Problemen wollen die vier Gemeindeschwestern plus im Kreis helfen: In einer gemeinsamen Initiative mit dem Kreis als Projektträger sowie dem Caritasverband Rhein-Mosel-Ahr e. V., dem DRK Kreisverband Ahrweiler e. V. und dem Zweckverband Sozialstation Adenau-Altenahr als Anstellungsträger bieten sie hochbetagten Menschen über 80 Jahre, die noch keinen Pflegegrad und keine sonstige Unterstützung haben, ihre Hilfe an. Landrat Dr. Jürgen Pföhler begrüßt diese Initiative ausdrücklich: „Wir müssen jetzt die älteren Menschen unterstützen und dürfen sie nicht alleine lasse n. Durch das gute Miteinander in unserem Kreis wird es uns gelingen, auch diese schwierige Zeit zu meistern.“

Ehrenamtsschule im Kreis Ahrweiler geht an den Start

Bad Breisig

Bundesweit einzigartiges Qualifizierungsangebot für Vereine und Initiativen
Die neu gegründete Ehrenamtsschule im Kreis Ahrweiler geht an den Start: Ab sofort bietet der Kreis in Kooperation mit der Kreisvolkshochschule Ahrweiler e.V. allen Vereinen und Initiativen im Kreis die kostenlose Qualifizierungsmaßnahme an. Die erste Ehrenamtsschule startet am Samstag, den 20. März 2021. Alle Vereine sind angesprochen, unabhängig von ihrer Größe oder Sparte.

Landrat Dr. Jürgen Pföhler freut sich über die schnelle Umsetzung der Idee zur Gründung einer Ehrenamtsschule im Rahmen von „Weitermachen! Kreis Ahrweiler“ im Bundesprojekt „Hauptamt stärkt Ehrenamt“: „Die Ehrenamtsschule ist ein bundesweit einzigartiges Qualifizierungsangebot für Vereine und Initiativen.“ Ziel sei es, so Pföhler weiter, insbesondere junge, motivierte Nachwuchstalente kreisweit zu gewinnen und bereits aktive Ehrenamtliche mit Beratungs- und Schulungsangeboten in ihrer Arbeit zu unterstützen.


 Landrat Dr. Jürgen Pföhler (3.v.r.) und der Leite r der KVHS, Michael Jacob (2.v.l.), stellen den Flyer zum bundesweit ersten Qualifizierungsangebot für Vereine „Ehrenamtsschule im Kreis Ahrweiler“ vor. Mit dabei: Projektleiter Mario Stratmann (3.v.l.), Michaela Wolff, Team „Weitermachen!“ (r.),  Carmen Gros, stellv. Abteilungsleiterin Förderprogramme/Landwirtschaft (2.v.r.) und Christian Hofeditz (l.), stellv. Leiter der KVHS. Foto: Kreisverwaltung Ahrweiler / Bernhard Risse

Vier Millionen Euro für den Landkreis Ahrweiler

Kreis Ahrweiler

Innenminister Lewentz übergibt Förderbescheid

Innenminister Roger Lewentz hat dem Landkreis Ahrweiler eine Förderung in Höhe von vier Millionen Euro aus dem Investitionsstock 2020 für den Um- und Anbau des Verwaltungsgebäudes der Kreisverwaltung Ahrweiler zugesagt. Den Förderbescheid übergab Lewentz heute Morgen, 15. Januar 2021, in der Kreisverwaltung Ahrweiler an Landrat Dr. Jürgen Pföhler.

„Der Landkreis Ahrweiler beabsichtigt mit den gewährten Fördermitteln in Höhe von vier Millionen Euro den Umbau, die Sanierung und die Erweiterung des Verwaltungsgebäudes der Kreisverwaltung in Ahrweiler“, so Innenminister Roger Lewentz. Ein Anbau soll künftig das Raumangebot des Verwaltungsgebäudes erweitern. Dringend erforderlich machen diesen, die in den letzten Jahren stark gewachsenen personellen Strukturen. Zudem sollen die Tiefgarage und die Heizungsanlage saniert werden. Vorgesehen sind ebenfalls der Umbau der Zulassungsstelle, die Umgestaltung des Eingangsbereiches und ein Austausch der Verglas ung der Fenster.

 (v. l.): Jörg Hamacher, Werkleiter Eigenbetrieb Schulen Gebäudemanagement, Erich Seul, Fachbereichsleiter, Innenminister Roger Lewentz und Landrat Dr. Jürgen Pföhler bei der Übergabe des Förderbescheids. Foto: Kreisverwaltung Ahrweiler / Bernhard Risse

Coronavirus: 26 Neuinfektionen im Kreis

Kreis Ahrweiler

 

Mobiles Impfteam versorgt weitere Senioreneinrichtung

Heute gibt es 26 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: neun in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, drei in der Stadt Remagen, acht in der Stadt Sinzig, je eine in den Verbandsgemeinden Adenau, Bad Breisig und Brohltal sowie drei in der Gemeinde Grafschaft.

Mit dem Seniorenheim „St. Maria-Josef“ in Bad Neuenahr-Ahrweiler wurde heute eine weitere Einrichtung im Kreis durch ein mobiles Impfteam versorgt. Die Bereitschaft von Bewohnerinnen, Bewohnern und Personal, sich impfen zu lassen, lag bei mehr als 80 Prozent.

 

Wer schreibt fürs neue Heimatjahrbuch?

Kreis Ahrweiler

Die Vorbereitungen für das Heimatjahrbuch Kreis Ahrweiler 2022 sind angelaufen. Wer macht mit? Wer möchte einen Beitrag verfassen? Landrat Dr. Jürgen Pföhler und Redaktionsleiter Jürgen Kempenich wenden sich an Autorinnen und Autoren aller Altersgruppen und rufen sie zur Mitarbeit auf. Besonders freuen würden sie sich über Beiträge von Schülern und Jugendlichen.

Coronavirus: 14 Neuinfektionen im Kreis

Kreis Ahrweiler

Weitere Impfungen in Senioreneinrichtung

Heute gibt es 14 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: fünf in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, jeweils drei in den Städten Remagen und Sinzig, jeweils eine in den Verbandsgemeinden Altenahr und Brohltal sowie eine in der Gemeinde Grafschaft.

Mit der Einrichtung „Marienburg“ in Kempenich wurde heute eine weitere Alten- und Senioreneinrichtung im Kreis durch ein mobiles Impfteam versorgt. Die Bereitschaft von Bewohnerinnen, Bewohnern und Personal, sich impfen zu lassen, lag bei rund 90 Prozent.

Pflegestützpunkte ab 2021 unter neuer E-Mail-Adresse erreichbar

Kreis Ahrweiler

Zum Jahreswechsel sind die Pflegestützpunkte in Rheinland-Pfalz und somit auch im Kreis Ahrweiler auf ein neues EDV-System umgestiegen. Aus diesem Grund erreicht man die Fachkräfte in den Pflegestützpunkten seit Januar unter neuen E-Mail-Adressen. Aus dem Punkt zwischen „pflegestuetzpunkte“ und „rlp“ wurde ein Minuszeichen. Das bedeutet, die neuen E-Mail-Adressen sind wie folgt aufgebaut: Vorname.Nachname@pflegestuetzpunkte-rlp.de.

Auf die telefonische Erreichbarkeit hat die Systemumstellung keine Auswirkungen. Zu erreichen sind die vier Pflegestützpunkte im Kreis unter folgenden Kontaktdaten: Pflegestützpunkt Adenau, Telefon: 02691/ 305-612 oder 613; Pflegestützpunkt Bad Neuenahr-Ahrweiler, Telefon: 02641/759-850; Pflegestützpunkt Niederzissen, Telefon: 02636/800-554 und Pflegestützpunkt Sinzig, Telefon: 02642/991-156 oder -237.

Impfstoff-Menge kann jetzt voll ausgeschöpft werden

Kreis Ahrweiler

EU erteilt Zulassung für Entnahme einer sechsten Dosis des Biontech-Impfstoffs

Gute Nachrichten auch für den Kreis Ahrweiler: Die europäische Arzneimittel-Agentur EMA hat die Zulassung erteilt, dass nun auch eine sechste Dosis des Impfstoffs aus einer Phiole des Herstellers Biontech/Pfizer aufgezogen werden darf. Bislang waren lediglich fünf Impfdosen je Durchstechflasche zulässig. Grund für die Ausweitung ist eine einkalkulierte Übermenge des Impfstoffs der Flaschen, die aufgrund der bisher verwendeten Spritzen nicht entnommen werden durfte. Für den Kreis bedeutet das ein Plus an möglichen Corona-Schutzimpfungen von rund 20 Prozent gegenüber den bisherigen Kalkulationen.

 Bleibt eine vollständige sechste Dosis des Impfstoffs übrig, können Apotheker Heins Brands aus Bad Neuenahr-Ahrweiler und seine KollegInnen auch di ese aufziehen. Foto: Kreisverwaltung / Bernhard Risse


2247 Artikel (141 Seiten, 16 Artikel pro Seite)

 

Login

Nachrichten

new: 18.01.2021 Coronavirus: Ein weiterer Todesfall und neun Neuinfektionen im Kreis

Heute gibt es neun Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: vier in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, jeweils zwei in der ...

new: 18.01.2021 Öffentliche Belobigung

 für Claudia Langenbach, Thomas Müller und Reimund Neukirchen aus Bad ...

new: 18.01.2021 „Der Kampf gegen das Coronavirus ist ein Marathonlauf“

Zweiter Impfstoff kommt – Betrieb im Impfzentrum läuft reibungslos
Gute Nachrichten im Kampf gegen das Coronavirus: ...

new: 18.01.2021 Erfolgreicher Impfstart im Kreis Ahrweiler

Landrat Dr. Pföhler: „Der Betrieb läuft reibungslos, aber wir brauchen mehr Impfstoff“
Die gute ...

new: 17.01.2021 Coronavirus: 17 Neuinfektionen im Kreis

Heute gibt es 17 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: drei in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, neun in der Stadt ...

Coronavirus: 28 Neuinfektionen im Kreis

Heute gibt es 28 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: neun in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, jeweils sechs in den ...

Gemeindeschwester plus unterstützt bei der online Terminvergabe für die Impfung

Die Impfung im Kreis Ahrweiler ist sehr gut gestartet. Der Andrang zur Terminvergabe ist groß. „Viele oft ...

Coronavirus: 20 Neuinfektionen im Kreis

Sinziger Seniorenzentrum durch mobiles Impfteam versorgt
Heute gibt es 20 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: sieben ...

Gemeindeschwestern plus unterstützen Senioren bei der Impfterminierung

Viele ältere Menschen über 80 Jahre möchten sich gegen das Coronavirus impfen lassen, wissen aber nicht, wie sie einen Termin bekommen ...

Ehrenamtsschule im Kreis Ahrweiler geht an den Start

Bundesweit einzigartiges Qualifizierungsangebot für Vereine und Initiativen
Die neu gegründete Ehrenamtsschule im ...

Vier Millionen Euro für den Landkreis Ahrweiler

Innenminister Lewentz übergibt Förderbescheid
Innenminister Roger Lewentz hat dem Landkreis Ahrweiler eine ...

Coronavirus: 26 Neuinfektionen im Kreis

  Mobiles Impfteam versorgt weitere Senioreneinrichtung
Heute gibt es 26 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: ...

Wer schreibt fürs neue Heimatjahrbuch?

Die Vorbereitungen für das Heimatjahrbuch Kreis Ahrweiler 2022 sind angelaufen. Wer macht mit? Wer möchte einen ...

Coronavirus: 14 Neuinfektionen im Kreis

Weitere Impfungen in Senioreneinrichtung
Heute gibt es 14 Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis: fünf in der Stadt ...

Pflegestützpunkte ab 2021 unter neuer E-Mail-Adresse erreichbar

Zum Jahreswechsel sind die Pflegestützpunkte in Rheinland-Pfalz und somit auch im Kreis Ahrweiler auf ein neues EDV-System ...

Impfstoff-Menge kann jetzt voll ausgeschöpft werden

EU erteilt Zulassung für Entnahme einer sechsten Dosis des Biontech-Impfstoffs
Gute Nachrichten auch für den Kreis ...

5 User online

Montag, 18. Januar 2021

    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © by Lebendiges Ahrweiler

Diese Webseite basiert auf pragmaMx 2.5.1.


Ahrweiler           Koblenz           Mayen           Neuwied